FANDOM


Jean Kirschstein (Manga)
Jean Kirschstein (Anime)


Jean Kirschstein (ジャン•キルシュタイン Jan Kirushutain) ist ein Absolvent der 104. Trainingseinheit und ein Mitglied des Aufklärungstrupps. Er gerät des Öfteren mit Eren Jäger aneinander.

Geschichte Bearbeiten

Jean lebte im Bezirk Trost bei seiner Mutter und wuchs in ziemlich behüteten Verhältnissen auf. Allerdings ging im das Bemuttere seiner Mutter ziemlich auf die Nerven. Nach dem Fall von Mauer Maria tritt Jean in Hoffnung auf ein gutes Leben in Mauer Sina dem Militär bei.

Handlung Bearbeiten

Die Rückkehr der Menschheit Bearbeiten

Jean wird der 104. Trainingseinheit des Militärs eingeteilt. Direkt am ersten Tag stellt der Ausbilder Keith Shadis all seine Rekruten in Reihen auf, schreitet durch die Reihen und befragt seine neuen Rekruten einschüchternd um sich ein Bild seiner Truppe zu machen. Als Shadis Jean fragt, warum dieser dem Militär beigetreten ist, antwortet Jean stolz dass er der Militärpolizei beitreten will. Scheinbar freundlich fragt Shadis ob Jean etwa ein schönes Leben im Inneren der Mauern haben will, und als Jean dies bestätigt streckt Shadis ihn mit einer Kopfnuss nieder. Er behauptet spöttisch dass niemand Jean erlaubt hat, sich hinzusetzen, und ruft dass Jean die Militärpolizei vergessen kann, wenn er so etwas nicht aushält.

Jean Provoziert

Jean provoziert Eren

Während sie abends in der Kantine essen, unterhalten sich einige Rekruten. Der Rekrut Eren Jäger, der aus Shiganshina stammt, spricht über den Einfall der Titanen dort, was viele Rekruten beeindruckt. Als Eren seine Erzählung mit dem Versprechen beendet, dem Aufklärungstrupp beizutreten und die Titanen abzuschlachten, unterbricht Jean ihn hochmütig und fragt ihn, ob er wahnsinnig ist. Er behauptet dass der Aufklärungstrupp Selbstmord sei und dass Eren nicht so großmäulig sein sollte. Eren sieht das als Herausforderung an und behauptet gleichzeitig, dass Jean sich ein schönes Leben als Militärpolizist machen will. Beide springen auf und funkeln sich an, aber schließlich streckt Jean die Hand aus und entschuldigt sich, Witze über Erens Karrierewahl gemacht zu haben. Mürrisch schlägt Eren ein und entschuldigt sich ebenfalls.

Als Jean sich umdreht, sieht er dass Mikasa Ackermann Eren folgt, in die er sich augenblicklich verliebt. Schüchtern läuft Jean Mikasa nach, spricht sie an und macht ihr stotternd Komplimente über ihr Haar. Mikasa verlässt die Halle dann mit Eren. Nach kurzem Überlegen läuft Jean ihnen nach und hört gerade noch, wie Eren Mikasa rät, ihr Haar für das Militärtraining zu schneiden. Dies sieht Jean als persönlichen Verrat an und schmiert demonstrativ "sein Vertrauen" an Connies Hemd ab.

Jean Ausbildung

Jean während des Trainings

Am nächsten Tag werden die Rekruten in der Anwendung der 3D-Manöver-Ausrüstung ausgebildet, was essentiell für ihre Zukunft im Militär ist. Dies gelingt Jean auch ganz gut, Eren scheitert aber daran. Da Eren nun droht, aus dem Militär ausgeschlossen zu werden, bittet er verzweifelt seine Mitrekruten - einschließlich Jean - um Hilfe. Jean ist Eren dabei aber keine große Hilfe. Schließlich stellt sich aber heraus, dass Erens Ausrüstung defekt war, und er darf im Militär bleiben.[1]

Im Verlauf der nächsten drei Jahre werden die Rekruten ausgebildet. Dazu gehört neben dem Kampf in 3D-Manöver-Ausrüstung auch das Lernen von allem, was die Menschheit über die Titanen weiß. Im Verlauf der drei Jahre wird Jean zum Klassenbesten in der Nutzung der 3D-Manöver-Ausrüstung. Da sie zwar Ausbildung im Nahkampf erhalten, diese aber nicht bewertet wird, schwänzt Jean diese Stunden kurzerhand. Dies erweist sich aber als Nachteil, als es bei einem weiteren gemeinsamen Abendessen zu einem weiteren Streit zwischen Eren und Jean kommt: Zuerst unterhält sich Jean mit Marco Bott, mit dem er sich während der Ausbildung angefreundet hat. Er macht sich aber über Marcos noblen Grund lustig, der Militärpolizei beizutreten, und behauptet dass Marco ruhig zugeben kann, dass es ihm darum geht ins Innere versetzt zu werden. Daran nimmt wiederum Eren Anstoß, der behauptet dass Jean viel zu arrogant für die Militärpolizei ist. Zudem merkt Eren die Ironie davon an, dass Jean seine Fähigkeiten im Kampf gegen Titanen trainiert, nur um dann ein feines Leben im Inneren zu haben.

Jean Eren Streit

Jean will sich mit Eren prügeln

Die Stimmung schaukelt sich hoch und sowohl Jean als auch Eren springen auf. Es gelingt Mikasa kurz, die Situation zu entschärfen, aber Jean geht Eren erneut an den Kragen. Eren, der aber in den Nahkampf-Stunden dabei war, kann das erworbene Wissen nutzen um Jean niederzuschlagen, was die gesamte Klasse beeindruckt. Eren behauptet wütend, dass Jean kein Soldat, sondern ein Witz ist. Nachdem Ausbilder Shadis wegen des Lärms die Halle betritt, sind Jean und Eren gezwungen, sich wieder hinzusetzen. Nach diesem Ereigniss nimmt Jean auch an den Nahkampfstunden teil und schließt letztendlich die Ausbildung als sechstbester Rekrut ab - was ihm ermöglicht wie geplant der Militärpolizei beizutreten. Bei der Abschlussfeier sitzt Jean alleine und beklagt, dass er schlechter als Eren abgeschnitten hat. Als Eren während der Feier eine flammende Rede hält, dass die Menschheit die Titanen nie besiegen wird, wenn sich die besten Soldaten dem Kampf gegen die Titanen entziehen, hört Jean nur desinteressiert zu und denkt spöttisch, dass er Eren aus den Barracken des Königspalasts aus anfeuern wird.[2]

