FANDOM


Erwin Smith (Anime) Der Titel dieses Artikels ist eine inoffizielle Übersetzung des japanischen Namens.
Die Übersetzung ist so genau wie möglich, aber sollte nicht als offiziell angesehen werden, bis sie unter einer deutschen Quelle erscheint.

End's Eve (終末の夜 Shūbatsu no Yoru?) ist das 127. Kapitel des Attack on Titan Mangas und das erste Kapitel des 32. Bands.

Zusammenfassung Bearbeiten

An einem Lagerfeuer im Wald sitzt die zusammengeraufte Gruppe ehemaliger Feinde und bespricht, wie sie nun vorgehen sollen. Dabei kommt es aufgrund der unterschiedlichen Ziele und Ideale der Mitglieder schnell zu kleineren Konflikten; so streiten Jean und Magath sich darüber, ob die Eldia oder die Marley die Dämonen sind und Annie und Mikasa geraten fast aneinander, als Annie behauptet, dass sie alle bereit sein müssten, Eren im Notfall zu töten. Schließlich versucht Yelena Zwietracht zu säen, indem sie die individuellen Sünden der Mitglieder aufzählt, scheitert damit aber. Erst als sie Jean offenbart, dass Reiner Marco getötet hat, kann sie eine Prügelei anzetteln, doch am nächsten Morgen besteht der Zusammenhalt der Gruppe nach wie vor. Sie brechen zum Hafen auf um Eren und seinen Mauertitanen mit Kiyomis Flugzeug zu folgen, doch Flocke und die Jägeristen haben in der Zwischenzeit den Hafen besetzt um dies zu verhindern.

Handlung Bearbeiten

Während er im Zentrallager des Militärs deprimiert seine Optionen aufwägt, denkt Jean darüber nach, dass er ein schönes Leben mit Frau und Kind im Zentrum von Paradis führen könnte, wenn er einfach nichts unternimmt und Erens apokalyptischen Plan geschehen lässt. Nichtsdestotrotz bringt er es nicht über sich und schließt sich daher Hanji an, als diese am Fenster erscheint um ihn für ihre Gruppe zu rekrutieren. Hanji und Mikasa führen Jean in einen leerstehenden Raum und offenbaren, dass sie sich mit Pieck und Magath verbündet haben. Sie erklärt auch, dass Levi am Leben ist, aber für einige Zeit nicht kämpfen können wird. Hanji erklärt es als ihr Ziel, Eren zu stoppen und die Massenvernichtung alles Lebens außerhalb von Paradis zu verhindern. Allerdings hat Hanji keinen richtigen Plan, wie dies zu erreichen ist und handelt bisher eher aus dem Ideal heraus, dass Massenmord falsch ist und verhindert werden muss.

Gruppe am Lagerfeuer

Darüberhinaus hat Hanji auch keinen Plan, wie Paradis der Welt gegenübertreten soll, nachdem Eren gestoppt ist, was auch Jean auffällt, der Paradis in diesem Fall für leichte Beute ansieht. Hanji sieht sich dennoch in der Pflicht, ein solches Massaker zu verhindern und erklärt, dass kein einziger ihrer Vorgänger einen solchen Plan bewilligt hätte. Nachdem dies geklärt ist, trifft sich das von Hanji versammelte Bündnis im Wald vor Shiganshina, um am nächsten Tag von dort aufzubrechen. Obwohl die Situation angepannt ist und die ehemaligen Fraktionen getrennt voneinander sitzen, kocht Hanji trotzdem fröhlich eine Suppe für alle. Magath ist derjenige, der das Schweigen bricht und behauptet, dass er und seine Leute nun mit den Leuten essen, die ihresgleichen so grausam getötet haben. Er fragt auch, warum der Aufklärungstrupp seine Meinung geändert hat und Eren nicht länger unterstützt, woraufhin Hanji erklärt, dass es nie das Ziel des Aufklärungstrupps war, Massenmord zu unterstützen.

Magaths abfällige Kommentare provozieren allerdings Jean, der daraufhin ruft, dass es Magath und Marley waren, die Paradis ein Jahrhundert lang von Titanen haben terrorisieren lassen. Im resultierenden Streit zwischen den beiden werfen beide sich die jahrhundertealten Vorwürfe bezüglich ihrer Rassen an den Kopf, bis Hanji sie unterbricht und ruft, dass es sie langweilt über die Vergangenheit zu diskutieren, die keiner der Anwesenden je erlebt hat. Nun ergreift Annie das Wort und fragt, ob sie alle bereit sind, Eren zu töten. Mikasa ruft sofort, dass die Tötung Erens nicht der einzige Weg ist, ihn aufzuhalten, doch Annie behauptet abfällig, dass Eren sich in seiner Entschlossenheit wohl kaum durch ein Gespräch aufhalten lassen wird. Armin beteuert, dass sie dennoch zuerst versuchen müssen, mit Eren zu reden, woraufhin Annie fragt, was sie denn tun werden, wenn Eren nicht mit sich reden lässt. Sie erinnert die Gruppe daran, dass einige der Anwesenden eine Heimat außerhalb von Paradis haben und dass ihre Familien und Freunde ausgelöscht werden, wenn sie Eren nicht stoppen können.

