FANDOM


Erwin Smith (Anime) Der Titel dieses Artikels ist eine inoffizielle Übersetzung des japanischen Namens.
Die Übersetzung ist so genau wie möglich, aber sollte nicht als offiziell angesehen werden, bis sie unter einer deutschen Quelle erscheint.


Carsten (カルステン Karusuten?) ist der Kommandant (団長 Danchō?) der Mauergarnison im Berzirk Orvud.

Aussehen Bearbeiten

Carsten ist ein Mann von durchschnittlicher Größe, mit kurzem, zu den Seiten gescheiteltem, schwarzem Haar, einer gerundeten Nase, einem dünnen Schnurrbart und Koteletten bis zum Kinn.

Persönlichkeit Bearbeiten

Carsten scheint eine verantwortungsvolles Person zu sein, der von ungewöhnlichen Umständen überwältigt wird. Obwohl er ängstlich ist, ist er bereit, Erwin Smith bestmöglich zu unterstützen, da es seine Aufgabe ist, die Bürger des Orvud-Distrikts zu evakuieren, aber er ist nicht besonnen genug, um Erwins Plan zu verstehen und letztlich ihm zu folgen.

Handlung Bearbeiten

Der Aufstand Bearbeiten

Carsten ist gegen Erwins Plan

Carstem ist gegen Erwins Plan

Als Erwin Smith dem Kommandanten meldet, dass ein anormaler Titan auf Orvud zusteuert, ist er verwirrt, als Erwin enthüllt, dass er nicht plant, die Stadt zu evakuieren. Erwin erklärt, dass sie Orvuds Bürger als Köder benutzen müssen, um den Titan anzulocken, aber dass sie eine Evakuierung des Distrikts veranlassen werden, um seine Zivilisten sicher zu halten, falls es unwahrscheinlich ist, dass sie den Titanen stoppen können. Diesem Plan stimmt der Kommandant widerwillig zu.[1] Carsten widerspricht wütend Erwins Plan und Hanji Zoe erklärt, dass der Titan aufgrund der großen Bevölkerung des Bezirks angezogen wird. Erwins Plan ist es, Orvuds Bürger als Köder zu benutzen, um den Titan anzulocken und sicherzustellen, dass er so nahe heran gezogen wird, dass die Kanonen der Mauer gegen ihn eingesetzt werden können. Er versichert Carsten jedoch, dass er eine Evakuierung des Distrikts anordnen wird, falls sie nicht in der Lage sind, den Titan zu stoppen. Ohne weiteren Aktionsplan stimmt Carsten widerwillig zu.

Carsten befiehlt den Soldaten die Kanonen auf den Titan zu richten

Carsten befiehlt den Soldaten die Kanonen auf den Titan zu richten

Als sich der Titan sich Orvud nähert, weist Carsten seine Soldaten an, eine konstante Flut von Kanonenfeuer auf den Titan zu halten. Als der Titan die Mauer erreicht, können sie einen klaren Blick auf seinen Nacken werfen, aber bevor sie feuern können, ändert der Wind die Richtung, wodurch ihre Sicht durch den Dampf des Titans verdunkelt wird. Während sich der Titan über die Mauer erhebt, befiehlt der Kapitän seinen Soldaten, sich zurückzuziehen, während er darüber lamentiert, dass die Stadt, in der er aufgewachsen ist, zerstört wird. Sein Leid wird jedoch von Levi Ackermann unterbrochen, der ihm sagt, dass seine Mannschaft den Titan aufhalten wird.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.