FANDOM


Stub 150px
Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst der Fan-Community dieses Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.
Der Grund ist bisher nicht genauer angegeben worden.

Attack on Titan: Lost Girls (Manga) ist der zweite Roman zum Franchise Attack on Titan. Zuvor erschien Attack on Titan: The Harsh Mistress of the City. In Japan und dem USA ist er der dritte Romanreihe, da bereits Attack on Titan: Before the Fall (Manga) als Roman erschienen ist. Wikilinks:

UnterschiedeBearbeiten

Zwischen dem digitalen Roman (Visual Novel) und dem Kurzroman (Light Novel) besteht der Unterschied in visueller Form. Der Text ist bei beiden Romanen gleich. Im digitalen Roman sind die Bilder farbig und die Texte erscheinen unterhalb oder mittig im Bild. Im Kurzroman hingegen sind weniger Bilder zu finden und sie sind in Schwarzweiß gehalten.

Das Kapitel Lost Girls erschien nur im Kurzroman. Die Kapiteln sind im digitalen Roman in Unterkapiteln unterteilt. Im Kurzroman wurden diese Unterkapiteln mit Einleitungsnummern versehen.

VeröffentlichungenBearbeiten

Der Roman erschien zuerst als Visual Novel, welches verteilt auf zwei DVDs und Blu-Rays erschienen ist. Sie sind nur in Japan erhältlich. 2014 wurden diese Romane gesammelt und als Kurzroman Attack on Titan: Lost Girls neuveröffentlicht. Der namensgebene Romanteil Lost Girls ist nur im Kurzroman zu lesen. Noch im selbem Jahr wurde es als Manga adaptiert. Allerdings beginnt der Manga mit dem Handlungsteil Wall Sina, Goodbye.

In Deutschland brachte der Verlag Carlsen Manga den Kurzroman am 29. August 2016 heraus. Der Manga folgte am 28. April 2017. Wit Studio und Production I.G setzten den Roman als Anime um. Mit einer Laufzeit von 24 Minuten startet die Episode Wall Sina, Goodbye: Part One.

HandlungBearbeiten

Der Roman gewährt dem Leser Einblicke in die Gedanken von Mikasa Ackermann und Annie Leonhardt. Doch zuvor startet der Roman mit einer Einleitung. In diesem Artikel werden die Kapitel der Light Novel zusammengefasst.

IntroductionBearbeiten

In der Einleitung erwähnt der Autor Hiroshi Seko, dass die Light Novel zuvor als Visual Novel erschienen ist. Das Visual Novel ist ein digitaler Roman mit Klickereignissen. Die Kapitel Lost in the Cruel World und Wall Sina, Goodbye erschienen als Bonusmaterial zum Anime auf DVD und Blu-Ray.

Lost in the Cruel WorldBearbeiten

Verloren in der grausamen Welt. Mikasa geht der Gasvorrat zur Neige, wodurch sie mit ihrer 3D-Manöver-Apparat nicht mehr schnell genug vor Titanen fliehen kann. Sie hat die Aufgabe die Stadt Trost, die gerade von Titanen eingenommen wird, zu verteidigen. Als ihr ein Titan gegenübersteht, erinnert sie sich zurück an die gemeinsame Zeit mit Eren Jäger und der Familie Jäger. Ihre Erinnerungen sind verschwommen, wodurch sich viele Ereignisse zu einem Ereignis verschmischen. Doch dann besinnt sie sich auf Erens Worte, dass man ohne Kampf nicht überleben kann! Sie greift nach ihrem rotfarbigen Schal, den Eren ihr einst gab. Sie richtet sich auf, als sie plötzlich einen Schrei hört – Die Hoffnung der Menschheit, die Stadt Trost wieder zurückerobern zu können.

Wall Sina, GoodbyeBearbeiten

Mauer Sina, Ade! Annie ist nicht in großer Freude. Denn sie soll während der 57. Expedition hinter die Mauern, die morgen stattfinden wird, Eren entführen. doch dazu muss sie sich krank melden. Also bittet sie Hitch Dreyse um den Gefallen, sie krank melden zu lassen. Als Gegenleistung verlangt Hitch, dass Annie für sie die vermisste Carlie Stratmann aufsucht. Widerwillig stimmt sie zu. Statt die Vermisste als unauffindbar zu deklarieren, sucht sie nach ihr. Dabei stößt sie auf dunklen Geschäfte der Familie Stratmann innerhalb der Mauer Sina und Bezirk Stohess.

Lost GirlsBearbeiten

Verlorene Mädchen. Dieser Kapitel behandelt die letzte Folge des Animes in der ersten Staffel.

In Bezirk Stohess tritt Mikasa auf Annies Stirn, als Annie versucht über die Mauern zu fliehen. Die beiden Frauen erinnern sich an ihr gemeinsames Gespräch in der Küche zurück, während ihrer Grundausbildung in der 104. Trainingseinheit. Annie bereitet das Essen zu, als Mikasa sie über ihren Ring befragt. Annie versucht so wenig wie möglich von sich preiszugeben.