Annie und Mikasa streiten

Annie wirft Mikasa vor, in Hinsicht auf Eren nicht klar denken zu können, woraufhin diese wütend aufspringt. Bevor es zu einem Konflikt kommen kann, werden die beiden jedoch von Hanji und Magath zurückgerufen und Annie ruft, dass sie Mikasas Gefühle verstehen kann und dass sie keine Probleme miteinander haben werden, bis die Gespräche mit Eren scheitern, weil sie solange das gleiche Ziel verfolgen. Hanji verkündet nun, dass der Eintopf fertig ist und die Gruppe setzt sich, um zu essen. Während sie essen, verkündet Hanji dass sie den Hafen von Paradis erreichen müssen, da dort noch immer die Azumabitos mit dem Flugschiff warten, welches Hanji nutzen will um Eren und seinem Titanenheer zu folgen. Magath nimmt währenddessen grummelnd zur Kenntnis, dass die Azumabitos hinter Marleys Rücken Paradis unterstützt haben. Hanji erklärt nun aber, dass der Treibstoff des Flugzeugs knapp ist und sie daher nicht willkürlich losfliegen können, ohne zu wissen wo genau Eren und seine Titanen sind.

Magath erklärt, dass er zu genau diesem Zweck Yelena gefangen nehmen lassen hat, doch diese erweist sich als unkooperativ und will nicht reden. Pieck tritt nun in ihrer Titanenform an die Gruppe heran und offenbart, dass sie nach dem Angriff auf Rebellio Nachforschungen angestellt hat, die ergeben haben, dass Yelena nicht aus einer von Marley annektierten Kolonie stammt, sondern eine reine Marley ist, die aus Geltungssucht und Gier Zeke dabei unterstüzen wollte, der Welt eine neue Herrschaft aufzuzwingen. Yelena lacht daraufhin nur amüsiert und tätschelt Piecks Titanengesicht. Höhnisch fragt sie, ob es ein idealistischeres Ziel als die Rettung der Welt gibt, um Leute um sich zu scharen, die sich als Helden ansehen wollen. Sie wirft jedoch auch jedem einzelnen Mitglied der Anwesenden Gruppe Heuchelei vor und zählt die Untaten und Verbrechen der Anwesenden auf, um Zwietracht zu schüren und die Einheit der Gruppe zu zerschlagen. Allerdings bleibt der erhoffte Konflikt aus und Jean dankt ihr sogar dafür, all ihre Taten so offengelegt zu haben und dabei geholfen zu haben, dass sie sich untereinander besser verstehen.

Jean verprügelt Reiner

Grinsend erkundigt Yelena sich daraufhin nach dem Namen von Jeans Freund aus dessen Trainingstagen, von dem er ihr einst erzählte. Jean antwortet, dass er Marco hieß und Yelena fragt triumphierend, ob Annie ihm schon berichtet hat, wie dieser ums Leben kam. Annie berichtet daraufhin direkt, dass sie Marcos 3D-Manöver-Ausrüstung stahl, doch Reiner unterbricht sie und verkündet, dass Annie auf seinen Befehl gehandelt hatte, da Marco ein Gespräch zwischen ihm und Berthold gehört hatte, in dem die beiden über ihre Titanen sprachen. Nachdem Reiner detailliert berichtet, wie Marco starb und dabei auch seine letzten Worte nennt, bleibt Jean vorerst düster sitzen und zischt, dass sie tatsächlich bisher nie die Gelegenheit hatten, vernünftig miteinander zu reden. Als Reiner dann aber erklärt, dass er den Titanen danach aus Schuldgefühlen heraus tötete und sich bei Jean entschuldigt, springt dieser auf, stürmt auf Reiner zu und beginnt, auf ihn einzuschlagen. Schließlich zerren Armin und Connie ihn von Reiner herab, so dass Jean Reiner einen Tritt verpassen will. Er trifft jedoch Gabi, die sich vor ihren Cousin geworfen hat, so dass Jean geschockt innehält.

