FANDOM


Erwin Smith (Anime) Der Titel dieses Artikels ist eine inoffizielle Übersetzung des japanischen Namens.
Die Übersetzung ist so genau wie möglich, aber sollte nicht als offiziell angesehen werden, bis sie unter einer deutschen Quelle erscheint.
Stub 150px
Achtung! Diese Seite enthält Spoiler.
Dieser Artikel beschreibt die Handlung ausführlich. Da die Serie von seinen Wendungen in ihrer Geschichte lebt, kann diese Seite dir die Freude an der Serie nehmen. Falls eine Anime-Seite zu diesem Thema verfügbar ist, solltest du lieber diese lesen, um dich vor Spoilern zu schützen.

Too Little, Too Late (後の祭り Ato no Matsuri?, dt. „Nach dem Festival“) ist das 102. Kapitel des Attack on Titan Mangas und das vierte Kapitel des 25. Bands.

HandlungBearbeiten

Eren und Mikasa in Rebellio

Eren und Mikasa

General Magath hat das Feuergefecht überlebt und sich mit einigen Soldaten in ein Gebäude geflüchtet. Dort gibt er per Funk Befehle an das Militär. So sollen Einheiten aus dem Osten und Westen des Landes nach Rebellio gerufen werden, um die Sperrzone zu umkreisen und zu verhindern, dass die Angreifer - besonders der Urtitan - entkommen können. Magath denkt darüber nach, dass Willy Tyburs Plan aufgegangen ist und dass sich die Teufel von Paradis durch diese Kriegshandlung die ganze Welt zum Feind gemacht haben. Kurz nach Ende der Durchsage schleudert ein Mitglied des Aufklärungstrupps eine Granate durch das Fenster des Gebäudes, wodurch das ganze Stockwerk explodiert.

Währenddessen tötet Jean Kirschstein einige Soldaten Marleys auf den Dächern. Während er dies tut, bekommt er mit, wie ein weiteres Gebäude in die Luft fliegt. Genervt macht sich Jean auf den Weg dorthin und konfrontiert Flocke, der gerade weiteren Sprengstoff trägt. Jean schärft Flocke ein, dass sie den Schaden an Zivilisten auf ein Minimum begrenzen sollen und Flocke erwidert jedoch, dass die Bewohner des Ghettos jene Titanen sind, die ihnen seit Ewigkeiten das Leben zur Hölle machen und dass sie daher keine Gnade verdienen. Flocke erwähnt dass Eren dies versteht und darum bereit ist zu kämpfen.

Unten auf dem Plaza ist Mikasa aufgrund Erens Taten den Tränen nahe und behauptet geschockt, dass er Zivilisten und Kinder ermordet hat. Plötzlich regt sich vor ihnen der War Hammer Titan auf und beide sind überrascht, da Mikasa den Nacken des Titanen vollends zerstört hat. Nichtsdestotrotz kommt der Titan langsam auf die Beine und erschafft eine Armbrust, die er auf Eren und Mikasa feuert. Mikasa zieht Eren aus der Schusslinie und fliegt mit ihm davon. Während sie sich aus der Gefahrenzone begeben, spricht Eren interessiert über die Fähigkeiten des Titanen. Er trägt Mikasa auf die Aufmerksamkeit des War Hammer Titanen auf sich zu ziehen und verrät, dass er die Trägerin verspeisen kann, wenn sein Plan aufgeht.

