FANDOM


Kenny the Ripper ist das 57. Kapitel der Mangaserie Attack on Titan. Es ist auch das dritte Kapitel von Band 14.

HandlungBearbeiten

In Trost reißt Hanji Zoe die Tür von Erwin Smiths Büro auf und fällt vor Erschöpfung auf den Boden. Aus Eren Jägers Bericht zieht sie den Schluss, dass Eren gefressen werden soll. Sie erklärt, dass Ymir vorher ein Titan war und erst durch das Fressen eines Titanenwandlers sich in einen Mensch verwandeln konnte. Dadurch werden auch die Titankräfte übernommen. Sie vermutet, dass Eren gefressen wird, weil er für die Königliche Regierung zu unberechenbar ist. Damit ist Eren für den König austauschbar.

Erwin findet es jedoch seltsam, dass die Erste Zentralbrigade nicht nur Eren haben will, sondern auch Historia Reiss. Obwohl Historia ein uneheliches Kind ist, wird sie als Hüterin vom eisernem Gelübde und als Thronerbin betrachtet. Erwin ereilt den Befehl, sich wegen einem Mordfall bei der Militärpolizei zu melden. Nun übergibt Erwin das Kommando über den Aufklärungstrupp zeitbedingt Hanji und Levi. Er fügt hinzu, dass die Verhandlungen mit Dot Pixis gescheitert sind.

Umzingelt von einer Menschenmenge identifiziert Erwin die Leiche als Dimo Reeves, an dessen Seite seine Frau trauert. Der Soldat der Militärpolizei berichtet, dass die Firma Reeves mit dem Aufklärungstrupp zusammen gearbeitet hat, um die Geiseln Eren und Historia zu befreien. Er fordert Erwin auf, die Aktivitäten seiner Division einzustellen und dass die gesamte Division am nächsten Tag zum Verhör erscheinen.

Erwin kniet sich zur Leiche, worauf die Frau ihm droht ihrem Mann nicht zu nähern. Erwin erzählt, dass Dimo durch Zusammenarbeit mit dem Militär und durch schmutzige Tricks zu großer Reichtum erlangte. Als jedoch die Mauer vor fünf Jahren eingerissen wurden, war die Stadt Trost eine baufällige Ruine. Doch Dimo blieb und beschäftige die geblieben Menschen der Stadt, um Familie und Freunde zu beschützen. Erwin verspricht, dass der Tod von Dimo, der Retter der Stadt, nicht ungesühnt bleibt. Dann fährt er in einer Kutsche fort. Die Menschenmenge verstummte, die zuvor über den Aufklärungstrupp gelästert haben.

In der Nähe, zwischen zwei Häusern hörte Flegel Reeves zu. Als er sich davon schleichen will, wird er von Hanji gefasst und aufs Dach gebracht. Flegel erzählt, dass sein Vater von der Erste Zentralbrigade ermordet wurden. Im Anschluss haben diese Mörder Eren und Historia verschleppt. Hanji schlägt vor, die Wahrheit zu publizieren, aber Flegel lehnt ab. Denn er will lieber sein ganzes Leben vor seinem Erzfeind verstecken, als sich ihnen zu stellen. Schließlich kontrolliert die Militärpolizei alles.

In Bezirk Stohess verteilt ein Militärpolizist die neuste Zeitungsausgabe und verkündet auch gleich die Schlagzeile, dass der Aufklärungstrupp auf der Flucht sind, weil sie Zivilisten ermordet haben. Jean Kirschstein reicht Armin Arlert die Zeitungsausgabe. Jean offenbart, dass er keine Menschen töten wird, auch wenn Levi es ihm befehlt, weil er der Division beigetreten ist, um Titanen zu töten. Connie Springer und Sasha Braus stimmen ihm zu. Die sonst stille Mikasa Ackermann erhebt ihre Stimme, dass in einer solchen Krise besser ist, zusammenzuhalten und Levi zu vertrauen.

