Attack on Titan Wiki
Advertisement
Attack on Titan Wiki

Frieda Reiss (フリーダ・レイス Furīda Reisu?) ist die älteste Tochter von Rod Reiss und die Halbschwester von Historia Reiss. Sie wurde in Titanenform im Kampf gegen Grisha Jägers Titanenform getötet. Sie tritt nach Uri Reiss als Königin an. Jedoch bleibt sie dem Grundsatz der Familie Reiss treu und regiert im verborgenen, während König Fritz als offizieller König auftritt.

Aussehen

Mensch

Frieda war groß und hatte langes, glattes, dunkles Haar, welches bis über ihre Schultern ging. Frieda hatte große blaue Augen und ein rundes Gesicht, und sie schien gut gekleidet zu sein, da sie ein Mitglied der königlichen Familie war, aber normalerweise in einfachen Kleidern oder Röcken gesehen wurde.[1]

Als Urtitan

Friedas Titanenform hatte schulterlanges schwarzes Haar, das lose um ihr Gesicht hing. Sie hatte merklich große dunkle Augen; sowie eine etwas skelettartige Nase. Ihr Oberkörper hatte ein definiertes Muskelfutter und sie hatte eine weibliche Form, die dem weiblichen Titanen sehr ähnlich war. Wie andere Titanenwandler, war sie körperlich fitter als ein reiner Titan.

Galerie

Geschichte

Frieda war die älteste Tochter von Rod Reiss, dem wahren König der Mauern, welcher sich jedoch als bloßer Landadeliger ausgab.[1] Als älteste Tochter der Reiss-Familie war sie auserkoren, einst den Titanen der Reiss-Familie zu erben, der zu diesem Zeitpunkt von ihrem Onkel Uri getragen wurde. Im Jahr 842 war es schließlich an der Zeit für Frieda, den Titanen zu erben und sie begab sich mit ihrer Familie in die unterirdische Kapelle der Reiss-Familie, wo sie in einen gewöhnlichen Titanen verwandelt wurde und ihren Onkel verschlang.

Mit dem Erben des Titanen erbte Frieda auch die Erinnerung an die Welt von vor 100 Jahren. Da der Titan die Fähigkeiten besaß, Titanen zu kontrollieren und außerdem die Erinnerungen der Menschheit zu löschen oder zu beeinflussen, wurde Frieda zu einem außerordentlich starken Wesen. Dennoch setzte sie die Fähigkeiten nie ein, um die Titanen außerhalb der Mauern auszulöschen.[2]

Frieda besucht Historia

Frieda lebte auf den Ländereien ihres Vaters und war bei den Menschen, die auf den Ländereien lebten, sehr beliebt. Während ihrer Spaziergänge durch die Ländereien besuchte sie oft ihre Halbschwester Historia, welche auf einem Bauernhof lebte. Frieda spielte mit Historia und brachte ihr unter anderem das Lesen bei, löschte mit ihrer Titanenkraft aber nach jedem Treffen Historias Erinnerungen an sie.[3]

Am Tag des Falls von Mauer Maria befand sich Frieda mit ihrem Vater und ihren vier jüngeren Geschwistern in einer Kapelle auf den Ländereien der Reiss-Familie. [1] Dort tauchte jedoch Grisha Jäger auf, der Frieda in einen Titanen-Kampf verwickelte und sie tötete. Indem er Frieda verschlang, konnte er ihre Titanenkraft rauben.[3]

Handlung

Der Fall von Shiganshina

Frieda verwandelt sich, um gegen Grisha zu kämpfen

Am Tag des Falls von Mauer Maria gehen Frieda und der Rest ihrer Familie in die unterirdische Kapelle, wo sie vonGrisha Jäger angegriffen werden. Grischa offenbart, dass er die Kraft der Titanen besitzt und verwandelt sich, um Friedas Macht von ihr zu stehlen. Frieda verwandelt sich auch in einen Titan und kämpft gegen Grischas Titan. Jedoch ist sie nicht geschickt genug, um die Fähigkeiten ihres Titanen voll auszunutzen und wird von Grischa schnell besiegt und gefressen.[3]

Der Aufstand

Auf dem Weg zur Kapelle der Reiss-Familie berichtet Hanji Team Levi vom Untergang der Reiss-Familie und dem Tod von Frieda. Sie hat jedoch Zweifel an der offiziellen Geschichte, da die Zerstörung der Zitadelle nicht auf einen Räuberangriff sondern auf Zerstörung durch einen Titanen hinweist.

In einer Kristallhöhle hat der von Rod Reiss gefangene Eren Jäger eine Vision von Frieda, die sich die Haare kämmt.[1] Kurz darauf berichtet Rod Reiss Eren und Historia von Friedas Tod durch die Hände von Erens Vater.[3] Historia erfährt zudem, dass Frieda und ihre Erinnerungen in Eren, dem aktuellen Träger des Titanen, weiterleben.[2]

Kenny sieht Uri in Friedas Augen

Während der letzten Momente von Kenny Ackermann erinnert er sich an Friedas Onkel Uri Reiss, mit dem er sehr eng befreundet war. Uri war Friedas Vorgänger als Träger des Urtitans. Als sich seine Zeit dem Ende näherte, wurde er von Frieda gefressen, damit sie seine Titanenkräfte erben konnte. Kenny bemerkte, dass er, als er bei einer Anhörung der königlichen Familie war und Frieda als neuen Anführer sah, Uri in ihr sehen konnte, sobald er ihre Augen sah und dass sie von denselben Dingen sprach, die er tat, wie die Liebe unter der Menschheit und Frieden.[4]


Einzelnachweise