FANDOM


Falco Grice (ファルコ・グライス Faruko Guraisu) ist der jüngere Bruder von Colt Grice und einer der Hauptcharaktere aus der Marley-Handlung. Er war ursprünglich einer der potentiellen Kandidaten, die den gepanzerten Titanen erben sollten., doch nachdem er auf Paradis von Zeke in einen gewöhnlichen Titanen verwandelt wurde, verschlingt er Porco Galliard und erbt so den Kiefertitanen.

Geschichte Bearbeiten

Marley Bearbeiten

Falco, genau wie der Rest des Krieger-Programms, wird in den Krieg gegen das Mittelöstliche Bündnis einbezogen, wo er in der Schlacht um Fort Slava anwesend ist. Als er kurz das Bewusstsein verliert und vergisst, wo genau er sich befindet, wird er von seinem Bruder Colt gerettet und zurück in den Schützengraben gebracht. Dort erinnern ihn seine Kameraden Gabi, Udo und Zofia daran, was im Krieg bisher geschehen ist.

Nach seiner Rückkehr nach Rebellio trainiert Falco um so härter, um Gabi im Training endlich schlagen zu können. Da er Gefühle für sie hat, will er nicht dass sie den gepanzerten Titanen erbt und sich dadurch ihre Lebenszeit auf nur 13 Jahre verringern würde. Falco ist bereit, dieses Schicksal selbst auf sich zu nehmen, damit Gabi leben kann.

In Rebellio freundet sich Falco auch mit Eren Kruger an, einem verwundeten Kriegsgefangenen; einem derjenigen, die von Koslow erschreckt wurden. Ihm ist jedoch nicht bewusst, dass es sich bei seinem neuen Bekannten um Eren Jäger handelt, dem Träger des Attackierender Titanen und des Urtitanen, der Falco ausnutzt um einen Angriff auf Marley vorzubereiten. So bittet er Falco beispielsweise, einen Brief in einen Briefkasten außerhalb des Eldia-Ghettos einzuwerfen, damit seine Korrespondenz nicht gelesen wird.

Am Abend des Festivals, in dem Willy Tybur Paradis den Krieg erklären will, bittet Eren Falco, Reiner zu sich in einen Keller hinter der Bühne zu bringen. Falco fügt sich der Anweisung und bringt Reiner in den Keller, wo dieser geschockt ist, seinen alten Feind Eren wiederzusehen. Obwohl Falco zuerst nicht versteht, begreift er schnell dass etwas nicht stimmt und dass sich Reiner vor Eren fürchtet. Geschockt findet er schnell heraus, dass es sich bei seinem "Freund" Kruger um einen gefährlichen Gegner handelt und dass er sich unwissentlich mit dem Feind verbündet hat. Als Eren sich in seine Titanenform transformiert, verwandelt sich Reiner selbst teilweise in einen Titanen, um Falco in seinen Händen einzuschließen und ihn so vor Erens Titanenform zu beschützen.

Kurze Zeit später - auf dem Festival-Plaza ist mittlerweile eine Schlacht zwischen Paradis und Marley, einschließlich Titanen-Duelle, ausgebrochen - verlässt Falco Reiners Schutz und tritt geschockt auf das Plaza, wo er die Titanen kämpfen sieht. Er begibt sich kurz wieder in den TItanenschutz wo er erkennt dass Reiner sich selbst für Falco aufgeopfert hat. Obwohl seine Wunden durch seine Titanenkräfte eigentlich heilen müssten, erinnert sich Falco an die Verfassung, in der Reiner in dem Gespräch mit Eren war, und fürchtet dass Reiner schlicht nicht den Willen aufbringen kann, weiterhin zu leben. Daher flüstert er Reiner traurig zu, dass nicht alle auf dem Plaza Feinde sind, es sind auch Freunde wie Falco und Gabi anwesend die sich alle um Reiner sorgen. Daraufhin torkelt Falco vom Schlachtfeld, und trifft am Rand des Plazas auf General Magath. Kurz darauf trifft auch Gabi zu ihnen und zu dritt müssen sie geschockt mit ansehen, wie die Titanen kämpfen und der Tiertitan schließlich von Levi Ackermann niedergeschlagen wird. Der Tiertitan stürzt direkt vor Falco, Magath und Gabi, die daraufhin bezeugen müssen wie Levi den Nacken des Tiertitanen aufschneidet und eine Granate hineinwirft.

Nicht lange darauf wird der Karrentitan von Donnerspeeren zerfetzt und stürzt ebenfalls in die Straßen, direkt vor Porco. Als sich einer der Angreifer aus Paradis hinabschwingt um Pieck den letzten Stoß zu versetzten, klettert Porco verzweifelt auf die Überreste des Karrentitanen und fleht Jean an, das Kämpfen einzustellen. Tatsächlich gelingt es Falco zusammen mit Gabi, die schwer verwundete Pieck zu bergen und in Sicherheit zu bringen. Als Gabi danach losstürmt, um Rache an Eren und den Feinden zu nehmen, verfolgt Falco sie. Die beiden nutzen schließlich die 3D-Manöver-Ausrüstung eines toten Feinds um sich auf den Fluchtzeppellin der Feinde zu schwingen, wo sie gefangen genommen werden nachdem Gabi Sasha Braus erschossen hat.[1] Nach der Landung auf Paradis werden Falco und Gabi in eine Zelle gesperrt.[2] Allerdings können sie ihren Wärter durch eine List niederschlagen und in die Wildnis fliehen.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.