Sasha und Gabi

Sasha verschont Gabi

Colt und Gabi Braun haben mittlerweile mit dem regungslosen Udo das völlig überfüllte Krankenhaus erreicht. Als Colt einen Pfleger bittet sich um Udo zu kümmern, erwidert dieser, dass das Kind längst tot ist. Geschockt legt Colt Udo ab und beschließt zurück in die Gefahrenzone zu gehen, um nach seinem Bruder zu suchen. Gabi sprintet ebenfalls fort, um Rache für Udo und Zofia zu nehmen. Während sie in das Krisengebiet zurückrennt, fahren einige Militärtrucks mit Soldaten vorbei. Unter ihnen sind die Torwächter von Rebellios Ghetto. Diese erkennen Gabi und rufen ihr entgeistert zu, dass sie sich sofort in Sicherheit begeben soll. Plötzlich erscheinen einige Schemen in der Luft über den Trucks und lassen Granaten fallen, die die Trucks und die Soldaten töten. Die beiden Torwächter werden von Sasha Braus von einem nahen Dach aus unter Beschuss genommen, getötet und Sasha legt auch auf Gabi an, verschont diese aber und dreht sich stattdessen zu Connie Springer um, der sagt, dass sie durch die Blockierung der Straße ihren Teil erfüllt haben und sich jetzt mit den anderen treffen sollten. Sasha erinnert ihn aber daran, dass sie noch ein Licht auf dem Dach hinterlassen müssen, da das Teil des Plans ist. Unten in der nun verlassenen Straße hebt Gabi ein Gewehr auf. Sasha und Connie treffen sich auf einem Dach mit Jean und beraten dort, wie es weitergehen soll. Jean erwähnt dass der War Hammer Titan immer noch ein Problem darstellt und behauptet auch, dass es immer noch unklar ist, was überhaupt zu dem Kampf geführt hat.

Eren greift Ms. Tybur an

Eren packt Frau Tybur

Wie von Eren gefordert, erlangt Mikasa die Aufmerksamkeit des Warhammer-Titanen indem sie diesem einen Donnerspeer ins Auge schießt. Sofort reagiert der Titan, indem er eine mehrköpfige Peitsche erschafft und damit nach Mikasa schlägt, die den Schlägen aber ausweichen kann. Eren beobachtet den Kampf von einem Hausdach aus und erinnert sich daran, dass der Titanenkörper des Titanen nicht wie bei allen anderen Titanen vom Nacken aus entstanden ist, sondern von den Füßen aus. Daher geht Eren davon aus, dass sich der Körper von Lady Tybur im Boden unter der zerstörten Bühne befindet, und nicht in dem Titanen. Er springt vom Dach und verwandelt sich im Flug. Eren landet neben der Bühne, wo er Lady Tybur tatsächlich im Inneren eines Kristalls im Boden findet. Diese ist durch einen Nervenstrang mit dem Warhammer-Titanen verbunden und nachdem Eren diesen durchtrennt, bricht der Warhammer-Titan zusammen. General Magath, der die Explosion überlebt hat und nun am Plaza angekommen ist, ist entgeistert. Eren, der den Kristall nun in den Händen hält, will ihn mitsamt der sich darin befindenden Lady Tybur verspeisen, bemerkt so allerdings nicht, dass sich Porco Galliard in Titanenform an ihn heranschleicht und die Situation ausnutzen will um Eren aus seinem Nacken zu beißen, zu fressen und so den Urtitanen für Marley zurückzuerobern.

Porco stürzt sich von hinten auf Eren, wird jedoch kurz bevor er vollends zubeißen kann von Levi gestoppt, der seine Kiefermuskeln mit einem Schwerthieb durchtrennt. Porco versteht nicht, was geschehen ist, hat aber keine Zeit zu reagieren, da Eren ihn an den Haaren packt und von sich hinabschleudert. Nun erstmals verunsichert wundert sich Porco, ob es sich bei seinem Angreifer um einen der von Zeke beschriebenen Ackermanns handeln kann und beschließt vorerst die Flucht anzutreten. Während er über einen Häuserkomplex fliehen will, schleudert ihm Mikasa Ackermann jedoch einen der explosiven Speere entgegen, wodurch Porco den Halt verliert und zurück auf den Plaza stürzt. Dort sieht Porco wie sich diverse Soldaten des Aufklärungstrupps auf ihn stürzen und kann nicht verstehen warum diese davon ausgehen, ihn als Titanen besiegen zu können. Bevor die Soldaten Porco erreichen werden sie jedoch von Piecks Geschützen durchsiebt; Pieck nimmt sie von der anderen Seite des Plazas unter Beschuss.

