FANDOM


In der 790. Ausgabe des japanischen Magazins Brutus gibt Hajime Isayama einen INterview. Auf dem Cover werden sechs Mitglieder der 104. Trainingseinheit und ein kolossaler Titan abgebildet sein. Im Interview wird auch über das Gerüch diskutiert.

Es handelt hier um eine mögliche Zusammenarbeit von Hajime mit Marvel. Hier ein Bild:

Attack-on-titan-x-marvel-spiderman

Es handelt hier nur um eine Fanmade-Bild, also kein Bild von Marvel oder Hajime. Aber es sagt schon Einiges aus: Der Hype um Attack on Titan ist in USA voll angekommen. Wir wollen mehr darüber erfahren und haben etwas sehr Überrschendes entdeckt.

Im Interview, das am 15.11.2014 erscheint, wird über die Kunstaustellung in "Ueno Mori Art Museum" am 28.11.2014 diskutiert und über einen Comic bzw. Manga. In dem Comic kämpft der weibliche Titan gegen "The Avengers" aus dem Marveluniversum - Hajime arbeitet tatsächlich mit Marvel zusammen. Der Titel lautet Attack on Avengers.

Am 03.11.2014 hat C.B. Cebulski auf Twitter bekannt gegeben, dass die Titanen in das Marvelversum aufgenommen wird. Mehr Details darüber soll am 20.11.2014 in Japan bekannt gegeben werden.

Schon bereits vor Release des Comics sind die Fans aus dem Häuschen und man findet zahlreiche Crossovers von Spiderman und den Titanen im Internet. Man kann gespannt sein, was Hajime und Marvel aus dem Crossover machen.

Quellen: Hachima Kikou (jp.), C.B. Cebulskis Twitter (eng.), Zhaizhai News (jp.), Brutus (jp.), abgerufen 11.11.2014, Cinema Today(jp.), abgerufen 14.11.2014


UPDATE

Attack-on-avengers-titan-crossover-coverplot

Das Magazin veröffentlicht nun ein Ausschnitt aus dem Comic. Alle Charaktere sind in Comicstil gezeichnet. und sehen einfach supercool aus.

Der Titel heißt Attack on Avengers. Im Comic kämpfen die Avengers und die Guardians of the Galaxy in New York gegen die Titanen Kolossaler, Gepanzerter, Weiblicher.

Der Comic ist in Englisch *yes* Es enthält auch japanische Wörter, damit die Japaner leichter den Comic verstehen können. Die Story selbst wurde von Hajime verfasst. Das Marvelteam übernahm die Zeichnungen und Farben.

Im Magazin wird auch über die Beliebtheit von Attack on Titan in der USA diskutiert. Hierzu ergreift C.B. Cebulski das Wort im Interview. Er schrieb, dass die heutige Jugend in ähnliche Verhältnisse wie Eren & Co leben, weil sie von gewaltsamen Gefahren umzingelt sind.

Weitere Details unter ANN (eng.).

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.