Fandom



Dr. Grisha Jäger (グリシャ・イェーガー Gurisha Yēgā) ist ein Doktor der vor dem Fall der Mauer Maria in Shiganshina lebte. Er ist der Vater von Eren Jäger. Es wurde erzählt, dass er hunderte Menschenleben vor einer Krankenheit rettete. Da es wenige Ärzte gibt, muss er viel rumreisen[1]. Durch seine Arbeit bringt man ihm viel Respekt entgegen.

Handlung

Am Anfang der Geschichte, lebte Dr. Jäger mit seiner Frau Carla Jäger, seinem Sohn Eren und seiner Adoptivtochter Mikasa im Shiganshina. Er vertritt die Meinung, dass alles nicht ewig währt - auch nicht die Sicherheit hinter den Mauern. Er rät wachsam zu sein. Diese Meinung widerspricht der gesellschaftliche Meinung, die hinter Mauer sicher fühlten, weil sie 100 Jahre stand gehalten hat. Diese Meinung vertritt auch sein Sohn Eren. Aus Respekt, da er medizinisch viel für die Menschen getan hat, widerspricht man ihn ungern wie Hannes es formuliert[2].
Er ist eine ruhige nachforschende Person. Dies zeigt sich an seiner Reaktion als die Familie erfährt, dass Eren dem Aufklärungstrupp beitreten will. Seine Frau flippte aus. Er hingegen fragt nach Erens Meinung. Dann verspricht er ihm seinen Keller zu zeigen[3].
Nach dem Fall der Mauer Maria und bevor Eren dem Militär beitritt, injizierte der tränenüberströmte Grisha Jäger seinem Sohn ein Serum in den linken Arm. Das Serum verlieh Eren die Fähigkeit, sich in einem Titan zu verwandeln. Weiter erklärt er ihm, dass das Serum seine Erinnerungen unterdrücken wird und gibt ihn den Schlüssel zum Keller, wo er angeblich die Antwort all seiner Fragen finde sollte. Dr. Jäger verschwand danach spurlos und wurde seit dem Fall der Mauer nicht mehr gesichtet.

Einzelnachweise

  1. Attack on Titan, Mangaband 1 (deutsch), Kapitel 1, Seite 24
  2. Mangaband 1, Kapitel 1, Seite 24
  3. Mangaband 1, Kapitel 1, Seite 40 ff.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.