FANDOM


Grinsender Titan (Manga)
Grinsender Titan (Anime)
Tiertitan (Anime) Das Thema dieses Artikels hat keinen offiziellen Namen.
Es ist ein von Fans vergebener Name als Ersatz für dessen Fehlen und sollte nicht als Teil des Attack on Titan-Universums betrachtet werden.

Der grinsende Titan war ein Titan, der dafür verantwortlich war, Eren Jägers Mutter Carla Jäger getötet zu haben, während des Falls von Mauer Maria.[1]

AussehenBearbeiten

Das typische Lächeln des grinsenden Titans

Das typische Lächeln des grinsenden Titans

Der grinsende Titan war sehr groß und besaß wie die meisten regulären Titanen einen männlichen Körper. Sein Hauptunterscheidungsmerkmal war sein charakteristisches, grinsendes Lächeln, bei dem seine Lippen weit geöffnet waren.

Der lächelnde Titan hatte einen dünnen Körper mit stämmigen Proportionen, bei dem seine Rippen sichtbar waren und er besaß einen ungewöhnlich langen Hals. Er hatte mittellanges, blondes Haar, das nur bis zum Hals reichte und hatte kleine graue Augen.

HandlungBearbeiten

Der Fall von ShiganshinaBearbeiten

Der grinsende Titan tötet Carla Jäger

Der grinsende Titan tötet Carla Jäger

Nachdem der kolossale Titan die Mauer Maria zum Bezirk Shiganshina durchbrochen hat, gelangen viele Titanen in den Bezirk und unter ihnen ist der grinsende Titan. Er begibt sich in die Stadt und wird von Eren und Mikasa gesehen, als sie versuchen, Carla Jäger zu befreien, die unter den Trümmern ihres Hauses gefangen ist. Obwohl Hannes ihnen zunächst zu Hilfe kommt und beschließt, sich dem grinsenden Titan zu stellen, bekommt er es mit der Angst zu tun aufgrund der beängstigenden Erscheinung des grinsenden Titans. Nachdem er bemerkt hat, dass er zu viel Angst hat, sich ihm zu stellen, entscheidet er sich, stattdessen Eren und Mikasa in Sicherheit zu bringen und Erens Mutter zurückzulassen. Danach wird Eren Zeuge, wie der grinsende Titan Carla aus dem Trümmerhaufen zieht, während er sie kurz darauf mit Gewalt tötet und verschlingt.[1]

Während Erens Tagen in der 104. Trainingseinheit, hat das Ereignis einen traumatisierenden Einfluss auf Eren. Dies wird offensichtlich, als er von seinen Kameraden darauf angesprochen wird. Eren erzählt in einer Rückblende, wie der grinsende Titan seine Mutter verschlingt. Er bleibt im Anschluss stumm und ist sichtlich erschüttert von dem Gedanken.[2]

Aufprall der TitanenBearbeiten

Der grinsende Titan kehrt zurück

Der grinsende Titan kehrt zurück

Als Eren und Mikasa von ihrem Pferd geschleudert wurden, nachdem sie den gepanzerten Titan getroffen haben, wackelt die Erde plötzlich, als große Schritte zu hören sind. Aufgrund des Staubs können sie kaum den Körper eines sehr großen Titanen sehen, der sich ihnen langsam nähert. Nach näherer Betrachtung und als der Titan sich langsam nähert, erkennen beide, dass es genau derselbe Titan ist, der Erens Mutter vor fünf Jahren verschlang.[3]

Eren schlägt den grinsenden Titan

Eren schlägt den grinsenden Titan

Als der grinsende Titan sich Eren und Mikasa nähert, kommt Hannes, um ihn aufzuhalten. Er schafft es, ein paar Treffer zu landen, wird aber schließlich gepackt. Entsetzt beobachtet Eren, wie Hannes in ähnlicher Weise wie seine Mutter getötet wird. Eren fühlt, dass sich überhaupt nichts geändert hat, aber Mikasa sagt Eren, dass das nicht wahr ist. Er brachte ihr bei, wie man lebt, und dankt ihm für alles, was er getan hat. Eren konfrontiert den Titan und schlägt ihn und aktiviert etwas, das andere Titan dazu bringt den grinsenden Titan anzugreifen. Er wird dann von einer großen Gruppe von Titanen verschlungen.[4]

Getötete PersonenBearbeiten

Fehlgeschlagene VersucheBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Der grinsende Titan ist einer der zwei bekannten Titanen, die gezeigt werden, dass sie ihr Opfer töten, bevor sie es verschlingen.

EinzelnachweiseBearbeiten