Fandom



Wähle das, was du später am wenigsten bereuen wirst. — Band 6, Kapitel 25[13]

Levi Ackermann (リヴァイ・アッカーマン Rivai Akkāman?) ist nach Hanji Zoe, der höchstrangige Kommandant des Aufklärungstrupps, in welchem er auch die Spezialeinheit anführt. Er ist als der stärkste Soldat der Menschheit bekannt.[14]

AussehenBearbeiten

Levi hat kurze, schwarze Haare, die in einem Hinterschnitt gestylt sind, sowie enge, einschüchternde, stumpfgraue Augen mit dunklen Augenringen und einem täuschend jugendlichen Gesicht. Er ist ziemlich klein, aber sein Körper ist durch seine Arbeit beim Militär sehr muskulös. Er ist normalerweise entweder stirnrunzelnd oder ausdruckslos zu sehen; das, plus sein extrem ruhiges Verhalten, macht es oft schwierig für andere zu erraten, was er denkt.

Er ist am häufigsten in seiner Aufklärungstrupp-Uniform zu sehen, mit einem hellgrauen Hemd darunter und seinem typischen weißen Ascot. Bei Expeditionen außerhalb der Mauern trägt er auch den grünen Umhang des Aufklärungstrupp. Einmal, als Levi gezwungen wurde, wegen Verletzungen von seinen Pflichten Abschied zu nehmen, wurde er in einem schwarzen Anzug, einem einfachen weißen Hemd, Ascot und Anziehschuhen gesehen.[Einzelnachweis benötigt] Jedoch, seit dem Beginn des Staatsstreichs, trägt er das Ascot nicht mehr. Die meiste Zeit, in der der Aufklärungstrupp auf der Flucht vor dem Militär und der Regierung war, trug er seinen 3D-Manöver-Apparat einfach über seiner Freizeitkleidung.[15]

Galerie Bearbeiten

PersönlichkeitBearbeiten

Levi beim Putzen

Levi beim Putzen

Levi wird von all jenen, die ihn persönlich kennen, als „Putzfimmel“ bezeichnet, da er seine Umgebung und sich selbst makellos sauber macht. Er ist abgeneigt, sich selbst oder seine Ausrüstung zu beschmutzen, und es ist bekannt, dass er seine blutverschmierten Klingen abwischt, während er noch auf dem Schlachtfeld ist. Er wird jedoch nicht zögern, Schmutz zu berühren, wenn er es für nötig hält.[16][17]

Levi kann allgemein als nicht sehr zugänglich beschrieben werden. Er zeigt selten Emotionen und wirkt auf andere oft kalt. Seine Art zu sprechen ist oft stumpf und beleidigend, seine Kommentare sind oft grob oder anderweitig unpassend, und er legt es darauf an, diejenigen zu provozieren, die ihn ablehnen oder nerven. Sein Sinn für Humor neigt dazu, vulgär und beleidigend zu sein. All dies macht ihn für eine große Anzahl von Menschen unzugänglich.

Levis gehorsam ist strikt auf Individuen beschränkt, die er respektiert, und er hat kein Problem damit, eine offene Verachtung der Autorität von irgendjemandem außerhalb dieses Kreises zu zeigen. Bei Erens Verhandlung beschimpfte er die Händler, indem er sie „Schweine“ nannte und sagte der Militärpolizei, dass sie nicht kompetent genug seien, Eren zu betreuen,[18] außerdem verspottete er mehrere Abgeordnete mit der Beobachtung, dass sie niemals einen einzelnen Titan bekämpft oder gesehen hätten. Er schlägt sogar vor, dass sie dem Aufklärungstrupp beitreten, was sie dazu veranlasste, sich zurückzuziehen. Er lobt die meisten Abgeordneten wegen ihrer ständigen Versuche, den Aufklärungstrupp zu unterdrücken.

Obwohl er es selten zeigt, hat Levi einen ausgeprägten Sinn für Moral und Empathie. Eines seiner prägenden Merkmale ist der große Wert, den er der Bewahrung des menschlichen Lebens beimisst; das zeigt sich besonders dann, als sich herausstellte, dass alle Titanen einst selbst Menschen gewesen sein könnten. Der Gedanke, dass er die ganze Zeit unwissentlich Menschen getötet hat, stört ihn sehr.

Obwohl er Eren nicht böse war, war er gewillt, zu Gewalt zu greifen, um bei seiner Verhandlung sein Leben zu retten, und fragte Eren schließlich, ob er ihn wegen der Prügeleien ablehnte. Levi selbst hat erklärt, dass er unnötige Verluste hasst und er sagt seinen Untergebenen, dass sie ihr Urteilsvermögen verwenden sollen, damit sie Fehler vermeiden können, die ihnen ihr Leben kosten könnten.

Levi verprügelt Eren

Levi tritt Eren bei seiner Verhandlung

Wegen seines gefährlichen Berufes und seiner persönlichen Wertvorstellungen interessiert er sich sehr für das Wohl seiner Untergebenen. Dies konnte mehrmals beobachtet werden. Als Levi nach dem Ende der verheerenden 57. Expedition angewiesen wurde, sich früh zur Mauer Rose zurückzuziehen, war er sichtlich bekümmert, dass so viele seiner Soldaten auf einer fruchtlosen Mission gestorben waren. Später riskierte er sein Leben gegen den weiblichen Titan, um Eren von ihr zu befreien und auch um Mikasa zu beschützen, die an ihr nachlässig nach Rache gesucht hatte. Als sie das Tor wieder betraten, kam Petras Vater auf ihn zu und erzählte ihm fröhlich von seiner Tochter und ihrer unerschütterlichen Hingabe zum Aufklärungstrupp. Unbemerkt von ihm war seine Tochter gerade getötet worden; Levi blieb still, er war zu überwältigt von Kummer, um zu antworten. Levi war sichtlich vom Verlust seiner gesamten Spezialeinheit durch den weiblichen Titanen betroffen. Er erklärte, dass er den Willen seiner gefallenen Kameraden trägt und dass ihr kollektiver Groll gegen die Titanen seine Entschlossenheit, weiter zu kämpfen, bestärkt.

Trotz seines Gehorsams gegenüber Erwin agiert Levi eher unabhängig. Viele seiner Titan-Tötungen sind alleine von ihm, durchgeführt mit wenig direkter Zusammenarbeit von anderen Soldaten, da er ihnen in der Regel aufträgt andere Titanen in der Umgebung zu töten. Obwohl viele zu ihm aufsehen und er nicht zögert, Befehle zu erteilen, wenn es nötig ist, sieht sich Levi nicht als Anführer, wie Erwin es ist. Er scheint von der Hierarchie im Allgemeinen nicht viel zu halten und er überlässt Entscheidungen so oft wie möglich seinen Untergebenen.

Obwohl Levi sich bewusst ist, dass seine Kampfkunst sich in einer anderen Liga befindet als die aller anderen lebenden Soldaten, ist er nicht besonders arrogant, da er aus Erfahrung weiß, dass kein menschlicher Soldat unverwundbar ist. Wenige werden mit seinen Behauptungen streiten, dass nur er bestimmte schwierige Aufgaben bewältigen kann, weil er seine Stärke mehrfach bewiesen hat.

Während Levi Loyalität und Empathie für seine Kameraden zeigt, zeigt er den Titanen keine Gnade und schlachtet sie wahllos mit Gleichgültigkeit ab. Im Umgang mit Individuen, die er als Feinde der Menschheit wahrnimmt, ist Levi in ​​der Lage, sich sadistisch, sogar rachsüchtig zu verhalten. Zum Beispiel, als der weibliche Titan gefangen genommen wurde, erzählte Levi ihr, dass er es genoss, sie leiden zu sehen und beschrieb in erschreckenden Details, wie er ihren menschlichen Körper verstümmeln wollte. Er hat auch Djel Sanes mit Hanji Zoe gefoltert, die ihn geschlagen hatte und seine bereits gebrochene Nase verdreht hat.

Levi ist gelegentlich dafür bekannt, sein ruhiges Verhalten zu verlieren und Drohungen oder Gewalt anzuwenden, um andere dazu zu bringen, ihm zuzuhören, selbst wenn sie Mitglieder des Aufklärungstrupps sind. Ein Beispiel für ein solches Verhalten zeigte sich, als er Historia Reiss direkt befahl, die Rolle der Königin zu übernehmen, als die Frage ihr gestellt wurde. Als sie zittrig sagt, dass sie untauglich ist, greift er sie und hebt sie vom Boden hoch, erwürgt sie fast und sagt ihr, dass sie sich wehren soll, wenn sie es nicht mag. Er lässt sie fallen und schreit sie an, dass sie ihre Entscheidung treffen soll, aber er ist wieder ruhig, als sie seinen Forderungen nachkommt.[19]

VergangenheitBearbeiten

Ein junger Levi und Kenny treffen sich

Ein junger Levi und Kenny treffen sich

Levi ist der Sohn von Kuchel Ackermann, einer Prostituierten, die in der Unterwelt arbeitete und von einem ihrer Klienten schwanger wurde. Eines Tages kam Kenny Ackermann, Kuchels älterer Bruder, in die Stadt, um sie zu sehen, nur um festzustellen, dass sie tot war.[20] Dort fand er einen jungen und verwahrlosten Levi vor dem Bett seiner Mutter.

In einer seltenen Demonstration von Mitgefühl entschied Kenny, sich um ihn zu kümmern. Er betrachtete sich jedoch nicht als eine gute Vaterfigur, also zog er Levi so gut auf wie er konnte: er brachte ihm das Kämpfen mit Messern bei, wie man mit Menschen auskommt und gewalttätiges Verhalten. Levi lernte auch, seine eigene innere Kraft zu benutzen, die er als Mitglied der Ackerman-Familie besaß.[21]

Die Zeit verging und schließlich brachte Kenny Levi alles bei, was er wusste.[22][23] Eines Tages, in der unterirdischen Stadt, begann Levi einen Kampf, den er leicht gewann. In diesem Moment beschloss Kenny, ihn zurückzulassen, zufrieden, dass er Levi die Fähigkeiten beigebracht hatte, die er zum Überleben brauchte.[24]

Später wurde er ein notorischer Verbrecher im Untergrund und verließ den Ort, um sich dem Aufklärungstrupp anzuschließen.[25] Obwohl er im Widerspruch zu Erwin stand,[26] wurde er zu einem seiner vertrautesten Männer.

HandlungBearbeiten

Attack on Titan: No RegretsBearbeiten

Im Jahr 844 lebt Levi mit Furlan Church und Isabel Magnolia in der Unterwelt[27]. Eines Tages schickt der Politiker Nicholas Lobov einen Agenten zu ihm, um ihn und seine Freunde als Spione zu gewinnen[28]. Der Agent sagt voraus, dass Erwin Smith Leute aus der Unterwelt für den Aufklärungstrupp rekrutieren will. Doch Levi erwidert ihm mit gleichgültiger Mine: "Hast du zu viel Sonne abbekommen, oder was? Wer soll dir denn diese Scheiße abnehmen?" Der Agent verspricht ihnen Lohn und das Privileg in der Hauptstadt zu leben. Als Gegenleistung sollen sie das Dokument stehlen und vernichten, welches Nicholas Lobov belastet, Gelder des Aufklärungstruppes umzuleiten und zu unterschlagen. Doch Furlan sieht darin die Chance, der Unterwelt zu entkommen und seine Freunde vertrauen ihm.

Mit der 3D-Manöver-Apparat hat er Rowdys verprügelt[29]. So lenkte er die Aufmerksamkeit von Erwin Smith, der zufällig in der Nähe steht, auf sich. So verfolgt der Aufklärungstrupp die drei talentierten Kämpfer[30]. Jedoch konnte Levi die Truppe nicht abhängen und musste gegen Mike Zakarius kämpfen[31]. Jedoch gibt Levi auf, als Furlan und Isabel gefasst wurden. Erwin schlägt Levi ein Geschäft vor: Alle seine Straftaten und die seiner Kameraden werden vergessen, wenn sie sich dem Aufklärungstrupp anschließen[32]. Levi stimmt zu.

Sein enger Freund Furlan sieht darin die Chance ein besseres Leben zu bekommen. An einem Abend erinnert Levi sich an Furlans Versprechen und sagt ihm, dass er ihm vertraut[33].

Levi stellt sich der Kompanie vor und wurde in Fragons Abteilung versetzt[34]. Fragon zeigt ihm und seinen beiden Freunden ihr Zimmer. Er bezeichnet die Unterwelt als Müllhalde, wodurch ein Streit ausgebrochen wäre, hätte Furlan Levi nicht aufgehalten. Um sich im Zimmer einzurichten, befiehlt Levi seinen Kameraden, es zu putzen.

Beim Reittraining erzählt Isabel, dass Levi sie gerettet hat[35]. Levi ist währenddessen beim Kampftraining[36]. Fragon weist ihn darauf hin, dass er seine Klinge falsch hält. Jedoch erwidert Levi respektlos, dass dies egal sei, wenn er damit einen Titan erlege. Sein Talent bringt den Neid seiner Kameraden gegen sich auf. So versucht einer, ihm mit einen beabsichtigen Angriff die Beute wegzuschnappen. Jedoch zahlt Levi es ihm heim, indem er seine Klinge auf ihn zuwirft.

Außerhalb der Mauern wird der Versorgungskonvoi von einem abnormen Titan angegriffen[37]. Der Titan hat bereits 3 Soldaten verschlungen. Levi reitet zu Fragon und Sayram auf und zitiert Fragon, dass Titanen weder schwach noch primitiv seien und er fügt hinzu, dass man sie auch nicht primitiv bekämpfen sollte. Zusammen mit Isabel und Furlan kann er den Titan erledigen.

Erwinxlevi18

Levi triift wieder auf Erwin

Am Abend richtet sich der Aufklärungstrupp in einer Ruine die Nachtruhe ein. Er und seine Freunde versuchen, das Dokument zu stehlen. Daher steht Levi vor der Tür Schmiere[38]. So trifft er auf Erwin, den er als "Obermacker" bezeichnet. Doch Erwin lobt ihn für sein erstes Töten eines Titans: "Mit einem Ausnahmetalent wie dir an ihrer Seite fühlen sich auch deine Kameraden viel sicherer [...] Aber wenn wir durch unsere Opfer die Welt zurückerobern, werden wir sicher nichts bereuen. Keiner von uns!" Ihr Gespräch wird durch Isabels Auftauchen unterbrochen.

Levi, Isabel und Furlan sitzen abseits der anderen Kameraden für sich. Da sie das Dokument nicht finden konnten, beschließt Levi Erwin zu töten. Hanji Zoe kommt und setzt sich zu ihnen. Sie lobt Levis Stärke, wodurch sie Isabels Sympathie gewinnt. Hanji fragt nach Levis Rat, der aber gleich wieder ablehnt. Zum Abschied klopft Hanji auf Furlans Schulter. Am Abend wiederholt Fragon die Fernaufklärungs-Formation[39].

Am nächsten Tag beginnt der erste Testlauf der Formation, an der Levi und seine Truppe teilnehmen[40]. Doch es regnet, wodurch die Formation ihre Stärke verliert. Levi nutzt diese Gelegenheit, um allein zu Erwin zu reiten, wohlwissend, dass er die Überlebenschance seiner Kameraden senkt. Er will Erwin die Dokumente abnehmen und ihn dann töten. Doch auf dem Weg entdeckt er Leichen und Titanfußspuren[41]. Er realisiert, dass seine Freunde in Gefahr sind und reitet sofort zurück.