Der Tiertitan erscheint

Der Tiertitan erscheint

Nachdem sich Porco in Richtung Pieck zurückzieht, wendet sich Eren wieder dem Kristall zu, aus dem ihn Willys Schwester hasserfüllt anfunkelt. Plötzlich geht von dem Kristall aus ein neuer Nervenstrang aus, der den Boden erreicht und dort eine Warhammer-Titanenhülle erstellt, aus der dutzende Dornen in Erens Richtung schießen, ihn in die Höhe tragen und ihn verankern. Währenddessen haben sich die restlichen Soldaten des Aufklärungstrupps zusammen getroffen und Jean weist sie darauf hin, dass der Tiertitan im Anmarsch ist. Die Aufklärer, Magath, dessen Soldaten und auch Porco sehen Zekes Erscheinen mit Erleichterung entgegen, lediglich Pieck scheint skeptisch. Während sich der Aufklärungstrupp für einen erneuten Kampf ums Überleben bereit macht und Zeke Porco und Pieck aufträgt die Gegner auszulöschen, stürmt Gabi mit ihrem Gewehr auf den Plaza zu - mit dem Ziel Eren Jäger zu töten.

NavigationBearbeiten

Kapitel und Bände
Band 1 Kapitel 1Kapitel 2Kapitel 3Kapitel 4Kapitel 5
Band 2 Kapitel 6Kapitel 7Kapitel 8Kapitel 9
Band 3 Kapitel 10Kapitel 11Kapitel 12Kapitel 13
Band 4 Kapitel 14Kapitel 15Kapitel 16Kapitel 17Kapitel 18
Band 5 Kapitel 19Kapitel 20Kapitel 21Kapitel 22
Band 6 Kapitel 23Kapitel 24Kapitel 25Kapitel 26
Band 7 Kapitel 27Kapitel 28Kapitel 29Kapitel 30
Band 8 Kapitel 31Kapitel 32Kapitel 33Kapitel 34
Band 9 Kapitel 35Kapitel 36Kapitel 37Kapitel 38
Band 10 Kapitel 39Kapitel 40Kapitel 41Kapitel 42
Band 11 Kapitel 43Kapitel 44Kapitel 45Kapitel 46
Band 12 Kapitel 47Kapitel 48Kapitel 49Kapitel 50
Band 13 Kapitel 51Kapitel 52Kapitel 53Kapitel 54
Band 14 Kapitel 55Kapitel 56Kapitel 57Kapitel 58
Band 15 Kapitel 59Kapitel 60Kapitel 61Kapitel 62
Band 16 Kapitel 63Kapitel 64Kapitel 65Kapitel 66
Band 17 Kapitel 67Kapitel 68Kapitel 69Kapitel 70
Band 18 Kapitel 71Kapitel 72Kapitel 73Kapitel 74
Band 19 Kapitel 75Kapitel 76Kapitel 77Kapitel 78
Band 20 Kapitel 79Kapitel 80Kapitel 81Kapitel 82
Band 21 Kapitel 83Kapitel 84Kapitel 85Kapitel 86
Band 22 Kapitel 87Kapitel 88Kapitel 89Kapitel 90
Band 23 Kapitel 91Kapitel 92Kapitel 93Kapitel 94
Band 24 Kapitel 95Kapitel 96Kapitel 97Kapitel 98
Band 25 Kapitel 99Kapitel 100Kapitel 101Kapitel 102
Band 26 Kapitel 103Kapitel 104Kapitel 105Kapitel 106
Band 27 Kapitel 107Kapitel 108Kapitel 109Kapitel 110
Band 28 Kapitel 111Kapitel 112