Djel Sanes (ジェル・サネス Jeru Sanesu?) ist ein Mitglied der Militärpolizei-Spezialeinheit Erste Zentralbrigade.

Persönlichkeit

Er hat einen ausgeprägtes Gerechtigkeitssinn. So schreckt er nicht davor zurück, für den Frieden und die Sicherheit innerhalb der Mauern Menschen zu foltern und zu töten. Wie andere Kameraden seiner Division betrachtet er Soldaten des Aufklärungstrupps als Minderwertige, weil sie keine brauchbare Ergebnisse liefern und Unmengen an Geld kosten.

Jedoch ist Djel auch ein sehr unvorsichtiger Mann. Als Hanji Zoe nach der Ursache von Pastor Nicks Tod fragt, antwortet er ihr, dass er bei einem Raubüberfall umkam, obwohl Nick nichts Wertvolles bei sich trug.

Wie der Pastor steht er treu zu seiner Organisation. So verrät er dem Aufklärungstrupp nicht, obwohl er gefoltert wurde. Er ist fest überzeugt, dass seine Einheit eine wichtige Arbeit zum Frieden und Sicherheit innerhalb der Mauern beitragen. Schließlich eliminieren sie Störenfriede. Die Arbeit bereitet ihm sogar Freude, bis er selbst gefoltert wurde.

Handlung

Der Aufstand

Djel Sannes und Ralph foltern Pastor Nick

Nachdem Pastor Nick in den Kasernen von Trost getötet wurde, begibt sich Hanji Zoe zum Tatort, der von Sanes und Ralph der Militärpolizei bewacht wird. Als die traurige Hanji sich näher an die Leiche begeben will, wird sie von Sanes zurückgehalten, da sie den Tatort kontaminieren könnte. Sanes behauptet, dass es sich um einen Raubmord handelt und dass der Aufklärungstrupp daher nicht zu interessieren hat - es war immerhin kein Titan, der Nick getötet hat.

Sanes greift nach Hanji

Hanji aber erkennt das Banner an Sanes' Brust und Moblit fragt, warum Militärpolizisten aus der Hauptstadt einen Mord in Trost untersuchen würden. Sanes aber erwidert, dass die Militärpolizei im Gegensatz zum Aufklärungstrupp halt viel zu tun hat und sie daher nach Trost beordert wurden. Plötzlich kommt Hanji ein Verdacht und ihr Verhalten ändert sich schlagartig; sie wird unglaublich freundlich und will Sanes sogar die Hand schütteln. Dabei fühlt sie, dass die Haut an seinen Knöcheln wund ist und geht davon aus dass es Sanes war, der Nick gefoltert und ermordet hat. Um sich nichts anmerken zu lassen, tut Hanji als würde sie nichts über Nicks Position als Priester des Mauerkults wissen und bittet Sanes, den Mörder wissen zu lassen dass Hanji Rache für den Mord an Nick nehmen wird.

Kurz darauf wird Sanes in den Palast des Königs berufen, wo einige mächtige Lords mit dem König die aktuelle Situation diskutieren. Da Nick im Verhör keine Informationen preisgegeben hat und ein Versuch der Militärpolizei, Levi und sein Team zu verhaften, gescheitert ist, merkt ein Lord an, dass die Militärpolizei versagt hat. Sanes verspricht, sofort nach Trost zurückzukehren und die Jagd aufzunehmen, aber dies wird von Lord Reiss abgelehnt, da sich bereits darum gekümmert wurde.[1]

Sanes wird von der Spezialeinheit außer Gefecht gesetzt

Nachdem sich Dimo Reeves mit Levis Truppe verbündet hat, hilft er ihnen Sanes und Ralph in eine Falle zu locken. Die beiden Militärpolizisten werden in ein abgelegenes Grundstück gebracht, wo sie Sanes von Hanji und Levi verhört wird. Sie wollen von ihm Informationen aber Sanes bleibt standhaft. Er behauptet, dass all die unzähligen Folterungen und Morde nur geschehen sind, damit die Menschheit in Frieden leben kann und dass es eine Notwendigkeit war. Er selbst habe die Folter nie genossen und er habe noch nie Menschen getroffen, die Folter so sehr genießen wie Hanji und Levi. Er weigert sich selbst nachdem ihm alle Fingernägel gezogen wurden, auf die Fragen bezüglich Familie Reiss zu antworten und behauptet stolz, dass er an den König glaubt und an den Pfad, den dieser vorgibt.

Djel Sanes wird gefoltert

Um Sanes dennoch zu einem Geständnis zu bringen, täuschen Hanji und Levi im Nebenraum vor, als hätte Ralph bereits alles gestanden und als wäre Sanes Geständnis nur noch nötig, um die Aussage zu bestätigen. Sanes erkennt, dass mit Ralphs Geständnis alles verloren ist, und verrät alles den beiden, als sie den Raum erneut betreten, um sich selbst unnötiges Leid zu ersparen, dass die Reiss-Familie die wahre Königsfamilie der Mauern ist.[2]

Nach seinem Verhör wird Sanes in die selbe Zelle wie Ralph gesperrt und stürzt sich wutentbrannt auf ihn. Während er beginnt, Ralph zu würgen, tritt Hanji an die Zelle heran und verrät Sanes, wie sie ihn hereingelegt haben. Geschockt sinkt Sanes auf die Knie, als er erkennt dass er derjenige war, der den König verraten hat. Danach merkt er nachdenklich an, dass eine Rolle wie seine nicht einfach verschwindet und dass nun einfach eine andere Person - in diesem Falle Hanji - die Rolle des Folterers einnimmt. Leicht lächelnd wünscht er Hanji viel Glück.[3]

Nachdem Rod Reiss endgültig besiegt ist und Historia zur Königin gekrönt wurde, wird Gerald in einem Gefängnis gesehen. Seine Wunden sind inzwischen verheilt und er macht einen entspannten Eindruck.[4]

Getötete Personen

Beziehungen

Kenny Ackermann - Djel Sanes trifft auf Uri Reiss zum ersten Mal, als Uri zum Mauerkult sprach. Kenny Ackermann entschuldigt sich bei Djel im irnonischen Ton, dass er in der Vergangenheit Soldaten der Militärpolizei ermordet hat. Jedoch hegt Djel keinen Groll gegen ihn. Auch vertraut Djel Kenny mehr, als Uri Kenny zum Bodyguard ernennt. Kenny erinnert Djel daran im letzten Augenblick des Lebens, ihre Lebensaufgabe dem König zu dienen, ins Gedächtnis zu rufen.

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.