Doch leider kommt er zu spät. Isabel ist bereits tot und er sieht den grüßenden Furlan in der Hand eines Titans[42]. Er konnte ihn nicht mehr retten, doch er tötet die Titanhorde. Als der Regen sich legt, entdeckt Erwin den Rauch verendender Titanen[43]. Er reitet Levi entgegen, während Levi die Augen der geköpften Isabel schließt. Als Erwin schließlich Levi erreicht, wirft dieser Erwin vom Pferd und hält ihm seine Klinge an die Kehle. Erwin erklärt ihm daraufhin alles, was das Dokument betrifft.

Erwinxlevi19

Erwin erklärt Levi, dass die Titanen seine Freunde umgebracht haben

Levi erhebt seine Hand, weil er der Meinung ist, dass Erwin ihn und seine Freunde in seine nutzlosen Pläne mit hineingezogen hat und dass sie deshalb umsonst umgekommen seien. Doch Erwin erwidert: "Wer war es denn, der meine und deine Leute getötet hat? [...] Es waren die Titanen!! Sieh dich doch mal um! Sieh dir diese unendliche Weite an, in der man nirgends gegen eine Mauer läuft. [...] Nur gibt es da leider Leute, die unbedingt verhindern wollen dass wir die Mauern verlassen. [...] Denken an nichts Anderes als an ihren persönlichen Gewinn." So lässt Levi seine Klinge ab von Erwin und reitet mit ihm und Mike Zakarius der unendlichen Weite entgegen.

Ilses NotizbuchBearbeiten

Im Jahr 848, während einer Expedition in einem Wald, fanden Levi und Hanji Zoe gemeinsam mit Levis Einheit, bestehend aus Auruo Bossard, Petra Ral, Eld Jinn und Gunther Schultz, die Leiche eines Mitglieds des Aufklärungstrupps. Bei der Leiche wurde ein Notizbuch gefunden, zusammen mit einer Jacke und einer Armbinde, die sie als ein Mitglied der 34. Expedition auszeichnete. Das Notizbuch wies sie als Ilse Langner aus, welche ein Gespräch mit einem Titan geführt hatte. Ilse notierte das Verhalten des Titanen während der Unterhaltung in einem Notizbuch. Als sie zurück hinter der sicheren Mauer Rose sind, untersuchen Hanji, Levi und Erwin das Notizbuch genauer.

Der Kampf um TrostBearbeiten

Levi rettet Eren und seine Freunde

Levi rettet Eren und seine Freunde

Levi kommt rechtzeitig zur Schlacht in Trost an findet zwei Titanen, die sich am Fuße der Mauer auf vier Soldaten stürzen. Er tötet schnell die Titanen und fordert die Soldaten auf, ihn über das Geschehene zu informieren.[44]

Drei Tage später, nachdem Eren im Verlies unter dem Gerichtsgebäude aufgewacht ist, versichert Levi ihm, dass die Oberen ihn dem Aufklärungstrupp beitreten lassen werden - und dass er selbst dafür sorgen wird, dass Eren nicht außer Kontrolle gerät. Sollte dies passieren, sagt Levi, wird er nicht zögern, Erens Leben zu beenden.[45]

Der weibliche Titan Bearbeiten

Während Erens Verfahren steht Levi in den Rängen neben Erwin und wirkt gelangweilt. Nachdem Erwin offenbart, dass sie Eren nutzen wollen um Mauer Maria zurückzuerobern, beschweren sich einige Bürger. Levi erwidert auf deren Beschwerden, dass der Mann – so wie die meisten Händler – sich keine Gedanken um die leidenden Menschen machen, die hungern, weil es nicht genug Ackerfläche gibt, sondern sich nur um ihren eigenen Reichtum sorgen. Der von Levi angesprochene Mann weiß dem nichts entgegenzusetzen.

Levi verprügelt Eren

Levi schlägt Eren demonstrativ zusammen

Als die Frage aufkommt, ob Eren als menschlicher Titan überhaupt unter Kontrolle gebracht werden kann, läuft Levi seelenruhig auf den angeketteten Eren zu und schlägt diesen sowohl mit Faustschlägen als auch mit harten Tritten brutal zusammen. Dies beunruhigt sogar den Divisionskommandanten der Militärpolizei, Nile Dawk, der Levi bittet Eren doch nicht so zu reizen. Nachdem Eren blutend zu Boden gesunken ist sagt Levi, laut genug damit der ganze Saal ihn hören kann, zu Eren, dass er glaubt, dass Schmerz die beste Möglichkeit ist, jemanden abzurichten. Er sagt, dass Eren Dressur braucht und nun am Boden leicht zu treten ist. Auf Dawks Reaktion erwidert Levi, dass Nile und die Militärpolizei Eren doch sowieso hinrichten wollen. Er erwähnt dass Eren als Titan 20 andere Titanen getötet hat bevor ihm die Kraft ausging, und erinnert das Publikum und das Tribunal somit an den Wert, den Eren für sie hat. Levi behauptet außerdem, dass Eren möglicherweise stärker ist als andere Titanen, weil er Intelligenz besitzt, aber dass er Levi trotzdem nicht gewachsen ist. Er fragt Nile nun, ob die Militärpolizei Eren überhaupt unter Kontrolle bringen könnte, falls er sich verwandeln sollte.

Nach Levis Demonstration nimmt der Generallissimo Zackly Erwins Vorschlag an, Eren für den Zeitraum einer Expedition jenseits der Mauern unter Levis Verantwortung zu stellen, damit er beweisen kann, einen Nutzen für die Menschheit bringen zu können. Das endgültige Urteil solle dann nach Ende der Expedition und anhand der Ergebnisse gefällt werden. Zackly fragt Levi, ob dieser in der Lage sei, die Verantwortung für Eren zu übernehmen und Levi bestätigt dies, mahnt aber an, dass er im Falle eines Ausrasters von Eren lediglich in der Lage sein wird, ihn zu töten - eine andere Möglichkeit wird er nicht haben. Zackly akzeptiert dies und gibt Eren in die Obhut des Aufklärungstrupps.
Levi redet

Levi entschuldigt sich bei Eren

Nachdem die Entscheidung gefallen ist und Eren zum Aufklärungstrupp gebracht wird, wo seine Verletzungen versorgt werden, setzt sich Levi neben ihn. Er fragt Eren, ob dieser ihm seinen Angriff nachsieht, aber Eren verrät, dass er versteht warum Levi so gehandelt habe - es war notwendig, damit Eren zum Aufklärungstrupp kommen kann. Hanji ermahnt Levi jedoch, dass er zu weit gegangen sei und Eren sogar einen Zahn ausgeschlagen hat. Daraufhin sagt Levi Eren scherzhaft, dass er Glück hat dass er jetzt nicht bei der Militärpolizei von Leuten wie Hanji seziert wird.[46]

Bevor die Expedition stattfinden kann, soll zuerst getestet werden, inwiefern Eren seine Fähigkeiten im Griff hat. Dazu wird er, in Begleitung von Levis Team sowie Hanji, zum ehemaligen Aufklärungstrupp-Hauptquartier auf dem Lande gebracht, wo sie in Ruhe mit Eren trainieren können. Da das Hauptquartier seit langem verlassen ist, muss das Team dort erst einmal eine Grundreinigung vornehmen – hauptsächlich dank des penibel auf Sauberkeit fixierten Levi.

Als Eren nach einigen Stunden zu Levi kommt und ihm verrät, dass er seinen Bereich gesäubert hat, fragt er Levi, wo in der Burg er selbst nächtigen wird. Levi offenbart ihm, dass er im Keller schlafen wird, da dies für alle die sicherste Option ist, beispielsweise falls Eren sich im Schlaf in einen Titanen verwandeln sollte. Er verlässt den Raum, um zu überprüfen, ob Eren zufriedenstellend geputzt hat. Während Levi weg ist, taucht Petra auf und unterhält sich mit Eren über Levi. Eren ist unter anderem überrascht, dass Levi Befehlen widerstandslos Folge leistet; er hätte Levi als unabhängig und eigensinnig eingestuft. Petra sagt, dass dies einst der Fall war und Levi ein Dieb in der Hauptstadt gewesen sei. Bevor sie mehr offenbaren kann, kehrt Levi zurück und schickt Eren los, um alles nochmal gründlicher zu putzen.

Levi und Auruo Bossard sitzen am Tisch

Levi und Auruo langweilen sich während Hanjis Erklärungen

Abends treffen sich alle Teammitglieder zum Tee und sprechen über die Expedition, die bald stattfinden soll. Als sie darüber reden, dass auch die neuen Rekruten, die den Aufklärern beitreten sollen, bei der Expedition dabei sein werden, sind einige der Anwesenden unsicher, warum die Rekruten einer solchen Gefahr ausgesetzt werden sollen. Levi hingegen behauptet, dass sie davon ausgehen können, dass Erwin sich etwas bei dieser Entscheidung gedacht hat. Als Erens Fähigkeit, sich in einen Titanen zu verwandeln, zur Sprache kommt und Eren offenbart, dass er selbst nicht genau weiß, wie die Fähigkeit funktioniert, spricht Levi davon, dass sie sich sicher sein können dass Hanji detailliert versuchen wird, dies herauszufinden. Sarkastisch behauptet er, dass Eren Glück hat, wenn er aus Hanjis Experimenten lebendig herauskommt. Als wenig später Hanji tatsächlich den Raum betritt und anfängt, von ihren Experimenten zu sprechen, will sie auch an Eren einige grundlegende Test ausführen. Eren behauptet dass er dafür Levis Erlaubnis benötigt aber als Levi ihr verrät, dass er Eren lediglich zur Reinigung des Gebäudes benötigt, sieht Hanji dies als Einwilligung. Als Hanji beginnt, ins Detail über ihre Forschungsergebnisse zu gehen, verlassen Levi und die anderen - die Hanjis Monologe schon oft genug gehört haben - schnell den Raum und lassen Eren mit Hanji allein zurück.

Am nächsten Morgen erhalten die Eliten die Nachricht, dass die beiden Titanen, die sie während der Rückeroberung von Trost gefangen haben, von Unbekannten getötet wurden, sodass sie keine Informationen durch Experimente an diesen erhalten können. Als Eren Levi fragt, wer so etwas getan haben könnte, erwidert Levi, dass das ganze jetzt eine Angelegenheit der Militärpolizei ist. Kurz darauf verlässt er mit Erwin den Platz.[47]

Levi und Hanji warten

Levi und Hanji warten auf Erens Transformation

Am nächsten Tag kehren die Bewohner des Schlosses zurück nach Trost, da dort die Abschlusszeremonie der Rekruten stattfinden soll und entschieden wird, wer dem Aufklärungstrupp beitreten soll. Bevor sie abreisen, ermahnt Levi Eren, dass er während der gesamten Zeit in Trost in seiner unmittelbaren Nähe zu bleiben hat. Die Gruppe reitet daraufhin zurück nach Trost und kommt während Erwins Rede an. Am nächsten Tag werden auch die neuen Rekruten ausgebildet, um für die Expedition hinter die Mauern vorbereitet zu sein. Levi und sein Team, sowie Eren, bleiben dabei allerdings von dem Rest der Gruppe getrennt und bekommen auch ihre Anweisungen für die Expedition getrennt von den anderen Soldaten.[48]

Während sie mit Eren üben, erkennt Levi dass sie eine Möglichkeit haben, Titanen-Eren zu stoppen ohne ihn zu töten. Er verrät Eren, dass sie dazu Erens Menschenkörper einfach aus dem Nacken des Titanen freischneiden müssen, dass es ihn jedoch vermutlich seine Arme und Beine kosten würde - welche ja sowieso nachwachsen. Als Eren verunsichert protestiert, dass er nicht sicher sein kann dass seine Gliedmaßen auch wirklich nachwachsen, fragt Levi, ob Eren etwa nur dabei ist, wenn die ganze Sache für ihn völlig risikofrei verläuft. Eren verneint dies und Levi ermahnt ihn daher, sich auf die Eventualität vorzubereiten. Im selben Atemzug erlaubt Levi Hanji außerdem, Experimente mit Eren durchzuführen die ihn in einen Titanen verwandeln.

Levi verteidigt Eren

Levi verteidigt Eren

Dazu wird Eren in einen Brunnen herabgelassen, der ihn in Zaum halten soll falls er als Titan die Kontrolle verliert. Dies erweist sich jedoch als unnötig, da Eren sich gar nicht in einen Titanen verwandeln kann. Als nichts passiert, murmelt Levi Hanji zu, dass sie vielleicht naiv waren zu glauben, dass Eren sich auf Wunsch einfach verwandeln kann. Nachdem sie Eren aus dem Brunnen geholt haben, setzen sich die Soldaten zusammen. Während sie Tee trinken zeigt Levi sich genervt, dass auch Erens Bisswunden nicht heilen. Er sagt, dass ihnen Eren so wenig nützt und befiehlt ihm, seine Fähigkeit unter Kontrolle zu kriegen. Während des Tees lässt Eren aus Versehen seinen Löffel fallen und verwandelt sich bei dem Versuch, ihn aufzuheben, teilweise in einen Titanen. Dies schockt das Team und sie ziehen ihre Klingen, da sie davon ausgehen dass Eren dies mit Absicht gemacht hat. Während Eren versucht, sich aus dem Titanengewebe zu befreien, hört er wie Levi sagt, dass er sich beruhigen soll. Während er etwas antworten will erkennt Eren jedoch dass Levi nicht ihn, sondern die anderen Teammitglieder meint die kurz davor sind, sich auf Eren zu stürzen.

Teils aus Furcht, teils aus Panik ist das Team jedoch nach wie vor willens, Eren zu töten da er sich ohne Erlaubnis verwandelt hat und sie sich nicht sicher sein können, dass er keine feindliche Absichten hat. Auch Levis Versuche, sie zu beschwichtigen, reichen nicht aus.Die Situation wird erst entschäft, als Hanji auftaucht und das Team erkennt, das Eren nicht mit Absicht gehandelt hat. Kurze Zeit später ist Eren alleine im Keller mit Levi und gibt zu, dass es ihn verunsichert dass ihm Levis Team so wenig vertraut. Levi erwidert dass eine große Portion an Skepsis genau das Kriterium war, nach dem er sein Team ausgewählt hat. Er sagt aber auch, dass sie trotzdem nicht herzlos sind und dass ein jeder von ihnen aus Furcht gehandelt hat.[49]

Levi und Petra bei Beginn der 57. Expedition

Levi und Petra sind Teil der 57. Expedition

Nach einem Monat des Trainings beginnt schließlich die 57. Expedition des Aufklärungstrupps. Im Gegensatz zum Rest des Teams verfügt Levi dabei allerdings über Anweisungen, die der Rest seines Teams und insgesamt ein Großteil der Aufklärer nicht haben. Zusätzlich wurde den anderen Gruppen unterschiedliche Informationen bezüglich der Position des Levi-Teams innerhalb der Formation gegeben – in Wahrheit reisen Levi, Eren und das Team im Zentrum der Formation.[50]

Während sie reiten erhält Levi von einem Reiter die Nachricht, dass die rechte Flanke vernichtet wurde und das Kommunikationsnetzwerk der Formation darum kompromittiert ist. Er behauptet dass ein Mitglied von Levis Team zurückreiten muss und die Nachricht weiterreichen soll und Levi schickt Petra los, die sich sofort von der Gruppe trennt. Als schwarzer Rauch Levi vor der Ankunft eines abnormen Titanen warnt, befiehlt er Eren ebenfalls eine Rauchsignal abzufeuern. Levi murmelt, dass die Formation ihnen nichts bringt wenn die Titanen trotzdem weiterhin vordringen können. Ihm ist dabei nicht klar, dass fast die gesamte rechte Flanke der Expedition bereits von einem neuen Titanen, dem weiblichen Titanen, vollständig ausgelöscht wurde.

