FANDOM


Ilse Langner (Manga)
Ilse Langner (Anime)


Ilse Langner (イルゼ・ラングナー Iruze Rangunā?) war ein Mitglied des Aufklärungstrupps und war eine Teilnehmerin der 34. Expedition.

PersönlichkeitBearbeiten

Ilse ist ein sehr emotionaler Mensch, da sie schnell in Tränen ausbricht und den Sprechenden Titan wütend anschreit. Auch schreibt sie während der 34. Expedition ihre Erlebnisse ständig in ein Notizbuch, wo sie unter anderem auch ihre Gefühle offenbart. Da ihre Kameraden getötet wurden und sie ohne Ausrüstung auf sich allein gestellt ist, hat sie Angst und ist verzweifelt. Doch muntert sie sich auch selbst auf, um die Fassung zu bewahren.

AussehenBearbeiten

HandlungBearbeiten

Der Kampf um TrostBearbeiten

Ilse ist im Wassergraben

Ilse ist in einem Wassergraben

Während der 49. Expedition rasten die Truppen in einem verlassenen Dorf, als Mike Zakarius im nahegelegenen Wald einen Baum umstürzen sieht. Er warnt die anderen vor möglichen Titanen, aber Hanji Zoe reitet sofort auf den Wald zu, da sie einen Titanen lebend fangen will. Sie findet tatsächlich einen Titan, welcher nach einer kurzen Verfolgungsjagd jedoch wegläuft. Hanji und einige andere folgen ihm zu einer Lichtung, in deren Mitte ein großer Nadelbaum steht. Der Titan hält vor dem Baum an und schlägt mehrmals seinen Kopf dagegen. Hanji kommt näher, doch der Titan greift sie erneut an. Auruo Bossard kommt ihr zu Hilfe und will den Titan töten, doch Hanji ruft, dass er warten soll. Durch diese Ablenkung wird er vom Titan gepackt und beinahe getötet, hätte Levi Ackermann nicht eingegriffen und den Titan erledigt. Petra Ral entdeckt, dass der Titan eine Öffnung in den Baumstamm geschlagen hat und die Soldaten untersuchen diese. Darin ist die Leiche einer Soldatin der 34. Expedition mit dem Namen Ilse Langner. Levi findet in der Nähe des Baumes ein Notizbuch von Ilse und liest es.

Ilse notiert ihre Flucht

Ilse notiert ihre Flucht

Sie schreibt, dass sie Teil der 34. Expedition ist und zum zweiten Verteidigungstrupp gehört. Jedoch wurde ihr Trupp auf dem Rückweg von Titanen überrascht und, bis auf Ilse, vollständig ausgelöscht. Zudem ist ihr Pferd gestorben und ihre 3D-Manöver-Ausrüstung beschädigt, weshalb sie diese zurücklassen muss. Zu Fuß läuft sie Richtung Norden und schreibt in ihrem Notizbuch. Sie ist verzweifelt, da sie ohne ein Pferd ganz allein im Land der Titanen unterwegs ist und schätzt ihre Überlebenschancen sehr gering ein. Schließlich begegnet sie auf einer Lichtung einem Titanen und ist vor Angst wie gelähmt. Der Titan kommt näher an sie heran und weinend schreibt sie in ihr Buch, dass sie von einem neun Meter großen Titan erwischt wurde. Sie schreibt, dass ihr Leben nun zu Ende sei und sie ihre Eltern nie stolz machen konnte. Doch dann fängt der Titan zu sprechen an und sagt Ymirs Volk. Gnädigste Ymir, seid gegrüßt. Ilse kann nicht glauben was sie sieht und immer noch mit Tränen im Gesicht bringt sie das eben geschehene zu Papier. Der Titan verbeugt sich vor ihr, um ihr Respekt zu erweisen. Sie bezeichnet es als unglaublich, da ein Titan zum ersten Mal Kontakt zu den Menschen aufnimmt. Schließlich fragt sie ihn, was er sei, doch der Titan stöhnt nur auf. Auch auf die Frage nach seinem Ursprung antwortet er nicht. Dann wird Ilse emotional und schreit ihn an, warum sie die Menschen fressen würden, obwohl sie doch keine Nahrung benötigen. Sie fügt noch hinzu, dass er zurück in das Loch kriechen solle, aus dem er gekommen ist. Der Titan reißt sich die Haut von den Wangen und Ilse läuft weg. Doch er packt sie und öffnet seinen Mund, um sie zu töten. Ilse schreibt voller Angst weiterhin in ihrem Notizbuch, dass sie schon auf dem Weg in das Maul des Titanen sei und sie seine Zähne schon spüren kann. Den letzten Satz kann sie jedoch nicht zu Ende schreiben, da der Titan ihren Kopf zerbeißt. Das Buch fällt hinunter und der Titan bestattet Ilses Leichnam in einem hohlen Baum, anstatt sie zu fressen.
Sprechender Titan

Ilse wird zurückgedrängt

Später sieht man Hanji Zoe, welche mithilfe dieses Notizbuches die Erlaubnis von Erwin Smith bekommt, lebende Titanen zu Forschungszwecken zu fangen. Ebenfalls bringt Hanji den Umhang von Ilse und das Notizbuch zu deren Eltern, um ihnen so Gewissheit über den Tod ihrer Tochter zu vermitteln.[1]

Unterschiede zwischen Anime und MangaBearbeiten

  • Im Manga fällt Ilse ihr Notizblock aus der Hand, sobald der Titan sie packt, im Anime hingegen schreibt sie weiter Notizen hinein, sogar als der Titan beginnt, ihren Schädel zu zerdrücken und lässt es erst fallen, als sie stirbt. Ihr Körper befindet sich bei ihrem Fund auch im inneren eines Baumes anstatt links davon auf dem Boden platziert.
  • Auch die Umstände des Auffindens ihrer Leiche variieren von Manga zum Anime. Die Spezialeinheit begegnet dort zuerst dem Titan, der sie tötete. Nachdem er Hanji angegriffen hat, wendet er sich ab und läuft zielgerichtet zum Baum, wo er ihre Leiche aufbewahrt. Der Titan frisst Auruo beinahe, ehe er von Levi getötet wird. Danach erst entdeckt man Ilse Leiche und ihr Notizbuch auf den Boden. Hanji nimmt das Notizbuch und nach dem Lesen der Erfahrungen von Ilse glaubt sie, dass diese für die Menschheit bedeutend nützlich sind.

TriviaBearbeiten

  • Eine sehr interessante Begebenheit ist, dass der Titan anfing zu weinen, als Ilse ihn anschrie. Zum ersten Mal zeigte damit ein Titan, der kein Titanenwandler ist, eine Emotion.
  • Es ist auch anzumerken, dass ihr kurzer Auftritt und ihre letzten Worte einen gewaltigen Effekt auf die Story haben.
  • Ilse wurde offensichtlich nach der realen Person Ilse Langner benannt, welche eine deutsche Journalistin war, die unter anderem Japan bereiste.

EinzelnachweiseBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.