FANDOM


Für Anime-Zuschauer empfehlen wir unseren Anime-Artikel, der keine Spoiler aus dem Manga enthält.

Hitch Dreyse (Manga)
Hitch Dreyse (Anime)
Levi Ackermann (Anime) Dieser Artikel ist nicht mehr aktuell.
Diesem Artikel fehlen noch Informationen aus den letzten Veröffentlichungen. Du kannst dem Attack on Titan Wiki helfen, indem du den Artikel bearbeitest und fehlende Informationen ergänzt.
Ich dachte, du [Marlo] wärst nur so ein Langweiler! — Band 8, Kapitel 31

Hitch Dreyse (ヒッチ・ドリス Hitchi Dorisu?) ist ein Mitglied der Militärpolizei in Stohess. Außerdem ist sie Absolventin der 104. Trainingseinheit, jedoch nicht aus derselben Division, der Eren angehörte.

Aussehen Bearbeiten

Hitchs hat große bernsteinfarbene Augen und kinnlanges, zottelig-welliges, hellbraunes Haar. Sie trägt wie ihre Kollegen die gewöhnliche Uniform der Militärpolizei und darunter ein hellgrünes Shirt. Außer Dienst mag sie es, laut Annie, Kosmetik aufzutragen und modische Kleidung anzuziehen.

Annie und Hitch

Hitch (links) und Annie

PersönlichkeitBearbeiten

Sie verhält sich oft unreif und scheint es zu mögen, ihre Kollegen zu hänseln. Sie behauptet, der Militärpolizei aus Bequemlichkeit beigetreten zu sein, da bekannt ist, dass dort die Führungskräfte extrem korrupt sind und sie aus diesem System selbst profitieren will, wobei sie nicht beachtet hat, dass ihre Vorgesetzten deren Arbeit auf sie abwälzen würden.

Als Marlo Freudenberg behauptet, der Militärpolizei aus ehrenwerten Beweggründen beigetreten zu sein, bricht Hitch in Gelächter aus und es wird angedeutet, dass sie es nur durch unredliche Verdienste hineingeschafft hat. Jedoch bekundet sie, niemals die Militärpolizei gewählt zu haben, hätte sie gewusst, wie viel Arbeit auf sie zukommen würde. Dies deutet darauf hin, dass sie ihre Anstellung wirklich verdient hat und dass Boris Feulner sie lediglich beleidigt hat.

Im Gegensatz zu Annie, ist Hitch sehr unordentlich. Sie platziert ihre Sachen auf dem Boden so, dass sie sich zu einem Berg türmen[1]. Zudem genießt sie das Leben in den Mauern Sina. Denn sie geht an freien Tagen auf Partys.

HandlungBearbeiten

Der weibliche TitanBearbeiten

Hitch ist in derselben Militärpolizeieinheit wie Annie und zieht sie auf, als diese verschlafen hat. Boris ist verärgert über Hitchs Benehmen und sagt ihr, sie solle Annie in Ruhe lassen. Auch weist er darauf hin, Annie Leonhart sei die einzige in ihrer Einheit, die tatsächlich gegen Titanen in Trost gekämpft hat. Darüber hinaus deutet er an, sie sei neidisch auf Annie, weil diese durch ihre Verdienste in die Militärpolizei gelangte, während es bei Hitch nur ehrenlose Mittel gewesen seien. Indessen wird das Gespräch durch die Ankunft ihres Vorgesetzten unterbrochen, welcher sie anweist, den Aufklärungstrupp, der Eren Jäger Geleitschutz gibt, zu unterstützen.

Nach dem Kampf zwischen Annie und Eren als Titanen lamentiert sie über Annie, weil diese ihren dienstlichen Verpflichtungen nicht nachkam. Sie weiß nicht, dass Annie der weibliche Titan war und daher in Gewahrsam genommen wurde.

Wall Sina, GoodbyeBearbeiten

FähigkeitenBearbeiten

Ihre tatsächlichen Fähigkeiten sind unbekannt, da sie nie an Kämpfen teilnimmt. Boris deutet darauf hin, es fehle ihr an den Begabungen, die für eine Aufnahme in der Militärpolizei nötig wären. Ungeachtet dessen leistet sie eifrige Überzeugungsarbeit, als Marlo geprügelt wird.

BeziehungenBearbeiten

Annie Leonhardt – Die beiden Frauen leben in ein gemeinsames Zimmer und gehören derselben Einheit an. Sie leben sicheren im inneren Distrikt, weil sie der Militärpolizei angehören. Hitch provoziert Annie, um ihre Grenzen zu testen. Hitch reagierte geschockt darauf, das sie ein Titanwandler ist.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Attack on Titan: Lost Girls (Manga) (dt.), „Wall Sina, Goodbye“, Seite 102 f.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.