Fandom


Die Willkommensfeier ist das 64. Kapitel der Mangaserie Attack on Titan. Es ist auch das zweite Kapitel von Band 16.

HandlungBearbeiten

Hitch Dreyse und Marlo Freudenberg stehen vor der Reiss-Kapelle, um nach Feinde Ausschau zu halten. In der Kapelle findet die Spezialeinheit die Falltür zur unterirdische Höhle, die von der Zentralbrigade überwacht wird. Traute Carven geht mit ihrer Einheit nochmal den Plan durch, erinnert sie an Levis Kampfgeschick und ermutigt sie dazu Kenny Ackermann zu vertrauen. Traute schaut durch einen Spiegel zum Eingang, die nun geöffnet wird.

Die Spezialeinheit lässt Fässer hereinrollen. Sasha Braus schießt mit brennenden Pfeilen auf die Fässer, wodurch große Rauchwolken entstehen. So können die Feinde die Positionen der Spezialeinheit nicht mehr ausfindig machen. Sie verwendet Leuchtfeuer, um mehr Rauch zu bilden. Im Schutz des Rauches stürmt die Einheit nach vorne, wie Armin Arlert es geplant hat.

Traute Carven gibt den Befehl zum Ausschwärmen. Ein Nachteil der AP3MA ist, dass beim Schießen des Ankers, die Pistole nicht mehr auf ein Ziel gerichtet werden kann. Das heißt, dass ihre Träger bei der Fortbewegung nicht schießen können. Ein weiterer Nachteil ist, dass sie nach zwei Schüssen nachladen müssen. Vom Boden geben Armin und Sasha ihrer Einheit Deckung, während sie im Schutz des Rauchs es, ihre Feinde angreifen. So konnten die Spezialeinheit die Überzahl ihrer Gegner wettmachen.

Attack-on-titan-erster-könig

Der erste König schreibt das Gedächtnis der Menschen um.

Hanji Zoe jagt Traute. Doch Traute ist ein gekonnter Kämpferin. So nutzt sie die Schüsse dazu, Luftdruck zu erzeugen. So kann sie in der Luft die Richtung wechseln. Sie schießt mit dem Anker, nachdem sie zweimal geschossen hat. So trifft sie Hanji an der rechten Schulter. Dann ruft Traute zum Rückzug.

Uri dies

Frieda frisst ihren Onkel als Teil des Rituals.

Rod Reiss erzählt seiner Tochter Historia Reiss vom ersten König, der die Mauer errichtet hat und das Gedächtnis der Menschen umschrieb. Vor acht Jahren fraß Frieda Reiss ihren Onkel Uri Reiss. Nur die Familie Reiss kann das Potenzial des Urtitans voll nutzen. Nun gesellt sich Kenny Ackermann zu ihnen und kommentiert, dass es nichts bringt, wenn er jetzt zum Titan wird und Eren Jäger frisst.


Charaktere in Reihenfolge ihres Auftritts Bearbeiten

NavigationBearbeiten

Kapitel und Bände
Band 1 Kapitel 1Kapitel 2Kapitel 3Kapitel 4Kapitel 5
Band 2 Kapitel 6Kapitel 7Kapitel 8Kapitel 9
Band 3 Kapitel 10Kapitel 11Kapitel 12Kapitel 13
Band 4 Kapitel 14Kapitel 15Kapitel 16Kapitel 17Kapitel 18
Band 5 Kapitel 19Kapitel 20Kapitel 21Kapitel 22
Band 6 Kapitel 23Kapitel 24Kapitel 25Kapitel 26
Band 7 Kapitel 27Kapitel 28Kapitel 29Kapitel 30
Band 8 Kapitel 31Kapitel 32Kapitel 33Kapitel 34
Band 9 Kapitel 35Kapitel 36Kapitel 37Kapitel 38
Band 10 Kapitel 39Kapitel 40Kapitel 41Kapitel 42
Band 11 Kapitel 43Kapitel 44Kapitel 45Kapitel 46
Band 12 Kapitel 47Kapitel 48Kapitel 49Kapitel 50
Band 13 Kapitel 51Kapitel 52Kapitel 53Kapitel 54
Band 14 Kapitel 55Kapitel 56Kapitel 57Kapitel 58
Band 15 Kapitel 59Kapitel 60Kapitel 61Kapitel 62
Band 16 Kapitel 63Kapitel 64Kapitel 65Kapitel 66
Band 17 Kapitel 67Kapitel 68Kapitel 69Kapitel 70
Band 18 Kapitel 71Kapitel 72Kapitel 73Kapitel 74
Band 19 Kapitel 75Kapitel 76Kapitel 77Kapitel 78
Band 20 Kapitel 79Kapitel 80Kapitel 81Kapitel 82
Band 21 Kapitel 83Kapitel 84Kapitel 85Kapitel 86
Band 22 Kapitel 87Kapitel 88Kapitel 89Kapitel 90
Band 23 Kapitel 91Kapitel 92Kapitel 93Kapitel 94
Band 24 Kapitel 95Kapitel 96Kapitel 97Kapitel 98
Band 25 Kapitel 99Kapitel 100Kapitel 101Kapitel 102
Band 26 Kapitel 103Kapitel 104Kapitel 105Kapitel 106
Band 27 Kapitel 107Kapitel 108Kapitel 109Kapitel 110
Band 28 Kapitel 111Kapitel 112Kapitel 113Kapitel 114
Band 29 Kapitel 115Kapitel 116Kapitel 117Kapitel 118
Band 30 Kapitel 119Kapitel 120Kapitel 121Kapitel 122
Band 31 Kapitel 123Kapitel 124Kapitel 125Kapitel 126
Band 32 Kapitel 127Kapitel 128Kapitel 129Kapitel 130
Band 33 Kapitel 131Kapitel 132
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.