Auf ihrer Expedition erreicht Levis Team schließlich unbehelligt den Riesenbaumwald. Als Eren sich wundert, warum die Route ausgewählt wurde da sie aufgrund der Bäume kaum erkennen können, ob ein Titan in der Nähe ist, bricht Levi Erens Monolog ab und befiehlt ihm, sich zu konzentrieren und seinen Befehlen zu folgen. Er weist Eren außerdem darauf hin, dass die Bäume ein perfektes Umfeld für ihre 3D-Manöver-Ausrüstung bieten und Eren sich darum beruhigen soll; alles verläuft nach Plan. Eren wird zwar ruhiger, erkennt allerdings dass das gesamte Team – Levi eingeschlossen – keine Ahnung hat was das eigentliche Ziel ihres Vorhabens ist.

Levi reitet während der 57. Expedition

Levi befiehlt, weiterzureiten

Der weibliche Titan folgt jedoch Levis Team in den Riesenbaumwald, wobei das Team durch ein weiteres Rauchsignal vorgewarnt wird. Levi warnt sein Team und schärft ihnen ein, sich bereitzumachen. Als der Titan plötzlich aus dem Unterholz bricht, erschrecken alle – lediglich Levi befiehlt ihnen ruhig, weiterzureiten. Auch als weiterhin Soldaten sterben, um Levi und das Team vor dem Titanen zu schützen, befiehlt Levi weiterhin, sich nicht um den Titanen zu kümmern sondern weiterzureiten. Selbst Levis Eliten verzweifeln langsam und fragen ihren Anführer, ob sie ihre 3D-Manöver-Ausrüstung nutzen sollen um den Titanen auszulöschen. Levi bleibt jedoch bei dem Plan und lehnt dies ab. Plötzlich befiehlt Levi dem Team, sich die Ohren zuzuhalten und schießt eine Signalrakete ab. Diese zeigt scheinbar keine Wirkung und das Team verliert mehr und mehr die Beherrschung. Levi erinnert das Team erneut daran dass sie eine Mission haben – Eren am Leben halten – und dass alles andere nebensächlich ist, selbst wenn die Soldaten die die Titanen verfolgen sterben müssen.

Levis Team ist überzeugt, aber Eren bleibt weiterhin skeptisch. Als Eren kurz davor ist, sich in einen Titanen zu verwandeln um den weiblichen Titanen zu bekämpfen, protestiert Levis Team und erinnert ihn an die Abmachung, Levi allerdings sagt Eren dass er tun soll, was ihm sein Gewissen sagt. Er merkt aber auch an, dass sie nicht genug über Erens Titanenform Bescheid wissen und dass er entweder auf sich selbst vertrauen kann, oder auf diejenigen die bereit sind, sein Leben für ihn zu lassen. Levi gibt zu dass er selbst nicht weiß was die richtige Wahl ist und dass dies Erens Entscheidung ist. Eren entschließt sich schließlich, auf das Levi-Team zu vertrauen und reitet weiter nach vorne.

Levis Klinge bricht

Levis Klinge zerbricht

Als der weibliche Titan fast zu ihnen aufgeschlossen hat erreichen sie jedoch plötzlich eine Lichtung, auf der der Rest der Formation bereits wartet und einige Maschinen aufgebaut haben, die riesige mit Seilen verbundene Harpunen in den Titanen feuern. Durch die Masse an Harpunen und Seilen, die in ihrem Körper stecken, kann die Titanin sich nicht mehr bewegen und ist somit auf der Lichtung gefangen.[49] Tatsächlich war es überhaupt das gesamte Ziel der Expedition, potentielle Titanen zu fangen, die eigentlich ein Mensch sind - auch wenn es außer Erwin niemand wusste. Nachdem die Titanin festgesetzt ist, befiehlt Levi seinem Team, weiter durch den Wald zu reiten um Eren so weit wie möglich von dem weiblichen Titanen wegzubringen, während Levi selbst zur Lichtung zurückkehrt um sich dort mit Erwin zu treffen und das weitere Vorgehen zu beraten. Er lässt Eld als seinen Stellvertreter zurück und schwingt sich mit seiner 3D-Manöver-Ausrüstung in die Lüfte.

Auf der Lichtung trifft Levi Erwin und merkt an, dass der weibliche Titan kaum Gegenwehr zeigt. Erwin behauptet dass sie trotzdem auf der Hut sein sollten und gratuliert Levi dafür, dass er den Titanen erfolgreich auf die Lichtung gelockt hat. Darauf erwidert Levi, dass dies ohne das Opfer dass die Verstärkung gebracht hat, nicht möglich gewesen wäre und dass er dies niemals vergessen wird. Er sagt dass es ihnen nun möglich ist, die Person innerhalb des Titanen zu offenbaren und dass, wer auch immer es ist, nun ziemliche Angst haben wird. Levi zieht seine Klinge, Erwin hält ihn jedoch zurück und befiehlt dass eine weitere Harpunensalve auf den Titanen abgefeuert wird – nur um sicher zu gehen. Nachdem die Salve abgefeuert wurden versuchen Levi und Mike zeitgleich, mit ihren Klingen durch die Hände des Titanen durchzuschneiden, da sie damit ihren Schwachpunkt im Nacken verteidigt, aber die Titanin verhärtet ihre Hände so dass die Klingen brechen.

Levi und Erwin Smith während der 51. Expedition

Erwin befiehlt Levi, Gas und Klingen aufzustocken bevor er zu seinem Team zurückkehrt

Levi landet stattdessen auf dem Kopf des Titanen und spricht die Person darin direkt an. Er macht ihr klar, dass es kein Entkommen gibt und schätzt, dass die Person keinerlei Reue für die Personen empfindet, die sie am heutigen Tage getötet hat. Er fügt an dass sie dadurch etwas gemeinsam haben, da er selbst es liebt, Titanen zu töten. Er fragt sie ironisch ob sie damit Probleme hat, dass er ihre Extremitäten abschneidet wenn er sie aus ihrem Titanenkörper schneidet, er sagt dass er sie ja nicht töten sondern gefangen nehmen will. Während Levi spricht stößt die Titanin plötzlich einen lauten Schrei aus. Dieser scheint zuerst nichts zu bewirken, was Levi auch anmerkt, tatsächlich lockt er aber die Titanen außerhalb des Waldes an, die an den Titanen vorbeistürmen, sich auf die Titanin stürzen und sie in Stücke reißen. Levi kann zwar zwei der anstürmenden Titanen töten, muss aber aufgrund der schieren Übermacht ablassen und springt zurück auf einen der Äste. Während des Chaos bricht die Person, die in dem weiblichen Titanen war, aus dem Titanenkörper und flieht unbemerkt.

Nachdem die Aufklärer alle Titanen getötet haben, erkennen sie dass sie zu spät sind - der Pilot des weiblichen Titanen ist fort. Levi ist wütend und deprimiert, da sie nun nichts als Ergebnis ihrer Expedition vorweisen können was nichts gutes für Erens Zukunft bedeutet. Er will weiterziehen um sein Team und Eren zurückzuholen, Erwin befiehlt ihm jedoch zuvor, sein Gas und seine Klingen aufzustocken.[51] Daraufhin schwingt sich Levi durch den Wald um den Rest seines Teams zu finden, hört aber plötzlich den Schrei von Erens Titanen und erkennt, dass das kein gutes Zeichen ist. Auf dem Weg in Erens Richtung findet Levi die Leichen seines Teams. Zu keiner Emotion fähig schwingt Levi weiter um Eren zu finden, der den weiblichen Titanen bekämpft.

Levis Fuß bricht

Levi bricht seinen Fuß

Als er sieht, wie der weibliche Titan Erens menschlichen Körper aus dessen Nacken beißt, überzeugt er Mikasa Ackermann – Erens Adoptivschwester die ebenfalls dem Schrei gefolgt ist und Erens scheinbaren Tod mit angesehen hat – dass ihre beste Chance ist, den weiblichen Titanen zu verfolgen anstatt ihn anzugreifen. Er verrät ihr aber auch, dass es nicht wahrscheinlich ist dass Eren überlebt hat.[52]

Mikasa hingegen behauptet, dass es scheint dass der weibliche Titan lebendig fangen will, darum kann Eren nach wie vor am Leben sein. Als Levi sarkastisch behauptet dass da ja jemand optimistisch ist, faucht Mikasa ihn an dass sie erst gar nicht in dieser Situation wären wenn Levi seinen Job gemacht und Eren beschützt hätte. Dieser emotionale Ausbruch überrascht Levi, der erkennt dass Eren ein Kindheitsfreund von Mikasa sein muss. Er ruft ihr zu, dass sie es vergessen können den weiblichen Titanen zu vernichten und sich stattdessen auf die Befreiung Erens konzentrieren müssen. Mikasa ist entgeistert, da sie so viele Menschen getötet hat, aber Levi warnt sie dass der Titan Fähigkeiten hat, die sie nicht vorhersehen können. Die beiden stürzen sich nun auf den Titanen um Eren zu befreien und Levi erregt absichtlich die Aufmerksamkeit des Titanen. Während der Titan plötzlich umherwirbelt und nach Levi ausholt, rollt dieser mit seiner Klinge ihren ganzen Arm hinauf, schlitzt ihn dabei auf und rammt dem Titanen sein Schwert ins Auge. Der weibliche Titan kippt nach hinten, worauf Levi erneut ausholt und mit blitzschnellen Schlägen überall auf ihrem Körper Schaden zufügt, so dass der Titan schließlich umfällt und auch ihren Körper nicht mehr verwenden kann. Mikasa will die Situation nutzen um den Nacken des Titanen zu zerhacken, Levi erkennt jedoch dass dies eine Finte ist.

Levi rettet Eren vor dem weiblichen Titan

Levi entkommt mit Eren

Levi ruft Mikasa zu, dass sie es nicht tun soll, es ist jedoch zu spät. Der Titan verhärtet seinen Nacken und nachdem Mikasas Klinge an der Kristallschicht zerbricht, holt er mit der Faust aus. Levi springt der Hand entgegen und kann Mikasa aus der Gefahrenzone stoßen, bricht sich jedoch beim Aufprall auf der harten Hand des Titanen den Fuß. Nichtsdestotritz springt er erneut los, schneidet den Kiefer des Titanen auf und packt den schleimigen, aber den lebendigen Eren. Er zieht ihn aus dem Maul und flüchtet mit ihm auf einen Ast. Sauer erinnert er Mikasa daran, dass Eren und nicht der Titan das Ziel ist. Er sagt dass ihm klar ist, dass Mikasa Eren liebt aber dass dies nicht die Mission gefährden darf. Mit dem ohnmächtigen Eren machen sich Levi und Mikasa daraufhin auf um zum Rest des Teams aufzuschließen.

Levi reagiert auf Herr Rals Worte

Levi hört Petras Vater zu

Während der Rückreise nach Karaness sammelt der Aufklärungstrupp auch die Leichen der Verstorbenen auf. Unter ihnen sind die Leichen des Levi-Teams, die Levi traurig anschaut. Als plötzlich einige Titanen den Konvoi verfolgen und drohen, die Gruppe zu erreichen, befiehlt Levi die Leichen von Bord der Karren zu werfen, damit sie Ballast verlieren. Zurück im Inneren der Mauern angekommen übergibt er einem der trauernden Soldaten Petras Abzeichen und behauptet, es gehörte dem Freund des Manns, woraufhin dieser in Tränen ausbricht. Als die besiegten Aufklärer im Innern der Mauern ankommen, tritt plötzlich der Vater von Petra an Levi. Er ist glücklich, da er davon ausgeht dass seine Tochter zurückkehren wird und verrät Levi, dass er glaubt dass Petra in Levi verliebt ist, er selbst aber glaubt dass sie noch zu jung zum Heiraten ist.[53]

Zurück im Hauptquartier wartet Levi zusammen mit Eren auf Erwin. Er ist gestresst da Erwin spät ist, und behauptet dass es ihnen gerade noch fehlt dass die Militärpolizei vor Erwin auftaucht, um Eren in Empfang zu nehmen. Eren ist amüsiert, da Levi sonst nicht so gesprächig ist aber Levi behauptet, dass er ja nicht unbedingt mit Eren redet. Da Levis Bein ihm nach wie vor Schmerzen bereitet entschuldigt sich Eren. Er gibt seiner eigenen Schwäche den Grund für das Scheitern der Mission, aber Levi winkt dies ab und behauptet dass niemand von Eren erwartet, sämtliche Eventualitäten vorhersehen zu können. Kurz darauf taucht Erwin mit dem Rest derjenigen auf, die in der 104. Trainingseinheit waren und nun im Aufklärungstrupp sind. Er offenbart, dass sie die Identität des weiblichen Titanen herausgefunden haben - es ist Annie Leonhardt.

Da der Aufklärungstrupp sich in der Hauptstadt einzufinden hat, da nach der gescheiterten Expedition das Urteil über Eren gefällt werden muss, geht Erwin davon aus dass der Annie die Chance nutzen wird um erneut zu versuchen, Eren zu entführen. Darum solll an Stelle von Eren ein Double mit den Spähern in die Hauptstadt reisen, während Eren, Armin und Mikasa Annie in eine Falle locken. Die Durchführung des Plans scheitert jedoch und Annie erkennt, dass sie in eine Falle gerät und verwandelt sich in den weiblichen Titanen.

Levi beobachtet

Levi beobachtet Erwins Konflikt mit Nile

Während Levi und Erwin im Stohess-Distrikt mit Nile Dawk sprechen, der das Double als Fälschung erkennt und Aufklärung fordert, kämpfen die beiden Titanen in der Stadt, was Unmengen an Zivilisten tötet. Als Nile erkennt dass Erwin den Titanenkampf in Kauf genommen hat und all dies Teil des Plans ist, ziehen er und seine Militärpolizisten ihre Gewehre und zielen auf Erwin. Während Nile ruft, dass dies Hochverrat ist, ermahnt Levi ihn und behauptet dass er einen Fingerdruck vom größten Fehler seines Lebens entfernt ist.[54] Erwin hingegen sagt Nile, dass er tatsächlich verantwortlich ist und auch keine Entschuldigung vorbringen wird. Er sagt dass er Niles Urteil akzeptiert und ihm den Befehl über seine Truppen übergeben wird. Levi hält sich währenddessen zurück. Als Nile seinen Männern befiehlt, die Waffen runterzunehmen und Erwin zu verhaften, befiehlt Erwin Levi sich nicht von der Stelle zu rühren, da er sinnlose Tode doch so hasst. Levi murmelt, dass das wahr ist - er hasst sie vermutlich mehr als jeder andere. Zusammen mit Nile schaut Levi Erens und Annies Kampf daher aus der Ferne zu. Als Annies Niederlage erkennbar wird, taucht Levi aber trotz seiner Verletzung und Erwins Befehl in voller Montur auf und schneidet Eren aus seinem Titanenkörper, kurz bevor dieser in einem Wutanfall Annie fressen kann.

Annie im Kristall im Keller

Levi und Hanji überwachen Annie

Annie nutzt die Situation, um sich in einer letzten verzweifelten Aktion in einen kristallinen Kokon einzuschließen. Als Jean in seiner Wut versucht, den Kokon mit seinem Schwert aufzubrechen, hält Levi ihn zurück da dies nichts bringt. Levi läuft daraufhin zu Erwin, der mit einer Gruppe Militärpolizisten auftaucht, und sagt ihm dass es ein guter Versuch war, man aber nicht immer gewinnen kann. Erwin erwidert, dass sie jetzt wenigstens den Verräter innerhalb der Einheit gefunden haben.