Aus der Ferne schaut Nifa durch ein Fernrohr der ersten Zentralbrigade zu, wie zwei Särge ausgeladen werden. In den Särgen sind die Geiseln. Levi kommt es jedoch seltsam vor, dass die Einheit so vorgeht, wie Kenny Ackermann es tun würde. Levi springt zur Seite, als er das Huschen hinter sich hört. Doch Nifa wird in die Stirn geschossen. Auch Keiji und Abel hat ein Kopfschuss erwischt. Kenny steht Levi gegenüber und er greift mit seinem Anti-Personen-3D-Manöver-Apparat an.

Charaktere in Reihenfolge ihres Auftritts Bearbeiten

TriviaBearbeiten

Armin liest eine Zeitung, wo Levis Gesicht abgebildet ist. Übersetzt heißt es:
Stein, Schere, Papier
Stein, Schere, Papier
Was sollen wir tun?
Was sollen wir tun?
Schwanz in der rechten Hand
Scheide in der linken Hand
Koitus, Koitus

Nachdem der Streich bekannt wurde, entschuldigt sich der Editor. Er meint, dass ein Assistent den Streich heimlich einfügte[1]. Auch der Mangaka Hajime Isayama meldet sich zu Wort und entschuldigt sich für seine Unachtsamkeit[2].

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Twitter (jap.), abgerufen 13. August 2016
  2. Hajimes offizieller Blog (jap.), abgerufen 13. August 2016

NavigationBearbeiten

Kapitel und Bände
Band 1 Kapitel 1Kapitel 2Kapitel 3Kapitel 4Kapitel 5
Band 2 Kapitel 6Kapitel 7Kapitel 8Kapitel 9
Band 3 Kapitel 10Kapitel 11Kapitel 12Kapitel 13
Band 4 Kapitel 14Kapitel 15Kapitel 16Kapitel 17Kapitel 18
Band 5 Kapitel 19Kapitel 20Kapitel 21Kapitel 22
Band 6 Kapitel 23Kapitel 24Kapitel 25Kapitel 26
Band 7 Kapitel 27Kapitel 28Kapitel 29Kapitel 30
Band 8 Kapitel 31Kapitel 32Kapitel 33Kapitel 34
Band 9 Kapitel 35Kapitel 36Kapitel 37Kapitel 38
Band 10 Kapitel 39Kapitel 40Kapitel 41Kapitel 42
Band 11 Kapitel 43Kapitel 44Kapitel 45Kapitel 46
Band 12 Kapitel 47Kapitel 48Kapitel 49Kapitel 50
Band 13 Kapitel 51Kapitel 52Kapitel 53Kapitel 54
Band 14 Kapitel 55Kapitel 56Kapitel 57Kapitel 58
Band 15 Kapitel 59Kapitel 60Kapitel 61Kapitel 62
Band 16 Kapitel 63Kapitel 64Kapitel 65Kapitel 66
Band 17 Kapitel 67Kapitel 68Kapitel 69Kapitel 70
Band 18 Kapitel 71Kapitel 72Kapitel 73Kapitel 74
Band 19 Kapitel 75Kapitel 76Kapitel 77Kapitel 78
Band 20 Kapitel 79Kapitel 80Kapitel 81Kapitel 82
Band 21 Kapitel 83Kapitel 84Kapitel 85Kapitel 86
Band 22 Kapitel 87Kapitel 88Kapitel 89Kapitel 90
Band 23 Kapitel 91Kapitel 92Kapitel 93Kapitel 94
Band 24 Kapitel 95Kapitel 96Kapitel 97Kapitel 98
Band 25 Kapitel 99Kapitel 100Kapitel 101Kapitel 102
Band 26 Kapitel 103Kapitel 104Kapitel 105Kapitel 106
Band 27 Kapitel 107Kapitel 108Kapitel 109Kapitel 110
Band 28 Kapitel 111Kapitel 112Kapitel 113Kapitel 114
Band 29 Kapitel 115Kapitel 116Kapitel 117Kapitel 118
Band 30 Kapitel 119Kapitel 120Kapitel 121Kapitel 122
Band 31 Kapitel 123Kapitel 124
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.