Schlacht um den Bezirk Trost Bearbeiten

Einen Tag bevor die Rekruten ihre zukünftige Abteilung wählen sollen, zerstört der kolossale Titan das Tor des Bezirks Trost. Dies führt dazu dass selbst die frischen Rekruten bei der Evakuierung der Zivilisten helfen müssen. Während die ehemaligen Mitglieder der 104. Trainingseinheit sich im Hauptquartier für die Mission vorbereiten, stößt Eren zufällig auf Jean. Dieser fragt Eren frustriert, ob dieser nun zufrieden ist da er sich endlich wie gewünscht den Titanen stellen kann. Wütend ruft Jean, dass er nur einen Tag vor der Militärpolizei entfernt war aber wütend packt Eren Jean, stößt ihn gegen die Wand und erinnert ihn daran, dass sie drei Jahre lang für so einen Moment ausgebildet wurden. Er schafft es tatsächlich, Jean zu beruhigen und verspricht ihm, dass die Militärpolizei noch auf Jean warten wird, wenn der Tag vorbei ist. Wortlos stürmt Jean davon und ruft seinem Kameraden Daz zu, sich zusammenzureißen.[3]

Jean Demotiviert

Jean verliert die Hoffnung

Während der Evakuierung der Zivilisten übersteht Jeans Team tatsächlich und kann überleben. Als das Signal zum Rückzug ertönt, hat Jeans Team aber kaum noch Treibstoff für ihre 3D-Manöver-Ausrüstung und das Hauptquartier, in dem sich die Treibstoffreserven befinden, ist von Titanen belagert. Somit ist Jeans Gruppe zwangsbedingt im Titanenterritorium gefangen und wartet auf den Dächern auf Rettung. Düster setzt sich Jean und behauptet, dass sie wegen der Feiglinge im Hauptquartier, die ihnen neuen Treibstoff bringen sollten, nun alle sterben werden. Connie versucht Jean zu überzeugen, dass sie versuchen müssen das Hauptquartier zu erreichen. Dies erkennt Jean zwar auch, aber er rät Connie, sich umzusehen. Nur wenige Soldaten sind zurückgeblieben und diejenigen, die noch da sind, sind völlig demotiviert und nicht in der Lage, so eine Aufgabe ohne einen Anführer durchzustehen, der die Mission leitet.

Als Mikasa auftaucht und von Armin Arlert erfährt, dass Eren und sein gesamtes Team von Titanen getötet wurden, beschließt sie aus Trauer getrieben, den Angriff auf das Hauptquartier zu leiten. Indem sie die demotivierten Rekruten als Feiglinge beschimpft, gelingt es Mikasa die Rekruten zum Handeln zu bewegen. Jean greift Mikasas Argumente auf und erinnert seine Kameraden daran, dass sie keine rückratlosen Feiglinge sondern Soldaten sind. Er schwingt sich Mikasa hinterher und auch die anderen Rekruten folgen. Nachdem Mikasa sämtlichen Treibstoff verwendet hat, stürzt sie in Trost ab. Armin und Connie bleiben zurück um ihr zu helfen, was Jean als Anführer des Vorstoßes zurücklässt.

Jean und die Soldaten die ihm folgen landen kurz auf einem Häuserdach nahe des Hauptquartiers, um sich ein Bild über die Lage am Hauptquartier zu machen. Als Jean in die Straßen unter sich herabsieht, sieht er wie Tom, einer seiner Soldaten, ohne Treibstoff zu Boden sinkt und schreiend von einem Titanen gefressen wird. Auch ein weiterer Rekrut, der Tom helfen will, wird gefressen.

Jean Schock

Jean verliert das Vertrauen in sich selbst

Traumatisiert sieht Jean zu, wie auch noch weitere Rekruten ohne Treibstoff fallen und fragt sich, warum er diese nicht aufgehalten hat. Geschockt und demotiviert stellt Jean infrage, ob er wirklich für eine Rolle mit so viel Verantwortung geeignet ist.[4] Er wird schließlich aus seiner Starre gerissen, als er erkennt dass die Titanen der Umgebung sich nun um die drei gefallenen Soldaten versammelt haben. Jean erkennt, dass dies ihre Chance ist, das Hauptquartier zu erreichen, ruft seine Soldaten zusammen und befiehlt den Vorstoß. Während sie sich auf das Hauptquartier zuschwingen, wird Jean von einem Titanen am Bein gepackt aber kann sich freischneiden. Während er weiterstürmt taucht Marco neben ihm auf und dankt Jean dafür, dass er die Kontrolle übernommen hat, da sie nur dank ihm das Hauptquartier erreichen werden.

Der Großteil der Gruppe kann tatsächlich das Hauptquartier erreichen und durch das Fenster in die oberen Stockwerke eindringen. Als Jean dort die verängstigten Soldaten sieht, die sich eingeschlossen haben anstatt sie mit Ausrüstung zu versorgen, schlägt er einen von ihnen vor Zorn nieder bevor Marco ihn zurückhalten kann. Plötzlich tauchen mehrere Titanen vor dem Hauptquartier auf, da diese von den Menschenmassen darin angezogen werden. Jean verliert kurz die Hoffnung, bis er erkennt dass einer dieser Titanen die anderen bekämpft und Menschen völlig ignoriert. Plötzlich tauchen auch Armin, Connie und Mikasa auf, die ebenfalls schon Bekanntschaft mit diesem Titanen gemacht haben. Sie verraten, dass sie diesen Titanen nutzen wollen um die großen Titanen vor dem Hauptquartier zu bekämpfen, während die Soldaten sich um die kleineren Titanen kümmern sollen, die bereits ins Voratslager eingedrungen sind. Zu diesem Zweck lassen sie sich mit einem Fahrstuhl ins Voratslager hinab, nachdem Jean und einige andere Rekruten alte Gewehre gefunden haben. Mit diesen blenden sie die Titanen im Vorratslager, während andere Rekruten sich vom Gebälk auf die nun blinden Titanen hinabstürzen und ihre Nacken aufschneiden. Jean ist dabei einer der sieben Soldaten auf dem Gebälk und tötet seinen Titanen zielgenau.