Zusammen mit Hanji überwacht er den Transport von Annie in einen unterirdischen Kellerbereich, wo diese sich - sollte sie sich aus dem Kokon befreien - nicht sofort verwandeln kann.[55]

Aufprall der TitanenBearbeiten

Levi bedroht Nick mit einer Waffe

Levi bedroht Nick mit einer Waffe

Als innerhalb der Mauer Rose Titanen gesichtet werden, begleitet Levi Hanji und den Großteil des Aufklärungstrupp auf ihrem Weg in den Bezirk Ehrmich. Pastor Nick vom Mauerkult schließt sich ihnen unfreiwillig an und Levi bedroht ihn mit einer Pistole. Obwohl Nick keine wertvollen Informationen preisgibt, erzählt er ihnen von jemandem, der das Geheimnis der Mauern kennt und es der Öffentlichkeit offenbaren kann, wenn sie es wünscht.[56]

Levi kommt mit dem Aufklärungstrupp im Bezirk Trost an, obwohl seine Verletzung durch den Kampf gegen den weiblichen Titan ihn zwingt, ein Zuschauer zu bleiben. Die Umstände haben die Militärpolizei aus dem Inneren der Mauern gezwungen, um beim Kampf gegen die Titanen zu helfen und einige von ihnen drücken ihre Enttäuschung aus, dass sie keine Titanen in der Nähe gesehen haben. Levi antwortet auf ihre Sprüche, indem er sie einlädt, sich dem Aufklärungstrupp anzuschließen, damit sie außerhalb der Mauern kämpfen können. Dieses Angebot nehmen sie allerdings nicht an.[57]

Levi realisiert, dass er die ganze Zeit Menschen getötet hat

Levi realisiert, dass er die ganze Zeit Menschen getötet hat

Nach Erens Rettung schließt sich Levi Dot Pixis an Erwins Bett an, wo sich der Kommandant nach dem Verlust seines Armes erholt. Hanji und Connie berichten über ihre Erkenntnisse zur Theorie von Ragako und Hanji sagt, dass ihre Ergebnisse die Theorie unterstützen, dass Titanen irgendwann Menschen waren. Levis Gesichtsausdruck verfärbt sich bei dem Gedanken, dass er die ganze Zeit Menschen getötet haben könnte. Hanji bietet ihm etwas Trost und sagt, dass es dafür keinen festen Beweis gibt.[58]

Levi beobachtet, wie Hanji und Connie gehen, dreht sich um und sieht Erwin seltsam lächeln. Er fragt Erwin, warum zum Teufel er lächelt, worauf Erwin erwidert, dass sie der Wahrheit einen Schritt näher sind. Skeptisch sagt Levi ihm, dass ihnen die Männer ausgehen werden, bevor sie es aufdecken können.[58]

Der Aufstand Bearbeiten

Levi findet Staub unter dem Tisch

Levi findet Staub unter dem Tisch

Einige Zeit später wählt Levi eine Reihe von Rekruten des Aufklärungstrupps aus, um sich der Spezialeinheit anzuschließen und beauftragt sie, Eren und Historia in einer isolierten Hütte im Wald zu beschützen. Levi schließt sich schließlich seiner Truppe an und überprüft die Unterseite eines Tisches auf Staub. Er findet es schmutzig, drückt seine Unzufriedenheit mit ihrer Reinigung aus, aber verschiebt diese Diskussion für später. Stattdessen nimmt er das Team mit zu Hanji Zoe, die Experimente mit Erens Titan durchführt.

Levi unterhält sich mit Erwin

Levi unterhält sich mit Erwin

Nachdem das Experiment schlecht gelaufen ist, kommentiert Levi, dass der Plan, Erens Titan-Fähigkeiten einzusetzen, um das Loch im Bezirk Shiganshina zu versiegeln, ein guter Plan ist, aber sie sind noch weit davon entfernt, den Plan umzusetzen. Als Erwin Smith an diesem Abend im Bezirk Trost den Bericht liest, den Levi über Hanjis gescheitertes Experiment geschrieben hat, erzählt Levi ihm, das Problem sei, dass sie keine Informationen über die Härtungsfähigkeit hätten. Er fragt sich, ob sie die Informationen, die sie brauchen, über Historia erhalten könnten.

Nachdem Hanji mit dem Bericht über den Tod von Pastor Nick zurückkehrt, ist Levi anwesend, als Hanji die Szene beschrieb, die sie am Tatort sah. Aus der Tatsache, dass alle seine Fingernägel herausgerissen worden waren, kann Levi schlussfolgern, dass Nick nicht verraten hat, bevor er getötet wurde, was bedeutet, dass die Militärpolizei nicht weiß, dass der Aufklärungstrupps die Familie Reiss untersucht.

Danach kommt Nifa mit einer Nachricht von Erwin. Als er diese liest, befiehlt Levi allen, auszuströmen und keine Spuren zu hinterlassen, dass sie hier waren. Bei Sonnenuntergang wird die Hütte von der Militärpolizei umschwärmt, aber Levis und Hanjis Trupps sind bereits draußen in den Wäldern. Levi enthüllt, dass die Regierung alle Aktivitäten des Ausklärungstrupps außerhalb der Mauer eingefroren hat und fordert, dass Eren und Historia an sie übergeben wird.

Levi und sein Team in Trost

Levi und sein Team in Trost

Levi beschließt, jeden in den Bezirk Trost zu bringen, weil es sicherer wäre als das Innere und sie können in der Stadt ihre 3D-Manöver-Apparate verwenden. Hanji beschließt, dass sie und Moblit Erwin folgen werden, aber sie lässt Abel, Keiji und Nifa zurück, um Levi zu helfen. Nachdem Armin und Jean, verkleidet als Eren und Historia, entführt wurden, verfolgen Levi und sein Team sie in ein verlassenes Lagerhaus. Als einer von ihnen Armin belästigt, warnt Mikasa Levi, dass ihre Verkleidung nicht von Dauer sein wird. Da die Kidnapper Amateure zu sein scheinen, lässt er die Situation in ihren Händen, während er zu Eren geht.

An einem anderen Ort schließt sich Levi Nifa auf einem Dach an, von wo aus sie einen guten Blick auf Keijis Reise durch die Stadt mit Eren und Historia haben. Obwohl die Doubles ein Erfolg waren, erkennt Levi, dass die Verwendung solcher Amateure sich nicht wie eine Operation der Militärpolizei anfühlt. Er fragt Nifa, ob sie von „Kenny the Ripper“ gehört hat und versichert ihr, dass der legendäre Massenmörder eine echte Person ist. Levi ist mit ihm aufgewachsen und diese Operation fühlt sich an wie etwas, was Kenny tun würde.

Levi konfrontiert Kenny

Levi konfrontiert Kenny

Er merkt zu spät, dass Kenny zwei Gruppen hat, die den Wagen von hinten, von einem hohen Platz mit Aussicht, wie sie jetzt sind, verfolgen. Levi versucht Nifa zu warnen, aber es ist zu spät, als Kenny einen Teil ihres Kopfes mit einem 3D-Manöver-Apparat abbläst, der so modifiziert wurde, dass er anstelle einer Klinge eine Schrotflinte trägt. Mehrere Soldaten von einer Einheit erscheinen, die vorher noch nicht gesehen wurden und einer von ihnen tötet Abel. Kenny verspottet Levi, als er auf dem Dach aufsteht und seine Waffen nachlädt und Levi schreit, als er seine Klingen zieht, um sich zu rächen.[59]

Levi tötet zwei Militärpolizisten

Levi tötet zwei Militärpolizisten

Levi macht eine Pause, frustriert, dass Kenny alle seine Bewegungen vorsehen kann. Er ist schockiert, dass ausgerechnet Kenny der Militärpolizei beigetreten ist. Mitglieder derMilitärpolizei überfallen Levi, als er in einer Bar in Deckung geht, um zu vermeiden, erschossen zu werden. Kenny folgt ihm nach innen. Die beiden tauschen sich über ihre Vergangenheit aus und während Kenny redet, nutzt Levi die Gelegenheit, das Gewehr des Barkeepers zu laden und eine Alkoholflasche neu zu positionieren, so dass er Kenny in ihr sehen kann. Levi schießt dann auf Kenny, indem er auf das Spiegelbild der Flasche zielt. Der Schuss trifft auf den Stuhl, den Kenny hält, ist aber immer noch stark genug, um ihn nach draußen zu werfen und Levi nutzt die Gelegenheit, um zu entkommen. Er wirft einen Stuhl durch ein Fenster, um Kennys Leute abzulenken, bevor er selbst auftaucht und mehrere seiner Verfolger während seiner Flucht tötet.

Levi fängt an, den Wagen mit Eren und Historia zu verfolgen, während er auf dem Weg auf seine Truppe trifft. Er befiehlt ihnen, den Wagen zu jagen und ihre Gegner zu töten. Sie schaffen es, den Wagen zurückzuerobern, aber Jean ist nicht in der Lage einen Soldaten zu töten und zögert. Armin schafft es, den Soldaten rechtzeitig zu erschießen, er rettet Jean, aber Levi und Sasha müssen beide aus dem Wagen ziehen, damit sie nicht getötet werden, was zum Verlust von Eren und Historia führt.

Als er ins Lagerhaus zurückkehrt, ist Armin sehr aufgebracht, da er jemanden getötet hat, und Levi versucht, ihn zu trösten, indem er ihm erklärt, dass er den Abzug betätigen kann, weil er wusste, dass Jean gestorben wäre, wenn er es nicht getan hätte. Levi befragt dann den Anführer der Entführer, Dimo Reeves. Als er erfuhr, dass Reeves gezwungen wurde, Kenny zu helfen, schlug Levi vor, dass die Firma Reeves sich mit dem Aufklärungstrupp im Austausch für Schutz und Hilfe beim Wiederaufbau von Trost einlassen sollte, was Reeves widerwillig zustimmt.

Levi und Hanji foltern Sanes

Levi und Hanji foltern Sanes

Reeves lockt zwei Militärpolizisten in einen Hinterhalt von Levi und seinem Trupp und erlaubt ihnen, die Männer gefangen zu nehmen. Ohne irgendwelche Fragen zu stellen, fängt Levi sofort an, Sanes zu foltern, bis Hanji und Moblit ankommen, um zu helfen. Hanji und Levi foltern Sanes, aber er weigert sich, ihnen irgendwelche Informationen zu geben. Nach weiteren Folterungen, bei denen Sanes sie nur bittet, dass sie ihn töten, verlassen Hanji und Levi den Raum und zwingen Ralph, mit vorgehaltenem Messer, einen Text vor Sanes' Tür zu lesen, was ihn glauben lässt, dass er betrogen wurde und von seinen Kameraden als verrückt angesehen wird. Dies führt dazu, dass Sanes bricht und Hanji das Geheimnis der Reiss-Familie offenbart – die wahren Herrscher der Menschheit.[15]

Nach Sanes Geständnis offenbaren Levi und Hanji die Informationen, die sie von Sanes erhalten haben, sowie ihre Theorie, dass Rod Reiss plant, Eren zu essen, den anderen. Mikasa ist sehr verärgert über die Aussicht und versucht loszuziehen, um Eren zu finden, und Levi ist gezwungen, sie zu überreden und sie davon zu überzeugen, dass sie einen Plan brauchen, um ihn zu retten.

Nachdem der Aufklärungstrupp beschuldigt wird, Erens Titanenkräfte alleine kontrollieren zu wollen, fängt die Regierung an, alle Mitglieder des Trupps zu verhaften. Levi und der Rest der Spezialeinheit vermeiden es, gefangen genommen zu werden, und kampieren draußen in den Wäldern außerhalb von Stohess. Während sie über einen Plan zur Rettung von Eren und Historia diskutieren, warnt Sasha ihren Kameraden, dass sie Schritte hört, die auf sie zukommen[60] und die Spezialeinheit nimmt sie mit Armin als Lockvogel fest.

Die Spezialeinheit nimmt Hitch und Marlo fest

Die Spezialeinheit nimmt Hitch und Marlo fest

Sie nehmen ihnen ihre Uniformen mit der Intention ab, die Militärpolizei zu infiltrieren, um herauszufinden, wo Eren und Historia hingebracht wurden. Bevor er ihr Schicksal verkünden kann, fordert ihn einer der Soldaten, Hitch Dreyse, wegen des Todes von Zivilisten im Distrikt Stohess heraus und beschimpft ihn, weil er Annie Leonhardts Tod während des Konflikts verursacht hat. Levi teilt ihnen mit, dass Annie der Titan ist, der sich in Stohess versteckt hält und derzeit wegen der Zerstörung, die sie verursacht hat, festgehalten wird. Der andere Soldat, Marlo Freudenberg, fragt, ob der Aufklärungstrupp wirklich die Leute von Dimo Reeves getötet hat und Levi erwidert, dass es die erste Zentralbrigade war. Marlo bietet an, ihm zu helfen, die Dinge in Ordnung zu bringen. Levi ist skeptisch und befiehlt Sasha die beiden wegzubringen, aber Jean fragt, ob er das übernehmen darf, was Levi zulässt.

Jean testet ihren Charakter, um zu sehen, wo ihre Herzen wirklich liegen und als klar ist, dass sie nicht die Absicht haben, ihn zu töten oder ihren ursprünglichen Befehlen zu folgen, überzeugt er Levi, ihnen zu vertrauen. Marlo und Hitch leiten Levis Gruppe zu einem nahegelegenen Stützpunkt der ersten Zentralbrigade, welchen sie besiegen können. Während sie sich auf einen Angriff vorbereiten, schickt Levi die beiden zurück in ihre eigene Truppe, damit ihre Vorgesetzten nicht misstrauisch werden.

Levi befragt den Militärpolizisten

Levi befragt den Militärpolizisten

Der Angriff verläuft erfolgreich und Levi nimmt einen von ihren Gegnern als Geisel, um ihn über Erens und Historias Aufenthaltsort zu verhören. Der Militärpolizist weigert sich zu sprechen und erzählt stattdessen,dass Erwin und die anderen gefangenen Soldaten hingerichtet werden. Unbeirrt dreht bricht er den Arm des MP, weil er seine Frage nicht beantwortet hat und macht deutlich, wer hier das Sagen hat.

