Fandom


Bezirk Orvud (Manga)
Bezirk Orvud (Anime)
Stub 150px
Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst der Fan-Community dieses Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.
Der Grund ist bisher nicht genauer angegeben worden.

Orvud

Orvud (オルブド区 Orubudo-ku?) ist ein Bezirk der Mauer Sina. Er liegt im Norden.[1] Der Name ist estnischer Herkunft und bedeutet „Waisenkind“. Da der Bezirk im Norden liegt, haben sie selten Kontakt mit Titanen. Dementsprechend tun sie sich schwerer die Waffen zu bedienen, um gegen Titanen zu kämpfen.[2]

HandlungBearbeiten

Der AufstandBearbeiten

Der Bezirk wird erwähnt, als Rod Reiss das Titanium injiziert und so sich in einem Titan verwandelt. Der Titan schlürft am Boden in Richtung Orvud. Erwin Smith befehlt zunächst den Bezirk nicht zu evakuieren, damit der Titan weiter auf Orvud zubewegt, um in den Kanonenhagel zu geraten. Als der Titan den Bezirk erreicht, wird evakuiert.

Der schlürfende Titan überlebt den Angriff und klettert die Mauer hoch. Der Aufklärungstrupp sprengte die Titanhände, als dieser sich auf der Mauer legte. Dann wurde der Kopf gesprengt. Den finalen Todesschlag versetzte Historia Reiss. Mit dieser Tat akzeptieren die Einwohner Historia als ihre neue Königin.

EinzelnachweiseBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.