FANDOM


Ymir ist das 40. Kapitel der Mangaserie Attack on Titan. Es ist auch das zweite Kapitel von Band 10.

HandlungBearbeiten

Nanaba und Gelgar kämpfen weiter gegen Mondlicht-Titanen, aber sie können bald ihre 3D-Manöver-Apparate nicht mehr einsetzen, weil ihnen die Klingen und das Gas ausgehen. Gelgar ist am Kopf verletzt und will vor seinem Tod noch ein Schluck Wein trinken, so stürzt er sich freiwillig in die Titanhorde. Nanaba versucht ihn davon abzuhalten und fliegt ihm hinterher. Gelgar konnte sich noch in ein Loch retten, wo er tatsächlich eine Flasche Wein findet. Jedoch wurde dieser von Christa Renz verwendet, um die Wunden von Reiner Braun zu behandeln. Schreiend brüllt er, dass die Flasche ausgetrunken ist, während ein Titan ihn fest umschlossen hat. Nanaba konnte sich nicht mehr retten, weil ihr Apparat kein Gas mehr hat.

Die Rekruten sehen zu wie Gelgar und Nanaba von den Titanen auseinander genommen werden. Christa will kämpfen und sterben, wenn sie doch nur eine Waffe hätte. Ymir antwortet darauf, dass sie gefälligst den Tod ihrer Vorgesetzten nicht als Vorwand verwenden soll, ihre „selbstlose“ Akt zu rechtfertigen – sterben zu wollen, um von anderen als Märtyrerin verehrt zu werden. Sie erinnert Christa an ihr Versprechen beim Biwak-Training in der 104. Trainingseinheit.

Attack-on-titan-kapitel-40-winter

Ymir, Christa und Daz beim Biwak-Training.

Im hohen Norden, wo der Schnee mit dem Wind gegen die Bäume peitscht. Die Bäume bleiben standhaft. Lediglich ihre Äste fallen ab. Der Wind bläst die Kälte gegen das halbgefrorene Gesicht von Christa, die gerade Daz hinter sich herzieht, und gegen das von Ymir. Mit einem Halstuch vor dem Mund weist Ymir sie daraufhin, dass sie Daz zurücklassen soll, damit überhaupt jemand lebend in der Kaserne ankommt. Sie erwidert, dass Ymir schonmal vorgehen kann. Ymir wendet ein und sagt ihr langsam ins Ohr, dass sie auch Ymir um Hilfe bitten kann, es aber ihr Stolz einer Schein-Märtyrerin es nicht zulässt. Schließlich will sie als ein gutes Mädchen in Erinnerungen bleiben. Der Wind bläst weiter die Kälte ins Gesicht und tief in den Knochen hinein.

Ymir sagt zu ihr, dass sie das uneheliche Kind eines Königsgeschlechts sei. Nun schaut sie zu Ymir auf. Weiter erzählt Ymir, dass sie von ihr in der Kirche innerhalb der Mauer Sina gehört hat: Da sie ein uneheliches Kind ist, ist sie als Erbin nicht tragbar. Daher hat sie sich unter einem neuen Namen im Militär eingeschrieben, um ihrem alten Leben zu entkommen. Nun fragt sie Ymir, warum Ymir nach ihr sucht. Darauf antwortet Ymir, dass sie sich ähneln. Schließlich hat auch Ymir eine zweite Chance bekommen. Ymir will ihr Leben unter ihren echten Namen meistern und ihr Schicksal selbst bestimmen, statt sich umbringen zu wollen.

Die Flugrichtung des Schnees zeigt, wohin der Wind die Kälte pustet. Der Schnee ist schön weiß, aber bitter tödlich, wenn man zu lange im Schnee stecken bleibt. Ymir schlägt vor mit Daz den Abhang herunterzurutschen und Historia nach kommen kann. Und schon ist Ymir verschwunden. Ymir, Christa und Daz kommen in der Kaserne heil an. Christa fragt Ymir, wie sie den Abhang heruntergekommen sei, wenn sie doch Daz mitschleppen muss. Darauf geben sie sich ein Versprechen: Wenn Ymir Christa ihr Geheimnis verrät, dann soll Christa anfangen unter ihrem richtigen Namen ihr Leben weiterzuführen.