Levi erklärt, dass die, die dem Aufklärungstrupp beitreten, verstehen, dass manche Leben mehr wert sind als andere, fragt er ihn noch einmal, wo Eren und Historia festgehalten werden. Der Militärpolizist gerät in Panik und beteuert, dass er nicht weiß, wo sich die beiden aufhalten. Er erwähnt, dass Kenny Ackermann nicht viel darüber redet. Sowohl Levi als auch Mikasa sind überrascht seinen Nachnamen zu hören, aber sie werden unterbrochen, da sie Schritte auf sich zukommen hören.[61]

Hanji Zoe erzählt Levis Team von Erwins Erkenntnissen

Hanji Zoe erzählt Levis Team von Erwins Erkenntnissen

Die Schritte, die sie gehört haben, entpuppen sich jedoch als Hanji Zoe und Moblit Berner, die ihnen berichten, dass der Militärputsch geglückt ist. Als Levis Team das feiert, weist Levi darauf hin, dass sie immer noch keine Spuren von Eren und Historia haben, aber Hanji behauptet, dass sie die Antwort auf ihre missliche Lage haben könnte. Sie zeigt ihnen Erwins Bericht über seine Ermittlungen über die Familie Reiss und erklärt, dass die Familie Reiss am Tag des Falls von Mauer Maria angegriffen und ermordet wurde, wobei Rod der einzige Überlebende war. Hanji nimmt besonders zur Kenntnis, dass die Kapelle, in der die Familie bei ihrer Ermordung gebetet hatte, ebenfalls zerstört wurde und dass Rod sein eigenes Vermögen benutzte, um sie in den folgenden Jahren wieder aufzubauen. Hanji leitet daraus ab, dass die Kapelle für ihn wichtig sein muss. Sie geht davon aus, dass er sich dort mit Eren und Historia aufhält.[62]

Auf dem Weg zur Kapelle warnt Levi seine Truppe, dass Kenny ihr größtes Hindernis sein wird, weil es so sein wird, als würde sie gegen Levi selbst kämpfen. Levi fragt Mikasa, ob sie denkt, Kenny könnte mit ihr verwandt sein, da sie den gleichen Nachnamen haben, Ackermann, aber sie antwortet nicht direkt. Sie weiß nur, dass die Familie ihres Vaters verfolgt wurde. Der Grund für die Verfolgung ist ihr jedoch unbekannt. Levi fragt sie dann, ob sie einen Moment erlebt hat, als plötzlich eine Kraft in ihr „erwachte“. Als sie dies bestätigt, erzählt Levi Mikasa, dass er und Kenny auch solche Momente in ihrem Leben erlebt haben.[63]

Levi beginnt die feindlichen Soldaten zu töten

Levi beginnt die feindlichen Soldaten zu töten

Sie erreichen die Kapelle und finden die geheime Tür, die in den Untergrund führt. Levi und die anderen bereiten sich auf das Anti-Personen-Team vor, das unten auf sie wartet. Die Gruppe schickt Fässer mit Schießpulver die Treppe hinunter, zündet sie an und füllen die unterirdische Kammer mit Rauch, was ihre Sichtbarkeit und die Nützlichkeit von Feuerwaffen reduziert. Der Großteil der Truppe verschärft das Problem mit Signalfackeln, während Levi und Mikasa ihre Feinde ausfindig machen. Levi fordert seine Mannschaft auf, sie zu erledigen und das Team tritt in Aktion.

Während der Schlacht versucht Levi, den Anführer der Einheit zu töten, wird aber von Kenny überfallen. Levi nimmt Deckung vor Kennys Schüssen und erwartet sofort, dass Kenny ihn flankieren wird, um dem nächsten Angriff des älteren Mannes erfolgreich zu begegnen. Kenny fährt fort, auf nahe gelegene Plattformen in der Höhle zu feuern, wodurch Trümmer auf Levi niederregnen, was ihn abgelenkt zurücklässt.

Levi und Kenny kämpfen gegeneinander

Levi und Kenny kämpfen gegeneinander

Levi pariert erfolgreich Kennys nächsten Messerangriff und versucht sich außerhalb seiner Reichweite zurückzuziehen, wird aber sofort beschossen. Levi ist vorbereitet und wirft einen Beutel Benzin in die Luft, der von Kennys Kugeln entzündet wird. Die daraus resultierende Explosion ermöglicht es Levi, einen erfolgreichen Schlag zu landen, indem er Kenny quer durch die Mitte schneidet und ihn zum Rückzug zwingt. Bevor Levi ihn verfolgen kann, wird er durch den Anblick von Hanji abgelenkt, die von einem von Kennys Mitgliedern schwer verwundet wird.[64]

Die Truppe wird von einer Barrikade blockiert, die Kennys Truppe geschaffen hat. Doch bevor sie einen Weg finden, um sie zu umgehen, sehen sie das Licht einer Titan-Transformation tiefer in die Höhle. Die resultierenden Beben lösen die Barrikade, und Levi befiehlt Armin und Moblit, sich um Hanji zu kümmern, während der Rest des Trupps fortfährt.

Levi bringt Eren dazu sich zu entscheiden

Levi bringt Eren dazu sich zu entscheiden

Die Truppe findet heraus, dass Rod Reiss sich in einen Titan verwandelt hat und Historia versucht, Eren von seinen Ketten zu befreien. Als sie zurückgeworfen wird, nehmen Levi, Connie und Jean die Schlüssel, um ihn zu befreien. Zu allem Überfluss beginnt das Dach von der Größe von Rods Titan zu kollabieren und das Team ist an der Wand der Kammer gefangen. Eren zögert zu handeln, bis Levi ihn dazu zwingt, eine Entscheidung zu treffen, genau wie er es getan hat, als sie vor dem weiblichen Titan standen. Die Erinnerung reicht aus, um Eren auf die Beine zu bringen. Er greift nach der Flasche, die aus Rods Tasche gefallen ist und zerbricht sie zwischen seinen Zähnen, während er sich verwandelt. Erens Titanform kristallisiert sich dann und stabilisiert die Höhle um den Trupp herum und verhindert, dass sie zerquetscht werden.

Levi und sein Trupp verlassen die Höhle durch ein Loch in der Decke und sehen die Spur der Zerstörung, die von Rod Reiss' Titan hinterlassen wurde. Armin glaubt, dass er abnormal ist, da es sie ignoriert und Levi sagt allen, dass sie nach ihm suchen sollen. Eren berichtet von der Möglichkeit, von Rod gefressen zu werden, denn das würde ihn wieder zu einem Menschen machen, der dann die Kräfte des Urtitans haben würde, aber Levi bringt ihn von der Vorstellung ab. Selbst wenn sie Rod Reiss wieder in einen Menschen verwandeln würden, müssten sie die Gehirnwäsche des Ersten Königs wieder rückgängig machen, um ihn dazu zu bringen, ihnen zu helfen.

Erwin trifft sie und Levi informiert ihn über die Situation. Der Aufklärungstrupp gruppiert sich im Orvud-Bezirk in Vorbereitung auf Rods Ankunft. Bevor er an dem Treffen teilnimmt, um eine Strategie gegen Rods Titan zu besprechen, berichtet Levi Historia über Erwins Plan, sie zum nächsten Herrscher der Mauern zu machen und Historia akzeptiert unter der Bedingung, dass sie an der Operation teilnehmen darf, um Rod zu töten.[65]

Als Rod die Mauer erreicht, beobachtet Levi die Kanonenangriffe der Garnison gegen Rod und stellt fest, wie ineffektiv sie sind. Als der Titan die Mauer erreicht, rücken Levi und sein Team mit Erwins Plan vor, Rods Hände mit Sprengstoff zu verkrüppeln und Eren Fässer mit Schießpulver in Rods Mund werfen zulassen, was ihn explodieren lässt. Der Plan ist ein Erfolg und sie fangen an, die fliegenden Fleischstücke zu durchschneiden, um Rod Reiss' wahren Körper zu finden, und Historia ist diejenige, die ihn tötet.

Einige Zeit nach dem Kampf kehren Levi und ein Untergebener in die Höhle unter der Kapelle zurück und finden Kenny unter einem Baum in der Nähe sitzen. Kenny ist schwer verwundet und Levi schickt den anderen Soldaten weg und sagt, dass es ihm selbst gut gehen wird. Levi kommentiert, dass Kenny wahrscheinlich bald seinen Wunden erliegen wird, ist aber überrascht, als Kenny süffisant offenbart, dass er im Besitz einer Titanrninjektion ist.[66] Als er Kennys Bluff durchschaut, weist Levi ihn darauf hin, dass er es bereits getan hätte, wenn Kenny es benutzen wollen würde.

Levi fragt Kenny, woher er seine Mutter kannte

Levi fragt Kenny, woher er seine Mutter kannte

Levi fragt ihn nach dem Ersten König und warum er nicht will, dass die Menschheit überlebt, aber Kenny weiß nur, dass die Ackermanns aus diesem Grund gegen ihn waren. Als Levi, nun wissend, dass sein Nachname Ackerman ist, Kenny fragt, was genau er mit seiner Mutter zu tun hat, lacht Kenny und enthüllt, dass er ihr älterer Bruder ist und damit Levis Onkel ist. Schockiert befragte Levi ihn, warum er ihn verlassen hatte und er sagt ihm, dass er Levi verließ, weil er glaubte, dass er nicht dazu in der Lage sei, ein Elternteil zu sein. Er gibt Levi das Serum, kurz bevor er stirbt, als Levi seinen verstorbenen Onkel mit einem ernsten Ausdruck ansieht.

Nach der Krönung von Historia wird Levi von der neuen Königin konfrontiert, die ihn schlägt, weil sie sich rächen will, jetzt wo sie Königin ist. Anstatt jedoch wütend zu werden, lächelt er und dankt ihr und dem Rest seines Teams.[67]

Zwei Monate später unterstützt Levi Historia darin, ein Heim für Arme und Waisen zu schaffen, da er auch aus der Unterwelt stammt. Er ist in Trost anwesend, als Hanji den Titanenhenker testet und an dem Militärtreffen teilnimmt, bei dem Erwin Smith eine neue Expedition nach Shinganshina plant.

Am nächsten Morgen besuchen Levi und seine Truppe den Kommandanten Keith Shadis, um herauszufinden, was er über Erens Vater Grisha weiß.[68] In einer privaten Versammlung zwischen den Leitern des Militärs beschließt Erwin, Levi mit der Titanen-Injektion zu betrauen, da er die höchste Überlebenschance hat. Es wird Levis Entscheidung sein, ob und wann es benutzt wird.

Levi und Erwin besprechen die Zukunftspläne nach der Rückeroberung der Mauer Maria

Levi und Erwin besprechen die Zukunftspläne nach der Rückeroberung der Mauer Maria

Während eines Treffens mit anderen Mitgliedern des Aufklärungstrupps sitzt Levi still und hört zu, wie Hanji Erwin erzählt, was Keith ihnen bei ihrem Besuch erklärt hat. Nachdem das Treffen beendet ist, wartet Levi, bis alle anderen Mitglieder gegangen sind und schließt dann die Tür, um eine private Unterhaltung mit Erwin zu führen. Er versucht Erwin zu überreden die bevorstehenden Mission die Mauer María zurückzuerobern, den anderen zu überlassen, da Erwin in seinem geschwächten Zustand einfach Titan-Essen sein wird und dass er nicht bereit ist, zusätzliches Gepäck mitzunehmen. Erwin erklärt Levi jedoch, dass die Befehlskette bewahrt werden muss und dass er ein starkes Verlangen hat zu sehen, was sich in Grischas Keller befindet, was Levi dazu bringt, ihm zu drohen, ihm beide Beine zu brechen. Das hält aber Erwin nicht davon ab, obwohl er seinen Tod als verwundeter Soldat fürchtet.

Spät in dieser Nacht bei einem speziellen Abendessen, bricht Levi einen Kampf zwischen Eren und Jean ab, indem er sie beide unterwirft und schlägt. Dann befiehlt er ihnen und dem Rest des Trupps, in ihre Quartiere zurückzukehren und zu Bett zu gehen. Kurz darauf erzählen Eren, Armin und Mikasa von ihrer Heimkehr und Levi hört ihnen in der Scheune zu. Als er Armins Ambitionen hört, ist sein Ausdruck gesenkt und verdunkelt.

Am nächsten Tag, kurz vor Sonnenuntergang, grüßen Levi und die anderen Leiter des Aufklärungstrupps die Soldaten. Levi beobachtet, wie die Bürger des Trost-Bezriks die Soldaten anfeuern und seinen Namen rufen. Er verhält sich bescheiden und nennt sie selbstsüchtig, bevor Erwin die enthusiastischen Zivilisten unterstützt. Kurz nachdem die 58. Expedition beginnt, reitet Levi mit den Spähern neben Hanji.[69]

Rückkehr nach Shiganshina Bearbeiten

Im Morgengrauen läuft der Aufklärungstrupp zu Fuß durch einen Wald auf einem Berg. Levi fragt Dirk, ob sie noch nicht am Fuße des Berges sind und macht sich Sorgen, dass es bald dämmert. Schließlich erreichen sie den Shiganshina und reiten auf ihren Pferden hinein.

Levi greift Reiner an

Levi greift Reiner an

Erwin befiehlt den Soldaten sich vor versteckten Titanen in Acht zu nehmen und befiehlt ihnen dann, auf die 3D-Manöver-Apparate zu wechseln und die Mission zu beginnen. Die Soldaten verlassen ihre Pferde und eilen zum Tor nach Shiganshina. Als Eren auf der inneren Mauer ankommt, starrt er auf die Ruinen seiner Heimatstadt, bis Levi ihn auffordert die Mission fortzusetzen. Hanji und Levi wundern sich, warum es keine Titanen in der Gegend gibt und Levi behauptet, dass sie direkt in die Hände des Feindes spielen. Die beiden sind sich jedoch einig, dass sie den Plan trotzdem umsetzen müssen, da Eren über dem Tor auftaucht und sich auf die Verwandlung vorbereitet. Nachdem Eren das Loch in der Mauer erfolgreich versiegelt hat, erinnert Levi ihn daran, dass sie alle ihre Feinde, einschließlich Reiner und Berthold, töten müssen, bevor ihre Mission wirklich beendet ist.

Als Reiner von einem Soldaten des Aufklärungstrupp entdeckt wird und versucht, Armin anzugreifen, greift Levi Reiner an, stößt ihm die Klinge durch den Nacken und sticht ihn nieder, bevor er ihn zu Boden tritt. Nachdem Levi gesehen hat, dass Reiner den brutalen Angriff überlebt hat, beklagt er wütend, dass er Reiner nicht töten konnte. Während er am Boden ist, wechselt Reiner in seine Titanenform.[70] Levi kehrt zu Erwin zurück, während dieser beginnt, Befehle zu erteilen. Er beauftragt Levi mit dem Schutz der Pferde und glaubt, dass Levi der einzige Soldat ist, dem er anvertrauen kann, den Tiertitan zu töten. Er unterstützt danach die anderen Soldaten beim Beschützen der Pferde und tötet dabei mehrere Titanen.[71]

LeviMachtPause

Levi hält kurz inne

Die meisten kleineren Titanen, die der Tiertitan vorgeschickt hat, werden von den Einheiten von DirkKlaus und Marlene eliminiert. Als Levi kurz auf einem Hausdach inne hält, spricht Dirk ihn an und behauptet verwundert, dass der Tiertitan sich immer noch nicht geregt hat, obwohl sie den Großteil der Titanen vernichtet haben. Er offenbart, dass sich noch einige Titanen am Rand der Häusersiedlung befinden und schwingt sich mit den anderen Soldaten in diese Richtung, während er Levi rät, sich auszuruhen und seine Kräfte etwas zu schonen. Besorgt blickt Levi daraufhin in Richtung Mauer und fragt sich, ob seine Kameraden sich wohl der gewaltigen Explosion innerhalb Shiganshinas entziehen konnten.

Während er darüber nachdenkt, rasen plötzlich einige Steine an Levi vorbei und als Levi wieder nach vorne blickt, muss er geschockt erkennen, dass der Tiertitan nicht länger regungslos am Boden sitzt. Stattdessen hat er begonnen, Felsbrocken in kleinere Trümmer zu zerreiben und hat diese nun als Projektile in Richtung des Aufklärungstrupps geschleudert. Ein Großteil der Soldaten am Rand der Siedlung wurde von diesem Steinwurf völlig überrascht und von den Projektilen getötet. Der Tiertitan, dem vom Karrentitan weitere Felsen herbeigebracht werden, bereitet auch schon den zweiten Wurf vor, so dass auch die verbliebenen Veteranen und Soldaten an der Front ausgelöscht werden und nur noch die neuen Rekruten und Levi verbleiben.