Jean Guter Anführer

Marco hält Jean für einen guten Anführer

Nachdem die Titanen besiegt wurden, rüsten die Soldaten sich mit Klingen und Treibstoff aus. Währenddessen unterhält sich Jean mit Marco und behauptet, dass er glaubt dass er nicht dafür gemacht ist, ein Anführer zu sein. Marco widerspricht jedoch und sagt dass Jean sehr wohl ein guter Anführer ist: Er ist zwar nicht stark, aber zu wissen wie es ist, schwach zu sein, ist eine Stärke an sich. Zudem ist Jean in der Lage, Situationen korrekt einzuschätzen. Überrascht denkt Jean über das nach, was Connie gesagt hat. Schließlich sind die Soldaten wieder einsatzbereit und machen sich auf, Mauer Rose zu erklimmen und Trost hinter sich zu lassen. Vom Dach aus erkennen Jean und die anderen aber wie der Titan, der ihnen zuvor geholfen hat, von den übrigen Titanen gefressen wird. Mikasa überlegt, den Titanen zu retten da er sich als Verbündeter erwieden hat. Jean hält dies aber für einen wahnsinnigen Vorschlag, obwohl Reiner und Annie ebenfalls mit dem Gedanken zu spielen scheinen. Das ganze erweist sich aber als unnötig als der Titan hasserfüllt aufspringt, die anderen Titanen brutal tötet und schließlich regungslos zusammensinkt. Jean will daraufhin, dass sie sich endlich auf die Mauer retten, aber zur Überraschung aller bricht der Nacken des toten Titanen auf und Eren Jäger steigt heraus. Sofort schwingt sich Mikasa herab um den regungslosen Eren zu retten.[5]

Nachdem Eren gerettet ist, wird er von Mikasa und Armin über die Mauer gebracht. Während die drei sich vor dem Militär rechtfertigen müssen, begeben sich Jean und die geschlauchten anderen Soldaten in die Stadt, wo Jean geschockt sitzt und nicht mehr weiß, was er glauben soll. Da das Militär sie gezwungen hat, über Erens Titanen-Existenz zu schweigen, kann Jean seinen Kameraden gegenüber nichts verraten und macht auf deren Fragen nur kryptische Andeutungen. Als plötzlich aus der Richtung, in der Eren sich befindet, Rauch aufstößt schwingen sich Jean, Berthold, Reiner und Annie sofort auf und stürmen dorthin. Sie finden ein Titanenskelett inmitten von Rauchschwaden, sowie einige überraschte und geschockte Soldaten vor.[6]

Jean gegen Titanen

Jean lenkt den Titanen ab und rettet Connie

Schließlich beschließt das Militär, dass Eren kein Feind ist und dass dessen Fähigkeiten stattdessen genutzt werden können, um das Loch zu stopfen dass der kolossale Titan in die Mauer von Trost geschlagen hat. Um möglichst viele Titanen aus Erens Weg zu schaffen, locken die übrigen Soldaten die Titanen in Trost auf einen anderen Teil der Mauer zu. Jean, Connie und Marco gelingt es, einige Titanen auf die Mauer zuzulocken. Mit einigen seiner Freunden, einschließlich Jean, Annie und Connie, begibt sich Jean aber wieder zurück nach Trost um weitere Titanen fortzulocken. Jean, Connie und Annie erregen schließlich die Aufmerksamkeit von drei Titanen und fliehen zu Fuß durch Trost, damit diese sie weiterhin verfolgen. Als Connie sich schließlich die Mauer hochziehen will, prallt der Haken seiner 3D-Manöver-Ausrüstung ab. Connie wird fast von einem Titanen gefressen, aber Jean lenkt den Titanen ab und zieht dessen Aufmerksamkeit auf sich. Mit dem Titanen im Schlepptau rennt Jean weiter, als er aber ebenfalls die Mauern hinaufklettern will, erweist sich seine Ausrüstung als kaputt.

Jean ist daher gezwungen, zu Fuß zu flüchten, und entkommt schließlich in ein verlassenes Haus. Direkt vor dem Haus liegt ein toter Soldat, der seine 3D-Manöver-Ausrüstung noch bei sich trägt, aber Jean kann sich dank der Titanenpräsenz in der Nähe nicht nach draußen wagen.[7] Als der Titan sich zurückzieht, stürmt Jean schließlich nach draußen und versucht, die Ausrüstung des Soldaten an sich zu reißen. Annie, Marco und Connie beobachten dies von der Mauer aus und als ihnen klar wird, dass Jean Probleme hat, lenken sie den Titanen ab bis Jean schließlich die Ausrüstung angezogen hat. Obwohl diese auch nicht perfekt funktioniert, können Connie und Annie Jean genug Zeit verschaffen so dass dieser sich zusammen mit ihnen auf die Mauer retten kann. Dort können sie gerade noch beobachten, wie Eren in Titanenform das Loch in der Mauer mit einem Felsbrocken schließt.

Jean findet Marco

Jean findet Marcos Leiche

Nachdem Trost von den Titanen befreit wurde, müssen die Soldaten bei der Bergung der Leichen helfen. Während er durch Trost läuft, findet Jean plötzlich voller Schock die halb gefressene Leiche von Marco vor. Eine Ärztin taucht auf und fragt Jean, ob er den Namen dieses gefallenen Soldaten kennt, Jean ist aber vor Schock unfähig, zu antworten. Panisch überlegt Jean, was Marco zugestoßen sein kann, und erst als die Soldatin mehrfach nachfragt, verrät Jean den Namen seines gefallenen Freunds.[8]

Der weibliche Titan Bearbeiten

Als die Leichen der gefallenen Soldaten verbrannt werden, ist Jean in sich gekehrt und denkt nach. Schließlich kniet er sich vor dem Scheiterfeuer nieder und entschuldigt sich bei Marco, muss aber zugeben dass er nicht einmal weiß, welche Knochen Marcos sind. Er kommt zu dem Entschluss, dass sie alle kämpfen müssen und dass Eren recht hatte. Er weiß aber auch, dass er kein selbstmörderischer Hitzkopf wie Eren ist. Während die Flammen lodern wendet sich Jean seinen Freunden zu und fragt sie, ob sie sich schon für eine Militärabteilung entschieden haben. Er selbst behauptet ängstlich aber entschlossen, dass er dem Aufklärungstrupp beitreten wird, und bricht dann tränenüberströmt zusammen.

