Fandom



Grisha Jäger (グリシャ・イェーガー, Gurisha Yēgā) ist Arzt. Er ist der Vater von Eren Jäger. Hannes erzählt, dass er hunderte Menschenleben vor einer Krankheit gerettet hat. Da es wenige Ärzte gibt, muss er viel reisen[1]. Durch seine Arbeit bringt man ihm viel Respekt entgegen.

Persönlichkeit

Er ist eine ruhige nachforschende Person. Dies zeigt sich an seiner Reaktion als die Familie erfährt, dass Eren dem Aufklärungstrupp beitreten will. Seine Frau flippte aus. Er hingegen fragt nach Erens Meinung und nachdem er diese hört, verspricht er ihm, dass er seinen Keller bei seiner Rückkehr zeigen wird[2]

Er vertritt die Meinung, dass alles nicht ewig währt - auch nicht die Sicherheit hinter den Mauern. Er rät wachsam zu sein. Diese Meinung widerspricht der gesellschaftlichen Meinung, das es hinter Mauer sicher ist, weil sie 100 Jahre standgehalten hat. Letzteres vertritt auch sein Sohn Eren. Für seine Arbeit wird er sehr respektiert.[3].

Handlung

Vorgeschichte

Bei einem Hausbesuch nimmt Grisha seinen Sohn Eren mit. Er schaut bei der Familie Ackermann vorbei, um nach den Rec hten zu sehen. Schließlich ist er von Beruf Arzt.[4] Er findet die Eltern tot vor. Sofort tastet er den Puls. Er bittet Eren auf ihn zu warten, weil er die Militärpolizei holen will. Doch Eren rettet Mikasa, indem er die Banditen tötet. Als Grisha zurückkehrt und erfährt, was passiert ist, fällt ihm ein Stein von Herzen die Kinder unverzerrt zu sehen. Sofort wirft er seine Arme um Eren.[5] Dann sagt er zu Mikasa, dass sie bei ihm leben kann. Er hat sie sozusagen adoptiert[6].

Der Fall von Shiganshina

Dr. Jäger lebt mit seiner Familie in Shiganshina. Nachdem er seinem Sohn verspricht, ihm bei seiner Rückkehr den Keller des Hauses zu zeigen, begibt er sich auf eine Reise zu den inneren Mauern.

Um die Zeit wo die Mauer fällt, begibt Grisha sich unterhalb einer Kirche. Es ist das Hauptquartier der Familie Reiss. Er verwandelt sich in den Bärtigen Titanen, indem er einen Messer in seinen Arm rammt, und kämpft gegen Frieda Reiss in Titanform. Nachdem er Frieda getötet und gefressen hat, rottet er die Familie Reiss aus, bis auf Lod Reiss und Historia Reiss, die zu dem Zeitpunkt noch bei ihrer Mutter lebt. Da er Frieda gefressen hat, hat er ihre Fähigkeiten übernommen.[7]

Später injiziert Grisha seinem Sohn Eren ein Serum. Während er es ihm injiziert, erklärt er ihm, dass das Serum seine Erinnerungen unterdrücken wird und gibt ihm den Schlüssel zum Keller ihres Hauses in Shiganshina, wo er angeblich die Antwort all seiner Fragen finde sollte.[8] Später erfährt Eren, dass das Serum ihn in einem gewöhnlichen Titanen verwandelt hat und dass Grisha sich von ihm essen ließ, damit Eren zum Titanenwandler und zum Träger der Koordinate wird.[9]

Die 104. Trainingseinheit

Der Ausbilder Keith Shadis sagt im Selbstgespräch, dass Grisha auf Eren stolz sein kann, weil er Soldat geworden ist.

Der Aufstand

Historia und Lod berühren den angeketteten Eren, wodurch er die Erinnerungen seines Vaters sieht und erfährt dadurch, was wirklich mit seinem Vater geschehen ist.[10].

Inspiration

Das Aussehen des Bärtigen Titans, in der Grisha sich verwandeln kann, stammt von den nordischen Feuerriese Surt (Mythologie). Mit seinen Söhnen steckt er die Welt in Brand. Den Freyr tötet er ihm Kampf. Der Name Freyr ähnelt dem weiblichen Namen Frieda.

Einzelnachweise

  1. Attack on Titan (dt.), Band 1, Kapitel 1, Seite 24
  2. Attack on Titan, Band 1, Kapitel 1, Seite 40 ff.
  3. Attack on Titan, Band 1, Kapitel 1, Seite 24
  4. Attack on Titan, Band 2, Kapitel 5, Seite 35
  5. Attack on Titan, Band 2, Kapitel 6, Seite 64
  6. Attack on Titan, Band 2, Kapitel 6, Seite 68
  7. Attack on Titan Manga: Kapitel 62 f.
  8. Attack on Titan, Band 3, Kapitel 10, Seite 58 f.
  9. Attack on Titan Manga: Kapitel 62
  10. Attack on Titan Manga: Kapitel 62
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.