LeviErwinBeratung

Levi berät sich mit Erwin

Levi stößt derweil zu den panischen neuen Rekruten auf und befiehlt ihnen, sich mit den Pferden direkt an die Mauer zurückzuziehen. Während sie sich zurückziehen, hilft Levi dem verzweifelten Flocke auf und erkennt dann, dass Erwin von der Mauer gesprungen und bei ihnen gelandet ist. Erwin verrät Levi, dass der Tiertitan mit seinen Steinwürfen systematisch das Gelände vor Shiganshina plättet und sie daher früher oder später treffen wird. Er verrät auch, dass es keine Option ist, sich ins Innere von Shiganshina zurückzuziehen, da dort der kolossale Titan wütet. Als Levi nach Hanji und Eren fragt, verrät Erwin, dass er nichts genaues weiß, dass beide allerdings sehr nahe an der Explosion des kolossalen Titanen standen und ihr Schicksal daher ungewiss ist. Als Erwin von den schweren Verlusten berichtet, die der Aufklärungstrupp erlitten hat, fragt Levi ihn, ob Erwin irgendeinen Plan hat.

Levi schlägt vor, die Flucht einzuleiten und Erens Titan mit so vielen Soldaten wie möglich zu beladen um den Rücktritt anzutreten. Gleichzeitig werden die neuen Rekruten immer verzweifelter und insbesondere Flocke bricht zusammen und spricht verzweifelt davon, wie sinnlos das Ganze doch ist und dass sie auch die Pferde nicht beschützen müssen, da niemand von ihnen überleben wird, um sie zurück nach Hause zu reiten. Erwin und Levi ignorieren ihn vorerst und Erwin fragt Levi stattdessen, was dieser tun würde, wenn Erwin und die Rekruten sich auf Eren zurückziehen würden. Levi verrät, dass er den Tiertitanen attackieren wird, doch Erwin behauptet, dass Levi keine Chance hat, diesen überhaupt zu erreichen. Er offenbart, dass er aber eine Idee hat, wie er es Levi ermöglichen kann, zuzuschlagen.

ErwinDeprimiert

Levi bezeugt Erwins Resignierung

Enttäuscht behauptet er, dass er somit niemals erfahren wird, was in dem Keller in Shiganshina verborgen ist und dass dies schon seit langer Zeit das Einzige war, was ihm Kraft und Motivation gab. Er verrät, dass er die These seines Vaters überprüfen wollte und dass der Keller – der nun zum Greifen nahe ist – ihm auf ewig verwehrt bleiben wird. Erwin spricht auch davon, dass ihre gefallenen Kameraden sie beobachten und dass es ihre Pflicht ist, dafür zu sorgen, dass deren Opfer nicht umsonst war. Daraufhin trifft Levi die Wahl für Eren und befiehlt ihm, sich und die Rekruten zu opfern. Er verspricht, im Gegenzug den Tiertitanen zu töten. Als Erwin Levis Entscheidung hört, lächelt er dankbar. Erwin erläutert daraufhin seinen Rekruten den Plan – sie alle werden durch ihren frontalen Selbstmordangriff die Aufmerksamkeit des Tiertitanen auf sich lenken um es Levi so zu ermöglichen, die Titanen-Reihe zu verwenden um sich an ihnen heranzuhangeln und sich an den Tiertitanen heranzuschleichen.

Während Erwin und die anderen Rekruten nun aufsatteln und in einem Selbstmordritt frontal auf den Tiertitanen zureiten, hangelt Levi sich an den Titanen auf den Tiertitanen zu und schlitzt dabei auch die Nacken der Titanen auf. Mit einem besorgten Blick auf Erwin und die Rekruten fleht er gedanklich um Verzeihung.[72] Erwin ist einer der ersten, die von dem Felsenwurf des Tiertitanen getötet wird und auch alle anderen Reiter – ausgenommen Flocke – sterben in dem Selbstmordritt. Direkt nachdem der letzte Angreifer gefallen ist, blickt der Tiertitan zur Seite und erkennt, dass seine Titanen gefallen sind.

LeviÜberraschtZeke

Levi attackiert den Tiertitanen

Im selben Moment rast Levi aus dem Rauch der Rauchgranaten auf ihn zu und obwohl Zeke Jäger versucht, sich zu wehren, ist Levi ihm haushoch überlegen. Während Levi den geschockten Tiertitanen systematisch blendet und ihn dann mit rasend schnellen Attacken langsam in Stücke schneidet, weiß Zeke nicht, wie ihm geschieht. Krachend geht der Tiertitan zu Boden und obwohl Zeke noch versucht, seinen Nacken zu verhärten, ist er zu langsam und wird von dem zornigen Levi aus dem Tiertitanen herausgeschnitten. Hasserfüllt zischt er, dass Titanenwandler sich nicht in ihre Titanenform verwandeln können, so lange sie regenerieren.

Daher sticht Levi die Klinge tiefer in Zekes Schädel, so dass sie unter dem Auge wieder heraustritt. Er will Zeke jedoch noch nicht töten, da er Titanenserum besitzt und damit einen seiner Kameraden – egal wie schwer verwundet er oder sie auch sein mag – in einen Titanen verwandeln und ihm Zeke zum Fraß vorwerfen könnte. Bevor dies geschehen kann, rast jedoch der Karrentitan heran. Er packt Zeke mit seinem Maul und sprintet davon, während Levi ihnen ungläubig hinterherschaut. Zeke schreit seinen übrigen Titanen zu, dass sie Levi töten sollen und murmelt dann, dass Levi ihn zwar fast besiegt hätte, seine Waffen aber fast aufgebraucht sind und er daher auch fallen wird, so dass die Krieger letzten Endes gewonnen haben. Levi ist seinerseits nicht willens, das Versprechen, das er Erwin gegeben hat, zu brechen und zieht daher entschlossen seine Klingen um die heranstürmenden Titanen zu töten und die Verfolgung von Zeke aufzunehmen.[73]

Levi nach dem Töten der Titanen

Levi nach dem Töten der Titanen

Levi verfolgt den Karrentitan und Zeke zurück in den Bezirk Shiganshina, wo er nicht weiterkommt, da die Vorräte seines 3D-Manöver-Apparats aufgebraucht sind. Er befiehlt Eren seine Vorräte und Klingen an ihn zu übergeben, damit er die Verfolgung fortsetzen kann, aber Eren ist in Panik und fordert Levi auf, Armin, der tödlich verwundet wurde, die Titan-Injektion zu geben, die Levi von Erwin Smith erhalten hat. Levi zögert zunächst, stimmt dann aber schließlich zu, Armin die Injektion zu verabreichen. Gerade, als er Eren das Serum aushändigen will, kriecht Flocke, mit dem schwer verletzten Erwin auf dem Rücken, auf das Dach. Levi beschließt deshalb lieber Erwin das Serum zu verabreichen, was Eren sehr verärgert.

Entsetzt darüber, erinnert Levi Mikasa und Eren daran, wie wichtig Erwin ist und befiehlt ihnen, ihre Gefühle nicht ihre Entscheidung beeinflussen zu lassen. Als Eren sich dennoch weigert ihm das Serum zu überlassen, stößt er Eren zur Seite und wird direkt danach von einer wütenden Mikasa festgehalten. Eren und Miksasa versuchen Levi davon zu überzeugen, dass Armin wertvoller für den Aufklärungstrupp ist, während Flocke dagegen argumentiert, dass Levi richtig entschieden hat. Ein Kampf wird nur verhindert, weil Hanji ankommt und Mikasa von Levi entfernt. Levi bereitet sich auf die Injektion von Erwin vor, aber hält inne, da Eren auf ihn einredet und ihm von Armins Traum erzählt, das Meer zu sehen. Levi befiehlt daraufhin, ihn in Ruhe zu lassen, während er die Injektion verabreicht.

Levi beobachtet Erwin beim Sterben

Levi beobachtet Erwin beim Sterben

Während Levi sich darauf vorbereitet, Erwin zu injizieren, erinnert er sich an Armins Gespräch mit Eren und Mikasa über das Meer und an Erwins Traum, die Geheimnisse in Erens Keller zu entdecken. Als er mit der Injektion von Erwin beginnt, erinnert sich Levi an Kennys letzte Worte, wonach Menschen nach ihren eigenen Wünschen zu Sklaven werden und ist überrascht, als Erwin im Schlaf zuschlägt und die Spritze wegstößt. Während er Erwin beobachtet, erinnert sich Levi an seinen Befehl an Erwin, seine Träume aufzugeben und mit den anderen Rekruten zu sterben und an Erwins erleichterten Gesichtsausdruck. Nach der Injektion von Armin beobachtet Levi, wie Armins reiner Titan Berthold verschlingt und erklärt dm verwirrten Flocke, dass es an der Zeit ist, dass Erwin sich endlich ausruht. Levi versucht sich bei Erwin zu entschuldigen, weil er den Tiertitan nicht getötet hat, aber Hanji informiert ihn, dass Erwin bereits gestorben ist.[74]

Levi tritt die Kellertür auf

Levi tritt die Kellertür auf

Oben auf der Mauer bemerkt Levi, dass Armin aufgewacht ist und feuert ein Signalfeuer ab, damit sich die Soldaten neu gruppieren. Er befiehlt Eren, Armin von den Ereignissen in den letzten Stunden zu erzählen. Armin zeigt Reue für die Maßnahmen, die seine Kameraden für ihn ergriffen haben, aber Levi sagt ihm, dass er es nicht bereuen sollte. Danach begeben sich Levi Eren, Mikasa und Hanji in den Keller der Familie Jäger. Als die Gruppe feststellt, dass Erens Schlüssel die verschlossene Tür nicht öffnen kann, tritt Levi die Tür auf. Sie inspizieren den Keller gründlich und Mikasa findet eine Schublade, die Erens Schlüssel zum Aufschließen benötigt. Diese erscheint zunächst leer, jedoch entdeckt Levi einen falschen Boden und darunter befinden sich drei versteckte Bücher, die mit verschiedenen Konservierungsmitteln intakt gehalten werden. Sie öffnen das erste Buch und finden darin ein unheimlich realistisches Porträt von Grischa, der neben einer blonden Frau und einem Kind steht. Auf der Rückseite hat Grisha eine Bemerkung hinterlassen, die besagt, dass es sich nicht um eine Illustration handelt. Man nennt es ein Foto. Außerdem erwähnt er, dass die Menschheit außerhalb der Mauern nicht umgekommen ist.[75]

Levi befreit Eren

Levi befreit Eren

Während Mikasa und Eren ihre Strafe in Gefängniszellen verbüßen, besprechen sie die Tagebücher und Grishas Erinnerungen, bis Hanji, Levi und Armin Eren unterbrechen und sie ihn damit aufziehen, worüber sie gesprochen haben, bis Levi sagt, dass es als Teenager normal ist so eine Phase zu durchlaufen. Daraufhin verkünden sie, dass ihre Strafe, wegen der geringen Anzahl an Soldaten und dem Versagen ihrer Vorgesetzten, den Karren- und Tiertitan zu fangen, vorzeitig beendet. Die Gruppe, die jetzt durch Jean sich vergrößert hat, treffen sich schließlich mit Historia, um mit ihr zu sprechen, nachdem sie einen Brief gelesen haben, den Ymir ihr überlassen hat. Nach dem Treffen sich alle militärischen Kommandeure und Beamte, um die Mission, die Tagesbücher und den enormen Verlust an Soldaten zu besprechen.[76]

Nachdem die Informationen aus Erens Keller mit der Öffentlichkeit geteilt werden, treffen sich Hanji und Levi mit Roy und Peaure, um die Enthüllungen und die Reaktion der Öffentlichkeit mit ihnen zu besprechen.

Die königliche Regierung plant, dass die Pfadfinder im Rahmen einer Zeremonie für ihren Mut und den Erfolg der Mission ausgezeichnet werden soll. Als Levi mitbekommt, wie ein Streit zwischen jüngeren Rekruten ausbricht, mischt er sich ein, um sie zu stoppen und sagt ihnen, dass sie sich auf den Beginn der Zeremonie vorbereiten sollen. Ein Publikum von Militärsmitgliedern versammelt sich in einem großen Raum, in dem Historia jedem der neun Soldaten eine Ehrenmedaille überreicht.

Levi und Hanji am Meer

Levi und Hanji am Meer

Einige Monate später im Sommer, wird der Bezirk Shiganshina wieder mit Menschen besiedelt, da alle Titanen ausgerottet wurden. So kann sich der Aufklärungstrupps zum ersten Mal seit sechs Jahren wieder auf eine Expedition außerhalb der Mauer Maria begeben. Sie finden einen Pfad, der einen Titan hinterlassen hat, der über den Boden kriecht und folgen ihm, bis sie den Rand der Insel Paradis erreichen. Dort erblicken die Soldaten zum ersten Mal das Meer und Hanji beginnt fröhlich Gegenstände wie Korallen und Muscheln zu sammeln, die am Strand herumliegen.[77]

MarleyBearbeiten

Levi und Hanji lernen die Anti-Marley-Freiwilligen kennen

Levi und Hanji lernen die Freiwilligen der Anti-Marley-Fraktion kennen

Ein Jahr nach der Schlacht im Shiganshina-Distrikt nehmen Levi und andere Mitglieder des Aufklärungstrupps Kontakt zu den Freiwilligen der Anti-Marley-Fraktion Yelena und Onyankopon auf, die sich auf ihrem Schiff gegen den Rest des Militärs von Marley auflehnen. Die beiden Überläufer zeigen Levi und Hanji ihre Technologien und Levi ist besorgt darüber, wie sehr Hanji von Marleys Fortschritt beeindruckt ist. Er fragt, ob die Überläufer Marley mitteilen würden, dass sie alle Titanen auf der Insel eliminiert haben, aber Yelena sagt, dass sie es nicht tun würden. Sie sind hier unter dem Befehl von Zeke Jäger, um die Eldia zu befreien.[78]

Levi nimmt am Militärtreffen teil, um zu entscheiden, ob er mit Zeke und der Anti-Marley-Fraktion zusammenarbeitet. Obwohl er keine Meinung äußert, fragt er Eren, warum er die Information für sich behalten hat, dass er die Macht des Urtitan kontrollieren könnte, wenn er in Kontakt mit einem Titan mit königlichem Blut tritt. Um das Treffen nicht zu stören, erzählt Levi Eren, dass sie das später besprechen werden.[79] Sobald der Aufklärungstrupp bereit ist, mit Yelena und Onyankopan zu arbeiten, hilft Levi ihnen, die Soldaten zu sammeln, die auf die zukünftige Marley-Expeditionen geschickt werden.[80]
Levi kämpft gegen den Jaw Titan

Levi kämpft gegen den Kiefertitan

Der Aufklärungstrupp erfährt, dass Eren Marley selbst infiltriert hat. Enttäuscht von seinen Taten arbeiten Levi und Hanji daran, eine Rettung zu organisieren. Sie erhalten später von Eren seinen Aufenthaltsort und Levi meldet sich freiwillig, an der Rettungsmission teilzunehmen. Er beteiligt sich an der Infiltration Marleys und der darauffolgenden Schlacht von Rebellio. Nachdem der Kiefertitan sich hinter den attackierenden Titan geschlichen hat, greift Levi ein und fängt ihn ab. Der Kiefertitan versucht in den Hals des attackierenden Titanen zu beißen, aber Levi trennt die Muskeln auf der linken Seite seines Gesichts, so dass er den Nacken nicht herausreißen kann. Dann bekämpfen ihn Levi und Mikasa zusammen mit vielen anderen Mitgliedern des Aufklärungstrupp. Die Panzereinheit des Karrentitans macht einen Überraschungsangriff und eliminiert damit viele Mitglieder des Aufklärungstrupps und zwingt sie, zurückzufallen. Als Levi die plötzliche Ankunft von Zeke Jägers Tiertitan bemerkt, befiehlt Levi den überlebenden Soldaten sich neu zu formieren und den Tiertitan anzugreifen.[81]
Levi besiegt den Tiertitan

Levi besiegt den Tiertitan

Levi hält sich bereit, als der Tiertitan Trümmer in die Umgebung wirft. Er beobachtet, wie der Titan ruft, dass er herauskommt, und überfällt ihn später, indem er schnell seinen Nacken aufschneidet und ihn niederschlägt. Levi fährt fort, Zeke aus seiner Titanen-Form zu schneiden und wirft eine Bombe in den Nacken des Tiertitanen, bevor er sich losreißt und sie detoniert und die Marley-Truppen mit dem mutmaßlichen Tod ihres Marley-Krieger-Kapitän demoralisiert.[82] Levi ist in der Lage, Zeke unbemerkt von den anderen Mitgliedern des Marley-Militärs an Bord des Transportluftschiffs des Aufklärungstrupps zu bringen.