Jean Aufklärungstrupp

Jean tritt dem Aufklärungstrupp bei

Schließlich werden alle Rekruten, die die Ausbildung abgeschlossen haben, auf einem Platz versammelt um ihre zukünftige Abteilung zu wählen. Während sie auf die Ankunft der Militärleitung warten fragt Armin Jean, ob er sich bei seiner Entscheidung wirklich sicher ist. Sasha fragt ihn überrascht, ob er denn keine Angst vor den Titanen hat, aber Jean erwidert dass seine Angst vor den Titanen der Grund ist, dass er dem Aufklärungstrupp beitreten will. Er macht aber auch klar, dass es seine persönliche Entscheidung ist und dass er nicht erwartet, dass ihm irgendjemand folgt. Während der Zeremonie bleibt Jean tatsächlich standhaft und als alle, die dem Aufklärungstrupp beitreten wollen, davonlaufen, bleibt er stehen. Auch Armin, Mikasa, Sasha, Connie, Reiner und Berthold bleiben und werden Teil des Aufklärungstrupps. Als alle Rekruten versammelt sind, bietet Kommandant Erwin einen Salut dar, den die Gruppe erwidert.

Am nächsten Tag werden die neuen Rekruten bereits von Dieter Ness für die Expedition jenseits der Mauern vorbereitet, die in 30 Tagen beginnen soll und an der auch die neuen Rekruten teilnehmen werden. Teil ihrer Ausbildung ist die Fernaufklärungs-Formation, die Titanenkontakt während der Expedition minimieren soll. Als Eren mit der Spezialeinheit auftaucht, mit der er seit der Rückeroberung Trosts arbeitet, sieht er seine Freunde aus dem Training und gesellt sich zu ihnen. Er geht zuerst davon aus, dass Marco und Jean der Militärpolizei beigetreten sind, aber Jean tritt an ihn heran und verrät Eren mit schwacher Stimme, dass Marco tot ist. Er fügt an dass er Eren gerne verraten würde, dass Marco ehrenhaft gestorben ist, gibt aber zu dass er keine Ahnung hat, wie Marco gestorben ist. Das Gespräch wird unterbrochen, als Ness und Luke Siss den neuen Rekruten ihre Uniformen verteilen.

Neue Rekruten im Aufklärungstrupp

Jean verrät Eren seine Meinung

Als sich die Gruppe später unterhält, fragt Jean Eren aggressiv danach, ob es stimmt dass er in Trost in Titanenform Mikasa angegriffen hat. Obwohl Mikasa Eren zu verteidigen versucht, gibt Eren zu dass dies scheinbar geschehen ist und Jean ist frustriert, da dies bedeutet dass Eren nicht die völlige Kontrolle über seine Titanenform hat. Jean stellt Erens Talent infrage und behauptet, dass sie nicht bereit sind ihre Leben einfach so wegzuwerfen. Er behauptet, dass sie wissen wollen wofür genau sie ihr Leben wegwerfen und dass Eren ihnen beweisen soll, dass er es wert ist für ihn zu sterben. Er behauptet aber auch ernst, dass er Eren bis zum Ende folgen wird wenn Eren ihm dies versprechen kann.

Schließlich beginnt die 57. Expedition jenseits der Mauern und Jean ist ein Teil davon.[9] Da der Aufklärungstrupp in kleinen Gruppen durch das Titanengebiet reitet, ist die Gruppe aufgefächert. Nach einiger Zeit des Reitens holt Jean zu Armin und Reiner auf, die einen abnormalen Titanen verfolgen. Er verrät, dass die gesamte rechte Flanke von Titanen ausgelöscht wurde und Armin verrät ihm, dass der abnormale Titan den sie verfolgen - der weibliche Titan - ein Mensch in Titanenform ist; ähnlich wie Eren. Armin geht auch davon aus, dass der Titan Jagd auf Eren macht und Jean, Armin und Reiner erkennen dass sie alle widersprüchliche Informationen darüber haben, wo genau in der Formation sich Eren befindet. Jean beschließt schließlich, dass der weibliche Titan eine extreme Gefahr für den ganzen Aufklärungstrupp darstellen und dass sie den Titanen ablenken müssen. Die Aussage überrascht Reiner, der Jean als selbstsüchtigen Menschen kennt. Jean behauptet, dass er jetzt weiß was getan werden muss, damit die Menschheit überlebt, und die drei beschließen sich dem weiblichen Titanen zu stellen.

Jeans Trio verfolgt den Titanen

Jean, Armin und Reiner verfolgen den weiblichen Titanen

Nachdem sie sich Kapuzen aufgesetzt haben damit der Titan nicht direkt ausschließen kann, dass sie Eren sind, holen Jean, Armin und Reiner zum weiblichen Titanen auf. Jean reitet neben dem Titanen her und schwingt sich mit seiner Manöverausrüstung zu ihm auf. Er versucht die Achillesverse des Titanen zu zerschneiden aber noch bevor er den Titanen überhaupt erreicht, wirbelt dieser herum und zwingt Jean, sofort den Angriff abzubrechen. Mit dem selben Schlag, der Jean verfehlt, schlägt die Titanin Armin von seinem Pferd und verletzt ihn, tötet ihn aber nicht. Um Armin zu helfen schwingt sich Jean erneut um den weiblichen Titanen herum um ihn abzulenken. Dabei manövriert er sich aber in eine ungünstige Position und wird fast von der Titanin erschlagen, im letzten Moment kann Armin die Titanin aber aufhalten indem er impliziert, dass die Titanin Eren bereits getötet hat. Die Titanin hält geschockt inne und Reiner will die Situation nutzen, wird aber von der Titanin mit ihrer Hand gefangen. Nachdem er sich freischneiden kann, ergreifen Jean, Armin und Reiner die Flucht da sie glauben, ihrer Einheit genug Zeit erkauft zu haben. Während sie rennen bewundert Jean Reiners Talent und denkt darüber nach, dass er ganz vergessen hat was für ein talentierter Kämpfer Reiner ist.[10]

Nachdem der weibliche Titan davongesprintet ist, versuchen die drei, ihre Kameraden zu erreichen. Während Reiners Pferd zu Reiner zurückkehrt, erreicht Jean durch sein Pfeifen allerdings nichts. Zudem ist Armins Pferd von der Titanin getötet worden und somit können sie nicht weiterziehen, ohne einen von ihnen zurückzulassen. Jean überlegt schon, zu Fuß weiterzumachen, aber rechtzeitig taucht Krista auf, die noch zwei Pferde im Schlepptau hat - einschließlich Jeans geflohenem Pferd. Alle drei sind von Kristas Gütigkeit und Freundlichkeit völlig überrascht und berührt, brechen aber schließlich mit Krista auf und können die Formation schließlich erreichen. Der Aufklärungstrupp kommt am Rand des Baumriesenwalds an und während Kommandant Erwin und seine Begleiter in den Wald hineinreiten, wird den restlichen Soldaten aufgetragen auf die Bäume hinaufzusteigen und somit die Titanen abzulenken und zu verhindern, dass sie den Wald betreten.