Emotional nutzt Gabi die Aufmerksamkeit, die auf sie gerichtet ist, um zu verkünden, dass sie die Hilfe von Paradis benötigen um ihre Heimat zu retten und fleht verzweifelt um Hilfe. Falco hilft ihr auf, doch Jean stürmt frustriert in den Wald, wo er von seinen Gefühlen übermannt wird. Magath überlegt kurz, Gabi zu trösten, hält aber inne und unterlässt es schließlich. Am nächsten Morgen kehrt Jean ins Lager zurück, als diese gerade zusammenpacken um aufzubrechen. Jean weckt die schlafende Gabi und entschuldigt sich bei ihr für den Tritt; Reiner weckt er wesentlich unsanfter und erklärt auch, dass er sich bei diesem nicht entschuldigen wird und ihm nie vergeben können wird, was Reiner akzeptiert. Als die Gruppe nun in Richtung Hafen aufbricht, kehrt der Karrentitan zurück, der ihre Vorhut gebildet hat. Pieck erklärt, dass der Hafen von den Jägeristen besetzt wurde und dass Flocke Kiyomi gefangen hält um zu verhindern, dass die Gruppe Eren einholen und stoppen kann.

Charaktere in der Reihenfolge ihres Auftritts Bearbeiten

  1. Jean Kirschstein
  2. Mikasa Ackermann
  3. Hanji Zoe
  4. Dieter Ness (Vision)
  5. Nanaba (Vision)
  6. Abel (Vision)
  7. Mike Zakarius (Vision)
  8. Erwin Smith (Vision)
  9. Moblit Berner (Vision)
  10. Keiji (Vision)
  11. Nifa (Vision)
  12. Petra Ral (Vision)
  13. Eld Jinn (Vision)
  14. Ian Dietrich (Vision)
  15. Marco Bott (Vision)
  16. Armin Arlert
  17. Connie Springer
  18. Levi Ackermann
  19. Pieck Finger/Karrentitan
  20. Onyankopon
  21. Yelena
  22. Theo Magath
  23. Falco Grice
  24. Gabi Braun
  25. Reiner Braun
  26. Annie Leonhardt
  27. Flocke Forster
  28. Kiyomi Azumabito

Navigation Bearbeiten

Kapitel und Bände
Band 1 Kapitel 1Kapitel 2Kapitel 3Kapitel 4Kapitel 5
Band 2 Kapitel 6Kapitel 7Kapitel 8Kapitel 9
Band 3 Kapitel 10Kapitel 11Kapitel 12Kapitel 13
Band 4 Kapitel 14Kapitel 15Kapitel 16Kapitel 17Kapitel 18
Band 5 Kapitel 19Kapitel 20Kapitel 21Kapitel 22
Band 6 Kapitel 23Kapitel 24Kapitel 25Kapitel 26
Band 7 Kapitel 27Kapitel 28Kapitel 29Kapitel 30
Band 8 Kapitel 31Kapitel 32Kapitel 33Kapitel 34
Band 9 Kapitel 35Kapitel 36Kapitel 37Kapitel 38
Band 10 Kapitel 39Kapitel 40Kapitel 41Kapitel 42
Band 11 Kapitel 43Kapitel 44Kapitel 45Kapitel 46
Band 12 Kapitel 47Kapitel 48Kapitel 49Kapitel 50
Band 13 Kapitel 51Kapitel 52Kapitel 53Kapitel 54
Band 14 Kapitel 55Kapitel 56Kapitel 57Kapitel 58
Band 15 Kapitel 59Kapitel 60Kapitel 61Kapitel 62
Band 16 Kapitel 63Kapitel 64Kapitel 65Kapitel 66
Band 17 Kapitel 67Kapitel 68Kapitel 69Kapitel 70
Band 18 Kapitel 71Kapitel 72Kapitel 73Kapitel 74
Band 19 Kapitel 75Kapitel 76Kapitel 77Kapitel 78
Band 20 Kapitel 79Kapitel 80Kapitel 81Kapitel 82
Band 21 Kapitel 83Kapitel 84Kapitel 85Kapitel 86
Band 22 Kapitel 87Kapitel 88Kapitel 89Kapitel 90
Band 23 Kapitel 91Kapitel 92Kapitel 93Kapitel 94
Band 24 Kapitel 95Kapitel 96Kapitel 97Kapitel 98
Band 25 Kapitel 99Kapitel 100Kapitel 101Kapitel 102
Band 26 Kapitel 103Kapitel 104Kapitel 105Kapitel 106
Band 27 Kapitel 107Kapitel 108Kapitel 109Kapitel 110
Band 28 Kapitel 111Kapitel 112Kapitel 113Kapitel 114
Band 29 Kapitel 115Kapitel 116Kapitel 117Kapitel 118
Band 30 Kapitel 119Kapitel 120Kapitel 121Kapitel 122
Band 31 Kapitel 123Kapitel 124Kapitel 125Kapitel 126
Band 32 Kapitel 127Kapitel 128
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.