Als der Aufklärungstrupp sich zurückzieht, hilft Levi Eren an Bord des Luftschiffes und tritt ihn dann gegen die Wand und setzt ihn unter Arrest. Er bringt Eren in ein Hinterzimmer, wo Zeke und seine Begleiterin Yelena sind. Sowohl er als auch Zeke gehen hin und her, beleidigen sich gegenseitig, bis zwei blinde Passagiere zu ihnen gebracht werden; hört auf und stimmt Hanji still zu, als sie sagt, dass Eren die gesamte Paradis-Insel wegen seiner Aktionen in Marley zum Ziel gemacht hat.[83]

Sobald sie auf die Insel zurückkehren, reitet Levi in einer Kutsche mit Zeke in die Stadt. Levi droht, Zeke zu töten, seine Leiche zurück nach Marley zu schicken und seine Taten aufzudecken, was seine Großeltern töten würde. Levi gibt jedoch zu, solange Zekes „geheimer Plan“ zutrifft, sei er bereit, noch etwas länger zu warten, bevor er ihn in Stücke schneidet.[84]

Krieg um Paradis Bearbeiten

Levi geht dann mit Zeke und einer Reihe von Soldaten in den Baumriesenwald, während er ihm mitteilt, dass es nicht leicht sein wird, von dort zu entkommen. Dann fragt Zeke Levi, ob er Gabi und Falco die Bäume zeigen könnte. Darauf antwortet Levi nur, dass es auf seine Taten ankommt.[85]
Levi erinnert sich an seine Kameraden

Levi erinnert sich an seine Kameraden

Zeke erzählt Levi später von der Methode, mit der er die Menschen in Ragako zu Titanen gemacht hatte. Nachdem die Erklärung beendet ist, ermahnt Levi Zeke wegen seines mangelnden Schuldgefühls und sagt ihm, dass er sich eindeutig nicht um das menschliche Leben schert. Er stimmt dem nicht zu und fordert Levi auf, nicht anzunehmen, was er fühlt. Zeke wechselt das Thema und fragt Levi, wann er das Experiment mit Eren durchführen darf. Levi sagt ihm, dass dies nicht seine Entscheidung ist, aber beide sind sich einig, dass es ein Fehler wäre, zu lange zu warten.[86]
Die Titanen fallen von den Bäumen

Die Titanen fallen von den Bäumen

Nachdem ein Bote des Aufklärungstrupps im Lager eingetroffen ist, teilt Varis Levi mit, dass Darius Zackly ermordet wurde und dass Kommandant Pixis vorhat, sich um die Jägeristen zu kümmern. Bestürzt zu hören, dass seine Freunde und Kameraden umsonst gestorben sind, um Eren zu beschützen, sagt Levi ihnen, dass sie den Plan ändern. Er schlägt vor, dass sie einen der Jägeristen gefangen nehmen und ihn zwingen Zeke zu essen. Wenn Historia dann in einigen Monaten ihr Kind zur Welt bringt und bereit ist den Titan zu erben, werden sie sie den Jägeristen essen kann. Levi befiehlt Varis Pixis zu informieren und steigt vom Baum herab. Trotz der Lücken in diesem Plan gibt Levi zu, dass ihm Pixis Antwort egal ist.[87]

Nachdem Levi ein paar Worte mit Zeke getauscht hat, verliert er sich in seinen Gedanken. Er überlegt wie er möglichst bald das Versprechen, dass er Erwin bei der Schlacht von Shiganshina gegeben hat, einhalten kann und den Tod seiner verstorbenen Kameraden so einen Sinn geben kann. Als er sich umdreht, bemerkt er, dass Zeke in den Wald rennt. Bevor Levi jedoch reagieren kann, stößt Zeke einen Schrei aus. Er sieht entsetzt zu, wie die zahlreichen Soldaten des Aufklärungstrupps von den Bäumen fallen und sich in Titanen verwandeln.[88] Levi ist davon überrascht, aber kommt rechtzeitig zu sich und kann vermeiden von einem der Titanen angegriffen zu werden. Levi erinnert sich daran wie seine Kameraden sich auf das Angebot von Zeke einließen, als dieser ihnen Wein bot. Er vermutet, dass der Wein etwas mit der Verwandlung der Titanen zu tun hat.[89] Als er bemerkt, dass diese Titanen schneller und unberechenbarer sind, überlegt er, ob seine Untergebenen noch im Inneren sind und sich ihrer Handlungen bewusst sind. Als die Titanen mitten in der Luft um ihn herumschwärmen, schließt Levi die Augen.[90]
Levi guckt Zeke entgeister an

Levi guckt Zeke entgeister an

Levi tötet seine ehemaligen Untergegebenen und kommt so an mehrere Donnerspeere, bevor er anfängt Zeke zu verfolgen. Er holt ihn schon sehr bald und tötet eine der Titanen, die ihn eskortieren. Als sich ihre Blicke treffen, entgegnet Levi ihm einen mörderischen Blick. Levi tötet einen weiteren der Titanen, bevor sich Zeke selbst in einen Titanen verwandelt.[91] Zeke tötet den letzten verbleibenden Titanen und wirft seine Körperteile auf Levi, welcher jedoch vor den Angriffen in Sicherheit bringen kann. Er kritisiert Zeke dafür, dass er nicht damit gerechnet hat, dass er seine Kameraden töten könnte.[92]
Levi schneidet Zeke aus seinen Titan

Levi schneidet Zeke aus seinen Titan

Levi fällt auf Zeke zu und schießt und schlägt mit vier Donnerspeeren auf Zekes Nacken, bevor er sie zu schnell zur Explosion bringt. Levi schneidet Zekes verstümmelten und verbrannten Körper aus seiner Titanform und beleidigt ihn, bevor er ihn aus dem Wald zieht.[93] Sie kommen an einem Pferdewagen an und Levi weist ihn an sich nicht zu bewegen. Er sagt ihm, dass er einen Donnerspeer in seinen Bauch gesteckt hat und den Zünder um seinen Hals gelegt hat. Er bestraft Zeke dafür, dass er seine Männer getötet hat und schneidet ihm seine Beine ab. Als Levi Zeke schreien hört, ruft er ihm zu, er solle die Klappe halten und erklärt, dass er das machen muss, um zu verhindern, dass er sich in einen Titan verwandelt. Zeke fragt schwach, wo seine Brille ist, aber Levi schiebt sie beiseite und erklärt, dass er sie nicht mehr brauchen wird.[94]
Hanji findet Levi

Hanji findet Levi

Während Levi den Wagen steuert, murmelt Zeke über seinen Plan, dass sich die Eldia nicht fortpflanzen können, um die Sicherheit der Welt zu gewährleisten. Als Levi dies hört, verspottet er ihn und sagt ihm, dass sein bevorstehender Tod durch einen Titan zu barmherzig sei, wenn man das den Leben gegenüberstellt, die er genommen hat. Zeke protestiert schwach, dass er die Kinder vor einem Leben in einer grausamen Welt retten würde, was Levi wütend macht. Levi bereitet sich daher erneut darauf vor, Zeke wieder die Beine abzuschneiden. Verängstigt zieht Zeke die Nadel am Donnerspeer, der in seinem Bauch steckt. Levi kann vor Lauter Schock nicht reagieren und ist in der Explosion gefangen.[95] Die beide fliegen durch die Druckwelle der Explosion aus dem Wagen und Levi wird in die Richtung eines nahe gelegenen Flusses geschleudert..[96]

Levis bewusstloser Körper wird kurz darauf von Hanji und einer Gruppe von Jägeristen gefunden. Als ein Soldat vorschlägt, Levi zu erschießen, besteht Hanji darauf, dass er bereits tot ist und Flocke Forster verlangt, dass er nach einem Puls suchen darf.[97] Bevor Flocke nachsehen kann, wird er von dem Anblick von Zeke abgelenkt, der aus einem nahe gelegenen Titan auftaucht. Dies ermöglich Hanji Levis Körper zu nehmen und in den nahegelegenen Fluss einzutauchen, um zu entkommen.[98]
Levi erklärt seine Absicht Zeke zu töten

Levi erklärt seine Absicht Zeke zu töten

Levi wird schließlich durch eine Nachricht von Eren an alle Leute von Ymir aus seinem Koma geweckt. In der Nachricht verkündet Eren seine Absicht die Welt außerhalb von Paradis zu zerstören. Levi und Hanji beschließen einen Weg zu finden, um Eren aufzuhalten. Hanji bereitet eine Trage für den Transport von Levi vor und die beiden machen sich auf den Weg.[99] Während Levi transportiert wird, treffen sie auf den Karrentitan, der mit einen General von Marley unterwegs ist. Hanji nähert sich ihnen und besteht gegenüber Levi darauf, dass sie harmlos sind.[100] Levi verhandelt mit den Soldaten und weist darauf hin, dass sie ein gemeinsames Ziel haben, Zeke zu töten. Widerwillig stimmen die Soldaten einer Zusammenarbeit zu.[101]]

Während der Nacht auf dem Weg zum Hafen versucht Levi sich auszuruhen, wird aber durch die Aufregung geweckt, die andere im Lager machen.[102]

FähigkeitenBearbeiten

3D-Manöver-Ausrüstung (3DMA)Bearbeiten

Levi kann mit der 3D-Manöver-Apparat so gut umgehen, dass er den Titel stärkerster Soldat der Menschen trägt. Es wird auch gesagt, er wäre so wertvoll wie eine ganze Armee und überwiege alle anderen. Er hat gezeigt, dass er die Fähigkeit besitzt, den weiblichen Titan (ein abweichender 14-Meter-Typ) mit eigener Hand untauglich zu machen, was der ganze Trupp nicht hinbekommen hat[103].

Im Kampf gegen die Erste Zentralbrigade ist er im Nachteil, weil seine Ausrüstung zum Töten von Titanen konzipiert ist. Jedoch gleicht er dies aus, indem er das Eisendraht als Schusswaffe benutzt. So konnte er Duran töten und entkommen[104].

FührungskraftBearbeiten

Da Levi kühl und gleichgültig wirkt, fühlt man sich in seiner Nähe unwohl. Dieses Defizit würde ihn zu keiner starken Führungskraft machen. Doch mit seinem taktischen Denken und Kampfstärke respektieren viele Kameraden ihn. Auch seine kameradschaftlichen Rettungsaktionen verbessert sein Charisma. Eine gute Kommunikation ist aber selbst nach jahrelanger Zusammenarbeit oft nicht positiv.

KampfkraftBearbeiten

Trotz seines kleinen Körper verfügt er über eine immense Stärke. Dies ermöglicht ihm auch eine bessere Kontrolle über die 3DMA. Er hat sogar den Schlag des weiblichen Titans mit seinem Fuß aufgehalten. Jedoch ist er nicht unverwundbar und wurde dabei verletzt.

SchwertkampfBearbeiten

Sein Anführer meint, dass er die Schwerter falsch hält. Jedoch diese Haltung erlaubt ihn mehrere Feinde in kurzer Zeit zu entledigen. Levi trägt in seiner linken Hand das Schwert mit der Klingenseite nach oben und in seiner rechten Hand dem Schwert nach unten. So kann er seine Feinde um ihn herum erledigen, ohne dabei unnötig Stamina zu verlieren. Dadurch kann er schneller und länger mehrere seine Feinde gleichzeitig niedermähen.

Taktisches Denken und Schnelligkeit Bearbeiten

Bevor er dem Aufklärungstrupp beitritt, ist er besonders stark gewesen. Dies liegt an der Ausbildung unter Kenny Ackermann, einem Attentäter. Er verfügt über taktisches Denken und erkennt so in der letzten Sekunde, dass Kenny ihm eine Falle gestellt hat. Durch seine schnelle Reaktion ist er dem ersten Zweig der Militärpolizei entkommen. Durch schnelles Handeln hat er auch viele seiner Kameraden gerettet.

BeziehungenBearbeiten

Auruo Bossard - Seit Levi Auruos Leben gerettet hat, ist Auruo ihm ein treuer Gefolgsmann. Er ahmt Levi im Verhalten, Sprechweise und sogar Aussehen nach. Auch Levis Kampfstil Titanen im Alleingang zu entledigen, ahmt er nach.

Eren Jäger - Levi, der stärkste Soldat der Menschheit, und Eren zeugen sich gegenseitig Respekt, wodurch sie sich gegenseitig vertrauen können. Dies war jedoch nicht immer so. Anfangs war Levi gegenüber Eren, aufgrund seiner Titanenkräfte, ebenso misstrauisch wie der Rest der Menschheit. Außerdem bezeichnet er Eren als "Monster", wegen seinem starken Willen.

Mit der Zeit wird Levi für den unerfahrenen Eren sein Mentor. Auch stärkte ihr Vertrauen zueinander, während den Missionen, wie auch Erens Beziehungen zu anderen Mitgliedern verbesserte. Als Eren erfährt, dass Levi verletzt ist, entschuldigt er sich bei ihm. Levi erklärt ihm, dass er sich nicht zu entschuldigen braucht, da niemand es vorhersehen konnte. In Eren sieht Levi eine echte Hoffnung für die Menschheit und lehrt ihn mit Geduld.

Erwin Smith - Die Beziehung zwischen ihnen war nicht immer friedlich. Nachdem Levi von Erwin gefangen gehalten wird und erpresst wurde, dem Aufklärungstrupp beizutreten, wollte Levi Erwin umbringen. Jedoch entscheidet er sich, seine Rache zu verschieben. Levi ist sehr pessimistisch, jedoch vertraut er Erwin voll und ganz, auch wenn Levi manchmal etwas ruppig mit Erwin umgeht. Außerdem gehört Erwin zu den wenigen Menschen, mit denen Levi bereit ist, zu diskutieren.

Levi hat immer geglaubt, dass Erwin sich dem Kampf gegen Titanen verschrieben hat, um den Sieg über Titanen zu erringen. Jedoch bröckelt Levis Vertrauen, als Erwin darüber lächelt, dass Titanen vermutlich Menschen waren[105]. Später erfährt Levi, dass Erwin für seinen persönlichen Wunsch kämpft[106]. Trotzdem führt er Erwins Befehle aus, worauf Erwin ihm das Titanium anvertraut.