Jean Armin Bäume

Jean ist über den Missionsverlauf frustriert

Jean ist davon wenig begeistert, fügt sich aber dem Befehl. Während sie auf den Ästen warten, hinterfragt Jean aber den Sinn der gesamten Mission. Er beschimpft die Inkompetenz des Teamleiters und impliziert Armin gegenüber, dass inkompetente Anführer manchmal von ihren Truppen des Kommandos enthoben werden. Armin ist beunruhigt über Jeans Worte, aber Jean offenbart dass er so etwas nur sagt, um seinem Frust freien Lauf zu lassen, und dass er nicht wirklich plant, zu meutern. Im Lauf der nächsten Zeit tauchen einige Titanen am Waldrand auf, die die Riesenbäume umschwärmen, auf denen die Rekruten sitzen, aber Jean behauptet leicht nervös, dass sie sie ja nicht bekämpfen müssen und sie schon durch ihre Präsenz aus dem Wald heraushalten.[11] Nach einiger Zeit beginnt ein Titan das Klettern zu erlernen, woraufhin die Soldaten höher hinaufklettern. Gleichzeitig erkennt Jean, dass das Ziel der ganzen Mission sein muss, den weiblichen Titanen zu fangen, und er teilt diese Erkenntniss mit Armin. Er ist frustriert darüber, dass Kommandant Erwin dem Aufklärungstrupp das wahre Ziel der Mission nicht mitgeteilt hat und somit unschuldige Leben geopfert hat, aber Armin versteht die Motivation dahinter.[12]

Nachdem der weibliche Titan der Falle entkommen ist, reitet der Aufklärungstrupp in Richtung der Mauern. Während sie zum Treffpunkt zurückreiten unterhalten sich Jean und Armin über die Mission; sie gehen davon aus dass die Mission gelungen ist und der weibliche Titan gefangen wurde. Tatsächlich verfolgt der weibliche Titan zur selben Zeit aber Team Levi, tötet das Team und kann sogar fast mit Eren entkommen.[13] Nachdem sich der gesamte Aufklärungstrupp wieder versammelt hat, versuchen sie so viele Leichen ihrer Kameraden wie möglich aufzusammeln und zu ihren Familien zurückzutransportieren. Auch Jean und Armin helfen beim Bergen der Leichen und Jean behauptet düster, dass er sich niemals an diesen Teil ihres Berufs gewöhnen wird.[14]

Jean als Eren

Jean, als Eren verkleidet

Nach ihrer Rückkehr ins Innere der Mauern soll Eren der Militärpolizei übergeben werden. Allerdings ruft Kommandant Erwin zuvor einige Mitglieder des Aufklärungstrupps zusammen. Neben Jean, Mikasa und Armin sind auch Levi und Hanji anwesend. Auf Erwins Kommando hin unterbringt Armin ihnen seine Theorie, dass Annie Leonhardt der weibliche Titan ist, was er mit genügend Beweisen unterlegen kann um alle zu überzeugen. Erwin plant nun, Erens Reise in die Hauptstadt zu nutzen um Annie zu konfrontieren und in eine Falle zu locken. Gemäß Erwins Plan verkleidet sich Jean als Eren und nimmt dessen Rolle ein. Während Jean als Eren per Kutsche in die Hauptstadt gebracht wird, wollen Eren, Armin und Mikasa Annie in eine Falle locken um sie dann gefangenzunehmen. Der Plan scheitert und Annie verwandelt sich in den weiblichen Titanen, woraufhin es zu einem Kampf mit dem Aufklärungstrupp im Stohess-Distrikt kommt.[15]

Während Annie an einem anderen Teil der Stadt versucht gegen den Aufklärungstrupp zu kämpfen, verlässt Jean die Kutsche wodurch der Anführer der Militärpolizei, Nile Dawk, erkennt dass er von Erwin getäuscht wurde. Jean schließt sofort zu Erwin auf, der ihm aufträgt sich mit dem vierten Team zusammenzutun und von ihnen Ausrüstung zu erhalten. Nachdem Jean seine Ausrüstung erhalten hat, begibt er sich in die Stadt wo er Armin findet, der einen bewusstlosen Eren aus einigen Trümmern birgt. Jean ist geschockt als er erkennt, dass Eren sich nicht in seine Titanenform verwandeln konnte, und ruft Eren schließlich aufgebracht zu, dass nun der Tag gekommen ist, von dem er einst gesprochen hat - der Aufklärungstrupp opfert sein Leben und benötigt Eren an seiner Seite. Als der weibliche Titan näherkommt beschließt Jean frustriert, dass Eren ihnen nicht helfen kann und schwingt sich hinauf um den Aufklärungstrupp im Kampf zu unterstützen. Armin folgt ihm kurz darauf und während Armin Annie ablenkt, versucht Jean ihren Nacken aufzuschlitzen. Dies scheitert an Annies Verhärtungsfähigkeit aber Jean kann erfolgreich Annies Aufmerksamkeit erlangen und sie zusammen mit Armin in eine Falle von Hanji locken.[16]

Levi hält Jean zurück

Levi stoppt Jean

Annie kann sich zwar aus der Falle befreien, aber Eren gelingt es endlich, sich in seine Titanenform zu verwandeln. Es kommt zu einem Kampf zwischen Eren und Annie und schlussendlich geht Eren als Sieger hervor. Kurz bevor Eren sie töten kann, umschließt sich Annie aber mit einem Kokon aus Kristall, damit der Aufklärungstrupp sie nicht verhören kann. Als Jean dies sieht, versucht er frustriert mit seiner Klinge durch den Kristall zu brechen aber das Schwert bricht lediglich. Außer sich schreit Jean, dass Annie sich gefälligst stellen soll, doch wird von Levi zurückgehalten. Nachdem Annies Kristall fortgebracht wurde, bringen Jean, Armin und Mikasa Eren in ein Krankenzimmer. Als Eren wieder zu sich kommt, besprechen sie die Situation und Jean behauptet dass es grausam ist, dass sie trotz ihrer Opfer keinerlei Informationen erhalten haben. Armin und Jean werden schließlich für eine Missionsbesprechung fortgerufen und lassen Eren und Mikasa zurück. Während sie zur Besprechung laufen, fragt Jean Armin ob wirklich ihre einzige Option ist, Feuer mit Feuer zu bekämpfen. Er sagt düster dass sie es vielleicht gar nicht verdienen, zu gewinnen, wenn es so leicht für sie ist, ihre Menschheit für den Sieg zu opfern - damit bezieht er sich auf die verheerenden Zivilistentode in Stohess.[17]

