FANDOM


Erwin Smith (Anime) Der Titel dieses Artikels ist eine inoffizielle Übersetzung des japanischen Namens.
Die Übersetzung ist so genau wie möglich, aber sollte nicht als offiziell angesehen werden, bis sie unter einer deutschen Quelle erscheint.

Die Familie Tybur (タイバー家 Taibā-ke) ist ein mächtiger Familienclan, welcher in Marley lebt. Hoch angesehen in Marley ist die Tatsache, dass sie die erste Familie aus Eldia war, welche sich gegen König Fritz erhob um für Marley zu kämpfen.

Obwohl Willy Tybur der Familienpatriarch ist, ist seine Schwester die Trägerin des Kriegshammertitans.

Geschichte Bearbeiten

Vor dem Großen Titanen Krieg, waren die Tyburs eine der Familien, welche die Kontrolle über einer der neun Titan hatten. Nachdem der Krieg zwischen Eldia und Marley ausbrach, nutzten die Tyburs die Kraft des Kriegshammertitanen um als einer der ersten Familien Eldias, für Marley und gegen Eldia und den 145. König zu kämpfen.

Durch die Unterstützung der Tyburs gelang es Marley, schnell die Oberhand zu gewinnen. Auch erhielt Marley die Unterstützung des kolossalen-, gepanzerten-, weiblichen-, Tier-, Kiefer- und Karrentitanen. Der 145. König Eldias floh mit den seinen auf die Paradies Insel und die drei Mauern wurden errichtet.

Nach Marleys Sieg war die Bevölkerung des neuen Staates den Tyburs dankbar und preisten sie für ihr schnelles Seiten wechseln, sowie die erfolgreiche Kriegsführung gegen Edlia. In der Folge wurden die Tyburs zu Marleys erklärt, mit Ehren und Titeln überhäuft. In der Folgezeit, lebten sie ebenfalls ein luxoriöses Leben. Wohingegen die anderen Eldia in Ghettos lebten. Sie nutzten die Kraft des Warhammertitan nicht um anderen Nationen auf dem Festland anzugreifen.

Irgendwann wurde Willy Tybur zum Oberhaupt der Familie.

Bei dem Angriff des Aufklärungstrupps auf Paradis werden alle anwesenden Mitglieder der Tybur-Familie, einschließlich Willy und seine Schwester - der Kriegshammertitan - getötet.

Persönliche Garde Bearbeiten

Die Garde der Teibars

Die persönliche Garde bewacht den Raum, in welchem sich die Tybur Familie aufhält.

Die Tybur Familie verfügt über eine persönliche Garde, welche vom Aussehen und vom Drill her wie eine Privatarmee erscheint. Die Uniformen erinnern an die Uniformen der Königlich Preußischen Armee, etwa um das Jahr 1860. Sie tragen auf dem Kopf eine Pickelhaube, auf dem Körper einen schlichten Soldatenrock, eine Hose welche in die Stiefel gestofft ist, sowie einen schwarzen Gürtel.

Die Ausrüstung der Garde besteht aus einem Gewehr und einem Säbel. In der Tasche an ihren Gürteln befinden sich vermutlich Patronen für das Gewehr.

Stellung in der Gesellschaft der Marley und der Welt Bearbeiten

Die Tyburs sind Eldianer, welche aber als „Ehren Marley“ gelten. Im Gegensatz zu anderen „Ehrenbürgern“ verfügen sie über viel mehr Rechte. Sie müssen nicht in den Sperrzonen leben und auch kein Armband mit dem Eldia-Stern tragen. Die Tyburs leben im Wohlstand und in luxuriösen Häusern auf ihren eigenen Ländereien. Sie sind die wahren Herrscher über Marley und sie verfügen über eine persönliche Garde.

Festival in Rebellio

Weltweit werden sie als „Nachkommen der Erlöser“ gefeiert, da die Welt bis zum Tag des Festivals glaubte, es sei vor allem der Verdienst der Tyburs und von Helos, dass Marley und die Welt vom Joch der Eldia befreit wurden.

Ihre Macht wird zusätzlich dadurch verdeutlicht, dass sie über ein eigenes Wappen zu verfügen scheinen, was an Adels-Häuser in Europa erinnert.

Trivia Bearbeiten

  • Der Name "Tyabar" klingt ähnlich wie "Tiber". Der Tiber ist der Fluss der durch Rom fließt. Daher könnte ein zusammenhang erstellt werden zu den römischen Herrschern der Antike.
  • Die Garde der Familie trägt Uniformen, welche sich sehr an den Preußischer Uniformen orientieren.
  • Die Familie erinnert an bekannte Familienclans, wie z.B. die Kennedys oder die Bushs
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.