Fragon - Er findet es demütigend, dass überhaupt Menschen aus der Unterwelt in den Aufklärungstrupp aufgenommen werden. So bezeichnet er Furlan, Isabel und Levi als „Kriminelle“ und ihre Herkunft als „Müllhalde“. Er sieht in ihnen weder zukünftige Kameraden noch potenzielle Kämpfer, sondern Rowdys ohne Manieren. Seine abfällige Bemerkungen trägt zu angespannte Situation bei. Fast hätten sich Fragon und Levi geprügelt. Jedoch opfert er sein Leben, um Furlan die Flucht zu ermöglichen. Dabei bezeichnet er ihn als sein Kamerad.

Hanji Zoe - Sie arbeiten zusammen als hochrangige Mitglieder des Aufklärungstrupps. Hanji scheint es zu genießen, ihn bei Gelegenheit zu necken. Levi benutzt oft beleidigende Begriffe, die sich auf Hanji beziehen und scheint von dessen exzentrischen Verhalten genervt zu sein.

Als sie sich zum ersten Mal kennenlernten, hat Levi Hanji schroff abgewiesen. Mit der Zeit schätzte er Hanjis Wissen über Titanen, obwohl er ihre Besessenheit zu den Titanen nicht teilt. Er will die Titanen lieber töten, als einige von ihnen zu fangen. Auch wenn Hanjis seltsame Art den Eindruck einer Feindschaft vermitteln könnte, verlassen und vertrauen sie der anderen Person. Offensichtlich ist Levi von Hanji ein wenig genervt und daher kann Hanji ihre Begeisterung nur mit wenig Menschen teilen. Sollte Hanji wieder zu viel plaudern, nimmt er erstmal Abstand zu ihr, bis sie mit ihrer Rede fertig ist. In einem Interview erwähnt der Autor auch, das Hanji manchmal von Levi bewusstlos geschlagen wird, damit er sie waschen kann, da sie oft solange mit der Forschung beschäftigt ist und sie nicht duscht oder sich wäscht.

Kenny Ackermann - Kenny und Levi kennen sich sehr gut. Kenny ist der Bruder von Levis Mutter, den er im Stich lässt. Nachdem er nach ihr sieht, ist sie bereits verstorben. Seither kümmert er sich um Levi. Da beide in der Unterwelt wohnen, kennt Kenny Levis Motivation dem Aufklärungstrupp beizutreten. Obwohl Kenny Levi aufgezogen hat, hindert ihn nicht daran ihn zu töten, um den innenpolitischen Frieden zu wahren. Sein Traum ist wichtiger als seine Kameraden und Familie.

Kenny war für Levi ein Vaterersatz, von ihm wünscht Levi Anerkennung[107]. So bemüht er sich immer stärker zu werden. Nachdem Kenny Levi das Überleben in der Unterwelt lehrte, verlies er ihn. Er konnte ihn nicht sterben lassen, aber er wollte auch nicht sein Vater sein.

Mikasa Ackermann - Mikasa sieht, wie er vor dem Gericht Eren seinen Fuß ins Gesicht stößt. Seitdem kann sie ihn kein bisschen leiden. Sie wollte sich sogar an ihm rächen. Sie gib ihm all die Schuld der Missetaten während ihrer Mission. Nachdem Levi sie vor dem weiblichen Titan gerettet hat und dabei sein Bein verletzt hat, hegt sie kein Groll mehr gegen ihn. Sie akzeptiert ihre Fehler und passt auf Eren an seiner Stelle auf. Beim Aufstand gegen die Fritz-Regierung vertraut sie Levi.

Petra Ral - Petra ist das einzige weibliche Mitglied des Elitetrupps. Dies füllte sie mit Stolz. Levi vertraut ihr, wie auch den anderen Mitgliedern seiner Einheit. Jedoch kam sie während der 57. Expedition um. Die Truppe muss auf dem Rückzug vor Titanen fliehen. Um ihren Ballast zu erleichtern, werfen sie Leichen ab. Levi, der den Abwurf befohlen hat, wirkt betrübt darüber, dass eine der abgeworfenen Leichen Petra war.

Levi hat Gefühle für Petra, aber es steht nicht fest, ob sie von romantisch oder kameradschaftlich Natur sind. Es zeigt, dass Petra für ihn wichtig gewesen war, wie einst seine Freunde Furlan und Isabel gewesen waren. Auch scheint Levi für Petra wichtig zu sein, da sie ihn bewundert. Daher glaubt ihr Vater, dass sie ihn heiraten will. Es ist jedoch nicht belegt, dass zwischen Petra und Levi eine romantische Beziehung bestand.

InspirationBearbeiten

Der Name Levi griff Hajime Isayama angeblich aus der US-Dokumentarfilm "Jesus Camp". In der Realverfilmung heißt er hingegen Shikishima, das nach einem japanischen Schlachtschiff benannt ist. Der Name wurde geändert, weil Levi nicht japanisch klingt und nicht einfach auszusprechen ist.

Levi wird als stärkster Sodlat der Menschheit gefeiert, trotz seiner Größe. Warum er kleiner ist als andere Soldaten liegt an der Inspiration von Astro Boy, Kyuzo aus Die sieben Samurai und Minamoto no Yoshitsune, der früher Ushiwakamaru hieß[108].

Seine gelangweilten Blick hat Levi von Hiei aus Yū Yū Hakusho[109]. Hajime bezeichnet es auch als "Sanpaku"-Augen. Übersetzt lautet es "Drei weiße Augen". Hier sind die weißen Flecken ober- und unterhalb der Iris gemeint. Man sagt, dass Menschen mit diesen Augen früh an einem grausamen Tod sterben werden.

Levis Persönlichkeit wurde inspoiriert von Rorschach aus Watchmen. Seine Gedanken und Gefühle, dass er aus der Unterwelt zum Militär einberufen wird, soll im Film Tödliches Kommando – The Hurt Locker am besten beschrieben sein. Nachdem Levi die Unterwelt verlies, findet er sich innerhalb der Mauern wieder. Er realisiert, dass die Welt gigantisch groß ist, aber die Menschen alle hinter den Mauern auf einem Flecken leben. So beschließt er, wie den Protagonisten aus "Tödliches Kommando", sein Können im Dienst für die Menschen einzusetzen. Er folgt seiner Berufung.

TriviaBearbeiten

Rivaille popularity poll
  • Sein Name bedeutet ,,dem Bunde zugetan" und kommt aus dem Hebräischen.[110]
  • Levi belegte den ersten Platz bei der Lieblingscharakter Wahl.
  • Levi trinkt gerne Schwarzen Tee und sammelt Teeblätter.
  • Er kann viel Alkohol vertragen, ohne betrunken zu werden.
  • Er braucht nur 3 Minuten zum Duschen.
  • Er schläft nur 2 bis 3 Stunden täglich.
  • Da Levi nur so wenig schläft, sitzt er während dem schlafen auf einem Sessel.
  • Levi wollte einst einen Teeladen eröffnen.
  • Seine Blutgruppe ist A[111]. In Japan werden Blutgruppen für Horoskope verwendet. Daher ist es leicht zu erraten, welche Blutgruppen andere Charaktere haben. Auf Issendai (eng.) könnt ihr die Details nachlesen. Laut StackExchange (eng.) versteht sich Levi gut mit Menschen der Blutgruppe AB. In dem Falle Hanji Zoe.
  • Levi hat einen sogenannten Fuji-Haaransatz. Damit ist die Ausrichtung seiner Haare an seiner Stirn gemeint, welche durch ein dominantes Gen von einem Elternteil vererbt werden muss.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Attack on Titan Guidebook (Seite 256)
  2.  (Seite Fukushuu)„Isayama Hajime, Kaji Yuuki (Eren), Ishikawa Yui (Mikasa), and Inoue Marina (Armin) made a surprise appearance at Universal Studios Japan’s SNK THE REAL exhibition today!“. Abgerufen am 12. August 2018.
  3.  (Seite Suniz)„Good day just would to ask of snk answers fanbook did Isayama mentions Levi age?“. Abgerufen am 12. August 2018.
  4. Attack on Titan Manga: Kapitel 91 — Vier Jahre sind seit der Schlacht von Shiganshina vergangen.
  5. Attack on Titan Manga: Side Story 1 (Seite 17 & 19-20)
  6. Attack on Titan Manga: Kapitel 14
  7. Attack on Titan Manga: Kapitel 27 (Seite 39 & 42)
  8. Attack on Titan Manga: Kapitel 76 (Seite 3)
  9. Attack on Titan Manga: Kapitel 80 (Seite 35)
  10. Attack on Titan Manga: Kapitel 81 (Seite 15 & 36)
  11. Attack on Titan Manga: Kapitel 83 (Seite 11)
  12. Attack on Titan Manga: Kapitel 84 (Seite 15)
  13. Das Zitat offenbart Levis Lebenserfahrung, das sein gesamtes Leben prägte. Doch Levi sagt nicht viel von sich und meidet lieder Kontakte. Trotzdem ist er ein guter Kämpfer, der nicht nur Titanen tötet, sondern auch zu seinen Kameraden hält. Daher schätzen viele Kameraden ihn, trotz seines ablehnenden Verhalten.
  14. Attack on Titan Manga: Side Story 1 (Seite 6)
  15. 15,0 15,1 Attack on Titan Anime: Episode 39
  16. Attack on Titan Manga: Side Story 1 (Seite 17-19)
  17. Attack on Titan Manga: Kapitel 30 (Seite 28 - 29)
  18. Attack on Titan Manga: Kapitel 19 (Seite 20, 38 & 39)
  19. Attack on Titan Manga: Kapitel 56 (Seite 18-25)
  20. Attack on Titan Manga: Kapitel 69 (Seite 9)
  21. Attack on Titan Manga: Kapitel 69 (Seite 10-14)
  22. Attack on Titan Manga: Kapitel 56 (Seite 42)
  23. Attack on Titan Manga: Kapitel 57 (Seite 38)
  24. Attack on Titan Manga: Kapitel 69 (Seite 16)
  25. Attack on Titan Manga: Kapitel 20 (Seite 8)
  26. Attack on Titan Manga: Kapitel 76 (Seite 9)
  27. Attack on Titan: No Regrets, Band 1, Prolog, Seite 4
  28. Attack on Titan: No Regrets, Band 2, Kapitel 5, Seite 19 ff.
  29. Attack on Titan: No Regrets, Band 1, Prolog, Seite 11 f.
  30. Attack on Titan: No Regrets, Band 1, Kapitel 1, Seite 24
  31. Attack on Titan: No Regrets, Band 1, Kapitel 1, Seite 44 ff.
  32. Attack on Titan: No Regrets, Band 1, Kapitel 1, Seite 68
  33. Attack on Titan: No Regrets, Band 1, Kapitel 2, Seite 94
  34. Attack on Titan: No Regrets, Band 1, Kapitel 3, Seite 100 ff.
  35. Attack on Titan: No Regrets, Band 1, Kapitel 3, Seite 125
  36. Attack on Titan: No Regrets, Band 1, Kapitel 3, Seite 129 ff.
  37. Attack on Titan: No Regrets, Band 1, Kapitel 4, Seite 156 ff.
  38. Attack on Titan: No Regrets, Band 2, Kapitel 5, Seite 28 ff.
  39. Attack on Titan: No Regrets, Band 2, Kapitel 6, Seite 49
  40. Attack on Titan: No Regrets, Band 2, Kapitel 7, Seite 83
  41. Attack on Titan: No Regrets, Band 2, Kapitel 7, Seite 97 f.
  42. Attack on Titan: No Regrets, Band 2, Kapitel 7, Seite 118
  43. Attack on Titan: No Regrets, Band 2, Kapitel 8, Seite 134 ff.
  44. Attack on Titan Manga: Kapitel 14 (Seite 39-43)
  45. Attack on Titan Manga: Kapitel 18 (Seite 33-39)
  46. Anime, Episode 14
  47. Anime, Episode 15
  48. Anime, Episode 16
  49. 49,0 49,1 Anime, Episode 19
  50. Anime, Episode 17
  51. Anime, Episode 20
  52. Anime, Episode 21
  53. Anime, Episode 22
  54. Anime, Episode 24
  55. Attack on Titan Anime: Episode 25
  56. Attack on Titan Anime: Episode 27
  57. Attack on Titan Anime: Episode 33
  58. 58,0 58,1 Attack on Titan Anime: Episode 37
  59. Attack on Titan Anime: Episode 38
  60. Attack on Titan Anime: Episode 40
  61. Attack on Titan Anime: Episode 41
  62. Attack on Titan Anime: Episode 42
  63. Attack on Titan Anime: Episode 43
  64. Attack on Titan Anime: Episode 44
  65. Attack on Titan Anime: Episode 45
  66. Attack on Titan Anime: Episode 46
  67. Attack on Titan Anime: Episode 47
  68. Attack on Titan Anime: Episode 48
  69. Attack on Titan Anime: Episode 49
  70. Attack on Titan Anime: Episode 50
  71. Attack on Titan Anime: Episode 51
  72. Attack on Titan Anime: Episode 53
  73. Attack on Titan Anime: Episode 54
  74. Attack on Titan Anime: Episode 55
  75. Attack on Titan Anime: Episode 56
  76. Attack on Titan Anime: Episode 58
  77. Attack on Titan Anime: Episode 59
  78. Attack on Titan Manga: Kapitel 106 (Seite 6-17)
  79. Attack on Titan Manga: Kapitel 106 (Seite 18-24)
  80. Attack on Titan Manga: Kapitel 106 (Seite 28-29)
  81. Attack on Titan Manga: Kapitel 102 (Seite 31-45)
  82. Attack on Titan Manga: Kapitel 103 (Seite 23, 33 - 38)
  83. Attack on Titan Manga: Kapitel 105
  84. Attack on Titan Manga: Kapitel 106 (Seite 43-44)
  85. Attack on Titan Manga: Kapitel 107 (Seite 38-39)
  86. Attack on Titan Manga: Kapitel 110 (Seite 1-6)
  87. Attack on Titan Manga: Kapitel 112 (Seite 33-38)
  88. Attack on Titan Manga: Kapitel 112 (Seite 41-44)
  89. Attack on Titan Manga: Kapitel 113 (Seite 7)
  90. Attack on Titan Manga: Kapitel 113 (Seite 12)
  91. Attack on Titan Manga: Kapitel 113 (Seite 18-20)
  92. Attack on Titan Manga: Kapitel 113 (Seite 20-25)
  93. Attack on Titan Manga: Kapitel 113 (Seite 26-30)
  94. Attack on Titan Manga: Kapitel 113 (Seite 40-45)
  95. Attack on Titan Manga: Kapitel 114 (Seite 43-45)
  96. Attack on Titan Manga: Kapitel 114 (Seite 45)
  97. Attack on Titan Manga: Kapitel 115 (Seite 33)
  98. Attack on Titan Manga: Kapitel 115 (Seite 38)
  99. Attack on Titan Manga: Kapitel 126 (Seite 2-7)
  100. Attack on Titan Manga: Kapitel 125 (Seite 44-45)
  101. Attack on Titan Manga: Kapitel 126 (Seite 8-9)
  102. Attack on Titan Manga: Kapitel 127 (Seite 40)
  103. Attack on Titan Manga: Kapitel 30
  104. Attack on Titan, Band 14, Kapitel 58
  105. Attack on Titan, Band 15, Kapitel 51
  106. Attack on Titan, Band 17, Kapitel 70
  107. Attack on Titan: A nswers, Seite 87
  108. Attack on Titan: No Regrets, Band 2, Hajime Isayama im Gespräch mit Hkaru Suruga
  109. Yū Yū Hakusho ist ein echter Klassiker unter den Animes.
  110. vorname.com über den Namen "Levi"
  111. SnK - FRaU August 2014 Translation (eng.), abgerufen 14.07.2014, Übersetzung des Interviews in Frau-Magazin mit Isayama
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.