Aufprall der Titanen Bearbeiten

Während der Rest der ehemaligen 104. Trainingseinheit unter besondere Bewachung gestellt wird um herauszufinden, ob sich neben Annie weitere Titanenwandler unter ihnen befinden, ist Jean wegen seiner Teilnahme an Annies Festnahme freigestellt. Stattdessen arbeitet Jean mit der Einheit des Aufklärungstrupps zusammen, die in Trost stationiert sind - unter ihnen auch Erwin und Levi. Als plötzlich ein Bote auftaucht und Pixis offenbart, dass zwei weitere Rekruten aus der 104. Einheit als der kolossale und der gepanzerte Titan enttarnt wurden, will Jean geschockt wissen um wen es sich handelt. Erwin befiehlt Jean aber, sich zu beruhigen, und befragt den Boten stattdessen.

Jean konfrontiert Berthold

Jean versucht, zu Berthold durchzudringen

Nachdem sich herausstellt dass Reiner und Berthold entkommen sind und Eren mit sich genommen haben, wird sofort eine Rettungsmission gestartet um die beiden Titanenwandler ins Titanenterritorium zu verfolgen und Eren zu befreien. Jean ist ebenfalls Teil der Gruppe, aber da erst Pferde auf die andere Seite der Mauer gebracht werden müssen kann die Gruppe erst mit einigen Stunden Verzögerung aufbrechen. Als Ziel setzen sie sich den Baumriesenwald, den sie schon einmal besucht haben, da es wahrscheinlich ist dass Reiner und Berthold dort mit ihren Gefangenen auf den Einbruch der Nacht warten um sich zu erholen und dann weiterzureisen.[18]

Schließlich kommen sie an dem Wald an, wo Reiner und Berthold gerade aufbrechen wollen. Auf offenem Feld verfolgt die Soldatentruppe den gepanzerten Titanen, auf dessen Rücken Berthold sitzt, und können schließlich zu ihnen aufholen.[19] Jean, Mikasa, Armin und Connie können sich auf die Schultern des gepanzerten Titanen hinaufschwingen, der Berthold mit seinen Händen umfasst und ihn somit vor dem Aufklärungstrupp beschützt. Da Berthold, an dessen Rücken Eren gebunden ist, nun zwar nicht fliehen kann, aber auch nicht erreichbar ist, müssen sich seine ehemaligen Freunde damit begnügen, mit Berthold zu sprechen. Sie alle können nicht wirklich fassen, dass ihre Kameraden die grausamen Titanen sind die für so viel Chaos und Tod verantwortlich sind, und fordern verletzt und geschockt eine Erklärung. Jean spricht ihre gemeinsame Vergangenheit während des Trainings an und erinnert sich daran, dass sie aus Bertholds Schlafpositionen aus Spaß das Wetter hervorgesagt haben. Düster fragt Jean, wie Berthold so seelenruhig schlafen konnte während er neben seinen Opfern lag.

JeanFällt

Jean wird zu Fall gebracht

Schließlich kommt Berthold mit diesem Druck nicht mehr klar und schreit, dass sie sich dieses Schicksal nicht ausgesucht haben und sich ihrer schrecklichen Schuld durchaus bewusst sind. Die Situation wird aufgelöst als Kommandant Erwin frontal auf den gepanzerten Titanen zureitet und dabei eine Horde von Titanen hinter sich herzieht. Während Jean und die anderen vom gepanzerten Titanen abspringen und zurück auf ihre Pferde gleiten, rammen die Titanen in Reiner hinein und halten ihn an Ort und Stelle fest. Um sich zu befreien muss Reiner seine Hände benutzen, wodurch er Berthold nicht länger Deckung verpassen kann. Der Aufklärungstrupp reitet nun ein weiteres Mal auf den gepanzerten Titanen zu um Eren zu befreien. Dabei wird Mikasa von einem Titanen gepackt, aber Jean kann sie freischneiden und retten. Währenddessen gelingt es Erwin und Armin, Eren zu befreien, und Erwin befiehlt daraufhin den sofortigen Rückzug.

Während sie davonreiten schleudert Reiner aber die Titanen, die ihn noch umschwärmen, in ihre Richtung.[20] Unter diesem Titanenbeschuss versucht der Aufklärungstrupp, weiter zu fliehen, aber einige von ihnen werden durch die Titanen zu Fall gebracht. Durch den Aufprall eines dieser Titanen direkt neben ihm wird Jean von den herumfliegenden Trümmerteilen getroffen und verletzt zu Fall gebracht, wobei er das Bewusstsein verliert. Armin kehrt um um Jean zu retten, aber weitere Titanen kommen näher und es sieht übel für die beiden aus. Rettung kommt, als Eren eine ihm bisher unbekannte Titanenfähigkeit anwendet und sämtliche reine Titanen in der Umgebung kontrolliert und sie auf Reiner und Berthold hetzt. Dadurch gelingt es dem Aufklärungstrupp, in einer relativ reibungslosen Flucht mit Eren zu Mauer Rose zurückzukehren.

Nachdem ihre Freunde als Titanen offenbart wurden, sind Jean und der Rest der Gruppe nur noch entschlossener, das Geheimnis der Titanen zu lüften und das Territorium der Menschheit zurückzuerobern.[21]

Der AufstandBearbeiten

Eren und Jean streiten sich wie in alten Zeiten

Eren und Jean streiten sich wie in alten Zeiten

Einige Zeit später wird Jean ausgewählt, ein Mitglied der neuen Spezialeinheit zu sein, die beauftragt wird, Eren und Historia zu beschützen. Während die Truppe in ihrer isolierten Waldhütte stationiert ist, streiten sich Jean und Eren wieder wie früher. Dort unterstützt Jean Levi, Hanji und ihre Truppe bei der Überwachung der Experimente an Erens Titan.