Attack-on-titan-kapitel-40-ende

Ymirs Geheimnis.

Der Mond geht unter und die Sonne ist über den Wolken. Nach toben am Fuße der Burg Titanen. Ymir schnappt sich das Messer von Connie Springer und schaut zu Christa rüber: „Lebe … mit erhobenem Haupt, okay?“ Nach diesen Worten springt Ymir vom Burgfried und scheidet sich mit dem Messer, um sich in den tanzenden Titan zu verwandeln. Ymir verliert sich in Gedanken … Ymir wurde von vielen Menschen gehasst. Aber sie bekam eine zweite Chance. Sie will dies nutzen, um ihr eigenes Leben zu leben. Reiner und Berthold Fubar erinnern sich zurück, dass der tanzende Titan ihr Freund Marcel Galliard gefressen hat.

Charaktere in Reihenfolge ihres Auftritts Bearbeiten

NavigationBearbeiten

Kapitel und Bände
Band 1 Kapitel 1Kapitel 2Kapitel 3Kapitel 4Kapitel 5
Band 2 Kapitel 6Kapitel 7Kapitel 8Kapitel 9
Band 3 Kapitel 10Kapitel 11Kapitel 12Kapitel 13
Band 4 Kapitel 14Kapitel 15Kapitel 16Kapitel 17Kapitel 18
Band 5 Kapitel 19Kapitel 20Kapitel 21Kapitel 22
Band 6 Kapitel 23Kapitel 24Kapitel 25Kapitel 26
Band 7 Kapitel 27Kapitel 28Kapitel 29Kapitel 30
Band 8 Kapitel 31Kapitel 32Kapitel 33Kapitel 34
Band 9 Kapitel 35Kapitel 36Kapitel 37Kapitel 38
Band 10 Kapitel 39Kapitel 40Kapitel 41Kapitel 42
Band 11 Kapitel 43Kapitel 44Kapitel 45Kapitel 46
Band 12 Kapitel 47Kapitel 48Kapitel 49Kapitel 50
Band 13 Kapitel 51Kapitel 52Kapitel 53Kapitel 54
Band 14 Kapitel 55Kapitel 56Kapitel 57Kapitel 58
Band 15 Kapitel 59Kapitel 60Kapitel 61Kapitel 62
Band 16 Kapitel 63Kapitel 64Kapitel 65Kapitel 66
Band 17 Kapitel 67Kapitel 68Kapitel 69Kapitel 70
Band 18 Kapitel 71Kapitel 72Kapitel 73Kapitel 74
Band 19 Kapitel 75Kapitel 76Kapitel 77Kapitel 78
Band 20 Kapitel 79Kapitel 80Kapitel 81Kapitel 82
Band 21 Kapitel 83Kapitel 84Kapitel 85Kapitel 86
Band 22 Kapitel 87Kapitel 88Kapitel 89Kapitel 90
Band 23 Kapitel 91Kapitel 92Kapitel 93Kapitel 94
Band 24 Kapitel 95Kapitel 96Kapitel 97Kapitel 98
Band 25 Kapitel 99Kapitel 100Kapitel 101Kapitel 102
Band 26 Kapitel 103Kapitel 104Kapitel 105Kapitel 106
Band 27 Kapitel 107Kapitel 108Kapitel 109Kapitel 110
Band 28 Kapitel 111Kapitel 112Kapitel 113Kapitel 114
Band 29 Kapitel 115Kapitel 116Kapitel 117Kapitel 118
Band 30 Kapitel 119Kapitel 120Kapitel 121Kapitel 122
Band 31 Kapitel 123Kapitel 124Kapitel 125
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.