FANDOM


Anthology-banner

Attack on Titan Anthology war über ein Jahr geplant. Aus dem Projekt entstand auch Attack on Avengers. Ab 18.10.2016 kann man das Buch, das nur in englische Sprache erhältlich ist, auf Amazon für 29 Euro versandkostenfrei bestellen. Viele namenhafte Künstler haben 12 Kurzgeschichten auf 256 farbigen Seiten gezeichnet. Der Publisher ist Kodansha Comics USA.

Inhalt

Attack-on-titan-anthology

Buchcover.

Aot-anthology-levi

Alternativer Cover mit Levi.

Attack-on-titan-Tomer-and-Asaf-Hanuka

Hanukas Zeichenstil.

Neben den Kurzgeschichten gibt es auch einen Reiseführer in die Welt innerhalb der Mauerringe und Gags und viele Cover, die z.B. auf der japanischen Mangaband 19 gedruckt wurde. Das Buch liest sich von links nach rechts wie bei gewöhnlichen Comics. Somit ist die Zielgruppe des Buchs die Comicleser.

Der Zeichen- und Erzählstil ist bei jeder Geschichte unterschiedlich. So bilden die Geschichten zusammen keine übergeordnete Handlung. Die Geschichten wirken vom Erzählstil wie Comics, andere wiederum als Manga (mit dem Unterschied, dass man immer von links nach rechts liest). Der Zeichenstil ist mal bunt, mal düster. Die ersten Geschichten sind teilweise ernst, aber auch witzig.

Meine Favoriten

Mir persönlich gefielen die beiden letzten Geschichten des Bandes „Fee Fie Foh“ und „Memory Maze“. Als ich die ersten zehn Geschichten gelesen habe, wollte ich schon aufgeben und das Buch zur Seite legen, aber diese beiden Geschichten haben mich echt gefesselt und mitgerissen. Nicht nur vom Zeichenstil haben sie mich überzeugt, sondern auch der Erzählstil. Besonders „Memory Maze“ will ich hervorheben, dass Assaf Ahnuka und Tomer Hanuka kein Panel verschwendet haben, um die Spannung und die bedrückende Atmosphäre aufzubauen. In beiden Geschichten kommt ein kurioser Titan vor. Also das, was ich vom „Attack on Titan“ erwartet hätte.

Zeichenstile, die ich persönlich gelungen finde, sind die beiden erwähnten Geschichten und „Good Dog“ und „Attack on Demon-Con 2016“. Die alternativen Covers finde ich allesamt gelungen. So sieht man Mikasa nicht nur in Farbe, sondern auch wie ihr Haar im Licht glänzt. Das Gleiche gilt auch für Levi mit seinem Jedi-Blick.

Weitere Künstler und ein Teaser-Trailer findet ihr auf der offiziellen Webseite.

Hier eine Vorschau (Wenn euch die Gags gefallen, ist dieses Buch kein Fehlgriff): http://comicsalliance.com/attack-on-titan-anthology-exclusive-preview/

Fazit

Ich finde das Buch ist teuer für den gebotenen Inhalt bzw. die meisten Geschichten fand ich nicht mitreißend. Vom Zeichenstil finde ich alle Werke gelungen, weil sie zu Thematik und Atmosphäre passen. Insgesamt finde ich das Band zu teuer. Für den Inhalt hätte ich persönlich nur 20 Euro gezahlt. Besonders der Reiseführer fand ich flach, weil sie nichts Neues zum „Attack on Titan“-Universum beiträgt. Also wozu ein Reiseführer?!

Für euch zusammengefasst:
+ Schöner Zeichenstil
+ Viele schöne Covers
- Die meisten Geschichten sind nicht mitreißend
- Die Seiten scheinen aneinander zu kleben.

Hiermit vergebe ich dem Comic gerade 2 von 5 Kartoffeln: PotatoPotatoPotato-bitedPotato-bitedPotato-bited

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.