Erwin Smith sendet jedoch eine Nachricht, die die Bewohner der Hütte warnt, dass die Regierung alle Aktivitäten des Aufklärungstrupps vor den Mauern eingefroren hat und Eren und Historia übergeben werden müssen. Levi und Hanji verlassen die Hütte mit ihren Trupps und Jean geht mit Levi und seinem Trupp nach Trost, wo sie hoffen, der Militärpolizei zu entkommen.

Da sie erwarten verfolgt zu werden, verkleidet sich Jean widerstrebend als Eren, während Armin dasselbe für Historia tut, um als Ablenkung und Köder zu dienen, während der wirkliche Eren und Historia getrennt transportiert werden. Er und Armin werden von Mitgliedern der Reeves Firma entführt, sehr zu Jeans Bestürzung, der nicht ein zweites Mal als Erens Körper dienen wollte. Als der Rest der Gruppe eintrifft, schaffen sie es, ihre Entführer zu überwältigen.[22]

Jean befiehlt der Soldatin sich nicht zu bewegen

Jean befiehlt der Soldatin sich nicht zu bewegen

Etwas später hören Jean und die anderen Schüsse und gehen diesen auf den Grund. Sie sehen den Wagen mit einem unbewussten Eren und einer unbewussten Historia, die von Levi verfolgt werden. Zu Jeans Schock gibt es einen weiteren Soldaten, der Levi verfolgt, der eine Waffe auf seinen Kapitän richtet. Levi tötet den Soldaten und befiehlt seiner Truppe, den Wagen zu jagen und ihre Gegner zu töten. Jean ist durch den Befehl gestört, übernimmt aber mit Armin auf Levis Befehl die Kontrolle über den Wagen. Als Jean mit einer Soldatin auf dem Wagen konforntiert wird, sagt Jean ihr, sie solle sich nicht bewegen, statt die Gelegenheit zu nutzen, um sie zu töten. Dies gibt ihr die Möglichkeit, ihre Klinge zu benutzen. Armin erschießt sie jedoch, bevor sie Jean töten kann und Levi und Sasha ziehen die beiden in Sicherheit, bevor der Rest von Kennys Spezialeinheit sie erledigen kann.

Zurück in der Lagerhalle, wo Jean und Armin als Geisel gehalten wurden, bespricht das Team, was passiert ist. Jean kann sehen, wie verzweifelt Armin ist, nachdem er den anderen Soldaten getötet hat und er entschuldigt sich dafür, sie nicht selbst getötet zu haben. Er sagt Levi auch, dass er dachte, es sei falsch, andere Leute zu töten, aber jetzt erkennt er, dass er derjenige war, der sich geirrt hat. Das nächste Mal will er schießen.[23]

Jean zielt mit einer Waffe auf die Militärpolizisten

Jean zielt mit einer Waffe auf die Militärpolizisten

Als Dimo ​​Reeves zwei Militärpolizisten der ersten Zentralbrigade dazu bringt, mit ihm in eine abgelegene Hütte zu kommen, nehmen Jean und andere Mitglieder der Spezialeinheit sie mit vorgehaltener Waffe als Geisel. Jean und der Rest des Trupps hören unbehaglich den Schreien zu, während Levi und Hanji ihre Befragung durchführen. Als die beiden fertig sind, werden Jean und die anderen informiert, dass Eren und Historia wahrscheinlich in der Nähe von Lord Reiss festgehalten werden.[23]

Nachdem der Aufklärungstrupp beschuldigt wird, Erens Titanenkräfte für sich alleine zu beanspruchen, fängt die Regierung an, alle Mitglieder der Organisation zu verhaften. Jean und der Rest der Spezialeinheit vermeiden es, gefangen genommen zu werden, und kampieren draußen in den Wäldern außerhalb von Stohess. Sasha warnt das Team auf einmal, da sie Schritte hört.[24] Der Aufklärungstrupp stellt ihnen eine Falle und nimmt sie fest.

Jean schwingt ein Messer

Jean schwingt ein Messer

Während Levi die beiden verhört, hört Jean aufmerksam zu, was sie zu sagen haben, nimmt Marlo Freudenbergs Bitte, dem Aufklärungstrupp zu helfen, zur Kenntnis und bittet Levi, ihm zu erlauben, sie persönlich loszuwerden. Er nimmt sie aus der Gruppe und zieht ein Messer auf sie, bevor er stolpert und es fallen lässt. Marlo ergreift die Chance, Jean's Messer aufzuheben, aber Jean fährt fort und zielt mit einer Waffe auf ihn. Jean macht dann einen Vorschlag: Wenn Marlo sein Vertrauen in ihn setzt und das Messer übergibt, wird er glauben, dass Marlos Wunsch, dem Aufklärungstrupp zu helfen, aufrichtig ist. Marlo akzeptiert und wirft das Messer weg. Jean wird dann jedoch von Hitch, die ihn mit einem Ast in den Kopf schlägt, angegriffen. Marlo stoppt sie und Jean sagt ihnen, dass Levi sie akzeptieren wird.

Dank Marlo und Hitch gelingt es Levis Gruppe, erfolgreich einen Kontrollpunkt der Militärpolizei zu zerstören. Das Team nimmt eine Geisel und Jean beobachtet sie, während Levi ihn verhört. Sie werden durch die Annäherung von unbekannten Personen unterbrochen,[25] die sich als Hanji und Moblit entpuppen. Sie informieren die Truppe, dass der Aufklärungstrupp freigesprochen wurde, und dass sie eine führende Rolle bei der Suche nach Eren und Historia spielen.[26]

Jean greift Kennys Leute an

Jean greift Kennys Leute an

Jean beteiligt sich am Angriff auf die unterirdische Kapelle gegen die Anti-Personen-Einheit. Er schießt zuerst Leuchtraketen, um Levi und Mikasa zu verstecken, bevor er mit seiner Ausrüstung in Aktion tritt. Im Gegensatz zu seinem Zögern in Trost gelingt es Jean, seinen ersten menschlichen Feind zu töten, indem er dem Gegner den Hals abschneidet.[27]

Levis Trupp findet die Höhle, in der Eren und Historia sind, welche einzubrechen droht, weil Rod Reiss sich in einen gigantischen Titan verwandelt. Jean hilft Eren zu befreien, während er versucht, ihm die aktuelle Situation zu erklären. Gerade als Eren befreit ist, ziehen Jean und Levi Eren aus dem Weg eines fallenden Felsbrocken. Während sie über ihre Möglichkeiten nachdenken, beginnt Eren sich zu entschuldigen und an sich selbst zu zweifeln. Jean stellt scherzhaft seine Fähigkeiten in Frage, aber wie die anderen wartet er darauf, dass Eren entscheidet, was er tun soll. Eren beschließt schließlich, sich in einen Titan zu verwandeln und an sich selbst zu glauben, um seine Freunde zu retten.

