FANDOM


Erwin Smith (Anime) Der Titel dieses Artikels ist eine inoffizielle Übersetzung des japanischen Namens.
Die Übersetzung ist so genau wie möglich, aber sollte nicht als offiziell angesehen werden, bis sie unter einer deutschen Quelle erscheint.


Aurille (アウリール Aurīru?)[1] ist ein Adeliger, der innerhalb der Mauer Sina lebt.

AussehenBearbeiten

Aurille ist ein etwas kleiner, rundlicher Mann mit kurzen schwarzen Haaren, die er ordentlich gekämmt hat. Er trägt extravagante Kleidung und hilft König Fritz das Königreich zu regieren.

PersönlichkeitBearbeiten

Aurille ist ein grausamer und selbstsüchtiger Mann, der sich nur um seine eigenen Interessen kümmert und sich nicht um das Wohlergehen der Bürger der Mauern kümmert. Nachdem er davon überzeugt wurde, dass die Mauer Rose gefallen ist, befiehlt er zu verhindern, dass Flüchtlinge die Mauer Sina betreten, aus Angst, dass die daraus resultierende Nahrungsmittelknappheit zu einem Bürgerkrieg innerhalb der Mauert Sina führen könnte.

HandlungBearbeiten

Der AufstandBearbeiten

Aurille ist Teil einer Audienz mit anderen Adligen in Anwesenheit von König Fritz. Er ist besorgt über den Vorschlag von Rod Reiss, dass die königliche Regierung anfängt Essensrationen an die Bürger innerhalb der Mauern zu verteilen, aber Rod beharrt darauf, dass die Ausgaben notwendig seien, um die Moral der Bürger zu stärken und die öffentliche Zustimmung der königlichen Familie zu verbessern.[2]

In einem weiteren Treffen, um zu diskutieren, welche Informationen sie sammeln konnten, äußert Aurille seine Bedenken bezüglich des Aufklärungstrupps, die ihre Rolle bei Nicks Tod entdeckt haben, wenn sie nicht vorsichtig sind, aber Gerald argumentiert, dass, was der Aufklärungstrupps entdeckt, egal ist. Das Treffen wird durch die Ankunft eines Briefes von Rod unterbrochen, der sie darüber informiert, dass er Eren und Historia gefangen genommen hat und gegen den Aufklärungstrupp vorgeht.[3]

Die Adelingen besprechen Erwins Befragung

Die Adelingen besprechen Erwins Befragung

Nach Erwins Verhaftung veranstalten die Abgeordneten ein Treffen, um darüber zu diskutieren, welche Informationen aus seiner Vernehmung gewonnen werden konnten. Das Treffen wird unterbrochen durch die Nachricht, dass Erwin zu seinem Prozess gekommen ist. Als sie das Treffen beenden, um Erwins Prozess zu leiten, erklärt Aurille glücklich, dass die Geheimnisse der Mauern, sobald sie Erwin hingerichtet haben, wieder in Sicherheit sind. Als sie in Fritz' Thronsaal ankommen, beginnt Aurille den Prozess, indem er Erwin fragt, ob er noch irgendwelche letzten Worte hat.[4]

Aurille befiehlt die Tore der Mauer Sina zu schließen

Aurille befiehlt die Tore der Mauer Sina zu schließen

Erwin argumentiert, dass der Aufklärungstrupp notwendig ist, da er die einzige Hoffnung der Menschheit ist, die Mauer Maria zurückzuerobern und die Nahrungsmittelknappheit zu beenden, die einen Bürgerkrieg innerhalb der Mauern zu verursachen droht. Aurille und Gerald ignorieren jedoch das Argument und sprechen stattdessen von Erwin Verletzung der Menschheitscharta. Nachdem er eine Aussage von Dot Pixis erhalten hat, erklärt Aurille der Versammlung, dass Erwin wegen seiner Verbrechen zum Tode verurteilt wird.

Als Erwin weggebracht wird, betritt eine Soldatin den Saal, um zu verkünden, dass die Mauer Rose durchbrochen wurde. Bevor Dot Pixiss das anwesende Militärpersonal mobilisieren kann, befiehlt Aurille, die Tore der Mauer Sina für alle Flüchtlinge zu schließen, aus Angst, dass der Bürgerkrieg ausbrechen wird, den Erwin vorhergesagt hat. Er beruhigt dann ruhig seine Kameraden, dass sie nur noch ein paar Tage auf Rod Reiss warten müssen, um den Urtitan von Eren Jäger zu erhalten. Sie werden durch die Ankunft von Darius Zackly unterbrochen, der mit Dot Pyxis erklärt, dass der Bericht von dem Durchbrechen der Mauer Rose, gefälscht wurde, um zu testen, wie sie auf die Krise reagieren würden. Aurille versucht zu erklären, dass die Öffentlichkeit mit ihrem König zusammenhalten wird, aber Zackly enthüllt, dass eine lokale Zeitung einen Artikel veröffentlicht hat, der enthüllt, dass der Aufklärungstrupp für die Handlungen von der königlichen Regierung bestraft wurde und dass Fritz nicht der wahre König ist.[5]

Aurille wird von Zackly gefoltert

Aurille wird von Zackly gefoltert

Nach dem Sturz der Regierung werden Aurille und seine Kameraden wiederholt von Zackly gefoltert oder gewaltsam verhört. In der Gewissheit, dass Rod die Erinnerungen der Bevölkerung löschen kann, sobald er den Urtitan gefunden hat, kümmern sich die Adligen nicht darum, irgendetwas geheim zu halten und geben alle Geheimnisse der Regierung frei.

Zackly beschließt, Aurilles Folter zu beenden, indem er ihn an eine Maschine hängt, die ihn zwingen wird, seinen eigenen Kot zu essen. Währenddessen erzählt Zackly glücklich, dass Aurille jede Woche in der Öffentlichkeit vorgeführt wird, um ihn vor seinen früheren Bürgern zu demütigen. Unerschrocken verspottet Aurille Zackly wütend und behauptet, dass er bald seine Erinnerungen verlieren wird. Zackly kümmert sich nicht um Aurilles Worte und steckt ihm aufgeregt eine Tube in den Mund, um ihn zum Schweigen zu bringen.[6]

Nachdem Rod Reiss endgültig besiegt ist und Historia zur Königin gekrönt wurde, wird Gerald in einem Gefängnis gesehen.[7]

EinzelnachweiseBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.