FANDOM


Carlie Stratmann (Manga)
Carlie Stratmann (Anime)
Erwin Smith (Anime) Der Titel dieses Artikels ist eine inoffizielle Übersetzung des japanischen Namens.
Die Übersetzung ist so genau wie möglich, aber sollte nicht als offiziell angesehen werden, bis sie unter einer deutschen Quelle erscheint.


Carlie Stratmann (カーリー・ストラットマン Kārī Sutorattoman?) ist die vermisste Tochter von Elliot G. Stratmann.

AussehenBearbeiten

Carlie ist eine junge Frau mit braunen Augen und langen, welligen braunen Haaren.

PersönlichkeitBearbeiten

Carlie ist eine entspannte Person, die, wenn sie ernst ist, sanft und ruhig zu sein scheint. Sie ist sich ihrer Umgebung bewusst und ist eher fleißig, was sich dadurch zeigt, dass sie ihre Kenntnisse in der Chemie dazu verwendete Koderoin herzustellen, was sie Annie Leonhardt sehr genau erklären konnte.

HandlungBearbeiten

Wall Sina, GoodbyeBearbeiten

Zwei Jahre nach dem Fall der Mauer Maria, absolviert Carlie das Fach Chemie an der Heinrich-Universität. Um ihrem Vater, Elliot G. Stratmann, zu helfen, nachdem seine Firma viele Geschäftspartner verloren hat und im Umfang geschrumpft ist, nutzt Carlie ihr chemisches Wissen, um eine illegale Droge herzustellen, die als Koderoin bekannt ist. Carlie macht einen Vertrag mit ihrem Vater, um so viel Koderoin herzustellen, wie er braucht, solange er die Droge nur in der königlichen Hauptstadt verkauft. Carlie und ihr Vater stimmen zu, sich einmal am Tag zum Abendessen zu treffen, jeden Tag, um den Drogenhandel zu besprechen.

Einige Zeit später beginnt Carlie sich mit Betrunkenen in einer Bar anzufreunden. Carlie tanzt häufig mit den Gästen und kauft ihnen Getränke. In einer der Nächte, in denen sie die Betrunkenen besucht, sehen einige Mitglieder der Militärpolizei Carlie, die betrunken vor der Bar sitzt und begleiten sie nach Hause.

Zwölf Tage vor der 57. Expedition hinter die Mauern des Aufklärungstrupps war Carlie wieder bei den Betrunkenen. Sie entdeckt einen von ihnen, wie er Koderoin nimmt, und fängt an, wütend auf ihn zu sein, was viele der Gäste überrascht, weil sie normalerweise nur leicht schimpfen würde, wenn sie andere Drogen genommen haben.

Später an diesem Tag beim Abendessen konfrontiert Carlie ihren Vater damit, dass er sein Versprechen ihres Geschäftes bricht. Elliot versucht sie davon zu überzeugen, dass es nicht seine Schuld ist, aber Carlie weiß, dass sie weglaufen muss. Carlie lebt mehrere Tage mit ihrem Geliebten Kemper Boltz und plant, die Stadt mit ihm zu verlassen. Carlie hört auch auf die Betrunkenen zu besuchen. Kemper hat jedoch andere Pläne. Als zwei von Elliot angeheuerte Privatdetektive namens Waldo und Lou sich Kemper wegen Carlie nähern, macht er einen Deal mit ihnen, um Carlie als Lösegeld zu benutzen. Gemeinsam sperren sie Carlie in Walds Wohnung ein.[1]

Carlie trifft Annie

Carlie trifft Annie

In der Nacht vor der 57. Expedition hinter die Mauern wird Carlie von Annie Leonhardt, einer Militärpolizistin, gefunden, die Carlie suchen soll, nachdem Elliot sie als vermisst gemeldet hat. Annie bringt sie zurück in den zweiten Stock der Bar, wo Annie Carlie über Kempers Tod informiert. Als Carlie die Informationen aufnimmt, erzählt Annie ihr, dass ihr nichts berechnet wird, solange sie zu ihrem Vater zurückkehrt. Annie ist jedoch neugierig in Bezug auf Carlies Beteiligung am Drogenhandel. Carlie erzählt Annie dann, dass sie die Droge Koderoin produziert. Carlie bittet Annie zu berichten, dass sie Carlie nie gefunden hat. Annie sagt, dass sie viel Ärger bekommen würde, wenn sie das tut, aber Carlies Bitte berücksichtigt. Bevor Annie geht, erzählt Carlie Annie, dass sie die Droge produziert hat, weil es ihr leid tat, dass ihr Vater seinen Reichtum verloren hat.

Carlie geht in den ersten Stock und beginnt mit den Gästen zu tanzen, wie sie es normalerweise tut. Als sie entscheidet, mit wem sie als nächstes tanzen will, weist der Barkeeper sie darauf hin, dass Annie zurückgekehrt ist und draußen auf sie wartet. Sie verabschiedet sich von den Gästen und geht nach draußen, um mit Annie zu sprechen. Annie fragt sie, warum sie ihr Geld benutzt, um die Drinks der Gäste zu kaufen und Carlie antwortet, dass sie unsicher ist, aber vielleicht hat sie es getan, weil sie nicht wussten, dass jemand etwas nie wieder bekommt, wenn er es einmal verliert.

Carlie erzählt Annie ihre Geschichte

Carlie erzählt Annie ihre Geschichte

Carlie fragt, ob Annie jemals gegen ihren Vater rebelliert hat und sie erwidert, dass sie das nur einmal getan hat. Als Annie erklärt, wie sie gegen ihren Vater rebelliert hat, wird sie von ihrem knurrenden Magen unterbrochen. Carlie bittet Annie, auf sie zu warten, während sie Donuts und Limeade für die beiden kauft. Als sie zurückkommt, bemerkt Annie, dass Carlies Auge rot aussieht, erwähnt es aber nicht. Carlie ist überrascht herauszufinden, dass Annie noch nie einen Donut gegessen hat. Nachdem Annie es versucht hat, freut sich Carlie, dass Annie sie genießt. Carlie erklärt, dass sie die Einzige ist, die weiß, wie man Koderoin herstellt und dass, sobald sie geht, ihr Vater seinen Reichtum wieder verlieren wird.

Carlie macht sich auf dem Weg zu Mauer Rose

Carlie macht sich auf dem Weg zu Mauer Rose

Annie überreicht Carlie eine gefälschte Reiseerlaubnis für die Mauer Rose und fragt Carlie, warum sie nicht bei ihrem Vater bleibt und kein Koderoin mehr produziert. Carlie erklärt, dass sie, wenn sie bleibt, ihren Vater sehr wahrscheinlich bedauern würde und anfangen würde, wieder Koderoin herzustellen. Sie erklärt, dass sie nicht will, dass die Betrunkenen aus der Bar unter der Wirkung ihrer Droge leiden. Carlie bedankt sich bei Annie zum Abschied und macht sich auf den Weg zur Mauer Rose.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.