Nachdem Eren seinen Körper transformiert und gehärtet hat, um die herabfallenden Felsbrocken ​​zu halten, hilft Jean Mikasa dabei, Eren aus seinem gehärteten Titan-Körper zu befreien. Die Gruppe beginnt dann, Rods Titan zu folgen und wartet schließlich im Bezirk Orvud, um den Titan abzufangen. Als sie ankommen, nutzt Levi die Gelegenheit, Historia über Erwins Plan zu informieren, sie als Königin einzusetzen, und obwohl Jean protestiert, stimmt Historia zu. Jean nimmt dann an dem Treffen teil, um Erwins Plan zu hören, mit dem er den Titan bekämpfen möchte.[28]

Als Rods Titan bei an der Mauer Sina ankommt, begießen sich Jean und der Rest der Truppe mit Wasser, um der starken Hitze des Titanen zu widerstehen. Nachdem er die Hände des Titanen zerstört hat und er dadurch zusammenbricht, vernichtet Eren seinen Kopf als Titan, indem er dafür vorbereitete Fässer mit Schießpulver in seinen Mund schiebt. Jean und seine Mannschaftskameraden zielen auf Teile des zerstörten Titanenkörpers, in der Hoffnung, Rods menschlichen Körper zu zerstören.[29]

Nachdem Historia zur Königin gekrönt wurde, begleiten Jean und Levis Trupp sie, als sie Levi sucht, damit sie ihn schlagen kann. Die Mannschaft versucht, sie zu beruhigen, aber sie schlägt den Kapitän, sobald sie ihn sieht. Da Jean davon ausgeht, dass Levi Rache nimmt, ist der Trupp überrascht, als er lächelt und ihnen dankt.[30]

Zwei Monate später ist er in der Kaserne und isst mit anderen Soldaten. Er spricht mit Marlo darüber, wie glücklich er über seinen Wechsel zum Aufklärungstrupp zu sein scheint, obwohl er noch nie einen Titan gesehen hat, genauso wie andere Soldaten, die das gleiche getan haben und dass der neue Titanenhenker funktioniert und es den Soldaten ermöglicht, die Mauer Maria zurückzuerobern. Die Unterhaltung wechselt zu Erens Erinnerungen und der Natur der Titanen, die sich an Ymirs und Connie Mutter erinnern. Jean sagt Eren, dass er sich auf den Mann konzentrieren muss, den sein Vater vor Jahren getroffen hat. Er scherzt erneut mit Eren und sagt, dass er von Keith Shadis eine Kopfnuss kriegen sollte, was Eren dazu bringt, den Mann in seinen Erinnerungen als Keith Shadis zu erkennen.

Am nächsten Morgen geht Jean mit Eren, Mikasa, Armin, Levi, Hanji und Sasha zu Keith Shadis. Jean sitzt in einem kleinen Haus mit dem Rest des Teams außer Sasha, die lieber steht. Er hört die Geschichte von Grisha Jäger und Keith Sadis ohne ein Wort zu sagen. Schließlich, nachdem er die ganze Geschichte erzählt hat, gibt Keith zu, dass er keine Macht hat und dass er nur ein Zuschauer ist.[31]

In der Nacht vor der Operation haben die Soldaten ein besonderes Abendessen, um zu feiern und sich auf die Operation vorzubereiten. Das Abendessen wird aus verschiedenen Gründen immer verrückter: Zuerst wird Sasha sauer, nachdem sie das ganze Fleisch gesehen hat und es versucht zu essen. Es kommt soweit, dass sie sogar Jean beißt und Marlo zu schlägt.

Jean und Eren kämpfen gegeneinander

Jean und Eren kämpfen gegeneinander

Danach erklärt Jean Marlo, warum er eher hinten als vorne sein, weil er dann überleben würde und andere Soldaten auszubilden könnte. Jean benutzt Eren als Beispiel für einen nutzlosen und selbstmörderischen Soldaten, der direkt in den Feind stürmt. Das verärgert Eren und sie beginnen zu kämpfen und fragen sich währenddessen, warum sie niemand aufhält. Jean schreit Eren an und fragt ihn, wie oft er gestorben wäre, wenn er nicht diese Titanenkräfte hätte und wie oft Mikasa ihn retten musste. Der Kampf geht weiter, bis Levi einsteigt und beide schlägt und den Kampf beendet.

Am nächsten Morgen nimmt Jean an der Operation teil, die Mauer Maria zurückzuerobern. Nachdem er den Jubel der Zivilisten gehört hat, ist er einer der Ersten, der vor Freude schreit. Als die Operation beginnt, ist er mit dem Rest von der Spezialeinheit zur Mauer Maria unterwegs.[32]

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Attack on Titan Anime: Episode 3
  2. Attack on Titan Anime: Episode 4
  3. Attack on Titan Anime: Episode 5
  4. Attack on Titan Anime: Episode 7
  5. Attack on Titan Anime: Episode 8
  6. Attack on Titan Anime: Episode 9
  7. Attack on Titan Anime: Episode 12
  8. Attack on Titan Anime: Episode 13
  9. Attack on Titan Anime: Episode 16
  10. Attack on Titan Anime: Episode 17
  11. Attack on Titan Anime: Episode 18
  12. Attack on Titan Anime: Episode 20
  13. Attack on Titan Anime: Episode 21
  14. Attack on Titan Anime: Episode 22
  15. Attack on Titan Anime: Episode 23
  16. Attack on Titan Anime: Episode 24
  17. Attack on Titan Anime: Episode 25
  18. Attack on Titan Anime: Episode 33
  19. Attack on Titan Anime: Episode 35
  20. Attack on Titan Anime: Episode 36
  21. Attack on Titan Anime: Episode 37
  22. Attack on Titan Anime: Episode 38
  23. 23,0 23,1 Attack on Titan Anime: Episode 39
  24. Attack on Titan Anime: Episode 40
  25. Attack on Titan Anime: Episode 41
  26. Attack on Titan Anime: Episode 42
  27. Attack on Titan Anime: Episode 44
  28. Attack on Titan Anime: Episode 45
  29. Attack on Titan Anime: Episode 46
  30. Attack on Titan Anime: Episode 47
  31. Attack on Titan Anime: Episode 48
  32. Attack on Titan Anime: Episode 49