Attack on Titan Wiki
Advertisement
Attack on Titan Wiki
Marco Bott (Manga)
Marco Bott (Anime)


Marco Bott (マルコ・ボット Maruko Botto?) war ein Mitglied der 104. Trainingseinheit und stammt ursprünglich aus dem Dorf Jinae.

Persönlichkeit[]

Marco war ein idealistischer Mensch, der das Wohl der Gruppe über seine eigenen Interessen stellte und seine eigenen Unzulänglichkeiten und Grenzen verstand und mit ihnen fertig wurde. Die anderen respektierten ihn sehr und betrachteten ihn als einen natürlichen Führer, der seinen Träumen, dem Militärpolizeiregiment beizutreten, entsprach. Im Gegensatz zu denjenigen, die dem Militärpolizei aus Gründen der Sicherheit und der Privilegien beitraten, waren seine Gründe für den Wunsch, ihm beizutreten, wirklich treu. Er erwies sich als ausgezeichneter Menschenkenner, da er das Potenzial von Jean als Führer erkannte und ihn ermutigte, an sich selbst zu glauben. Es zeigte sich auch, dass er ein Talent dafür hatte, die Ordnung unter den anderen Kadetten aufrechtzuerhalten, sei es durch das Lösen von Argumenten oder durch das ruhig halten während der Schlacht.

Aussehen[]

Marco war mittelgroß und hatte einen breiten, muskulösen Körperbau. Er hatte kurzes, gescheiteltes schwarzes Haar, Sommersprossen und hellbraune Augen. Er trug die typische Uniform eines Mitglieds des 104. Trainingseinheit.

Seine legere Kleidung bestand aus einem hellgrünen, langärmeligen Hemd über einem weißen, hochgeschlossenen Hemd und einer braunen Hose.

Handlung[]

Die 104. Trainingseinheit[]

Marco hat seinen ersten Auftritt, als Ausbildner Keith die neuen Rekruten der 104. Trainingseinheit begrüßt, indem er sie anschreit. Als Marco an der Reihe ist, sich vorzustellen, nennt er seinen Namen und sein Heimatdorf Jinae. Als Grund für seinen Beitritt nennt Marco, dass er der Militärpolizei beitreten möchte, damit er dem König sein Leben opfern kann. Obwohl Marco selbstsicher wirkt, schüchtert ihn Keith ein, als sich dieser knapp vor Marco aufstellt und ihm sagt, dass sein jämmerliches Leben für den König nichts wert sei. Keith geht danach zum nächsten Rekruten und lässt den geschockten Marco stehen.

Später sieht man Marco zusammen mit Connie Springer, Eren Jäger, Armin Arlert und Mina Carolina. Sie beobachten Sasha Braus, die seit fünf Stunden im Kreis laufen muss, da sie während der Einführung eine Kartoffel gegessen hat. Marco fällt auf, dass der Ausbildner Eren und Armin gar nicht gefragt hat, woher sie kommen. Eren erklärt, dass sie aus Shiganshina kommen und Marco verschlägt es die Sprache. Beim Essen wollen plötzlich alle Rekruten mit Eren über die Titanen reden und fragen ihn, wie sie aussehen. Eren erinnert sich daran, wie der Grinsende Titan seine Mutter gefressen hat und ihm fällt der Löffel in die Suppe. Marco bemerkt, dass es Eren schwerfällt über die Titanen zu reden und fordert die Leute auf, die Fragerei zu beenden.

Während der Übung im Zweikampf sieht man Marco gegen einen Unbekannten Rekruten kämpfen. Annie nennt ihn indirekt einen Idioten, da Marco diese Übung so ernst nimmt, obwohl sie nicht benotet wird. Später, beim Essen, hält Jean eine besserwisserische Rede über die 3D-Manöver-Apparate, um Mikasa zu beeindrucken, doch der einzige der ihm aufmerksam zuhört, ist Marco. Jean merkt an, dass es nicht schaden könne, sich seine Worte zu merken, wenn man der Militärpolizei beitreten möchte. Marco schwärmt davon, dass es einfach das Beste sei, seinen Dienst ganz nah beim König verrichten zu dürfen und kann sich keine größere Ehre vorstellen. Dann trinkt er einen Schluck aus seinem Gefäß, doch Jean schlägt ihm gegen den Hinterkopf, weshalb Marco einen Großteil der Flüssigkeit wieder ausspuckt. Jean sagt ihm, dass Marco nicht so heucheln soll und fügt grinsend hinzu, dass Marco nur zur Militärpolizei will, da man dadurch ein sicheres Leben im inneren Distrikt führen kann. Marco erwidert verblüfft, dass es ihm nicht darum gehe.

Danach sieht man, dass es Marco unter die zehn besten Rekruten der 104. Trainingseinheit geschafft hat, was ihm am nächsten Tag den Eintritt in die Militärpolizei ermöglicht. Kurz darauf unterhält er sich mit Thomas, da sie beide nicht glauben können, dass Eren nicht der Militärpolizei beitreten wird, obwohl dieser es unter die besten Zehn geschafft hat. Nach dem Abschluss putzen die Rekruten gerade die Kanonen auf der Mauer, als Sasha hinzukommt und aus ihrer Jacke ein Stück Fleisch hervorholt, von dem sie behauptet, es aus der Vorratskammer gestohlen zu haben. Marco nennt sie daraufhin unfassbar hohl. Doch wenig später ist Marco der erste, der etwas von dem Fleisch haben will. Aber als die Rekruten gerade wieder ihre Arbeit aufnehmen, erscheint der Kolossale Titan plötzlich aus dem Nichts vor der Mauer. Marco und die anderen Rekruten erstarren mitten in ihren Bewegungen. Durch den heißen Dampf werden sie von der Mauer gefegt, es können sich jedoch alle mithilfe ihrer 3D-Manöver-Apparate retten.

Der Kampf um Trost[]

Während dem Kampf, wo die Rekruten versuchten die aus der Kontrolle verlorene Situation so viele Verluste wie möglich zu vermeiden, hörte Marco ein Gespräch zwischen Reiner und Berthold mit. In diesem Gespräch beschwerte sich Berthold darüber, dass Eren, bei die Operation der Schließung des Loches der Mauer Rose mit dem Felsen den er trug, draufgehen könnte und sie dadurch "immernoch" nichts erfahren haben. Reiner sagte, dass sie keine Wahl hätten und dass sie im Notfall einfach seine "Titangestalt" einsetzen müssten. Berthold, voller Sorge, klagte weiterhin darüber, dass Eren trotzdem das Loch schließen würde, dass sie mühesam geöffnet haben. Reiner schloss das Gespräch ab mit de Worten, dass er egal sei und dass sie den Hinweis den sie 5 Jahre gesucht haben, endlich gefunden haben. Daraufhin brauch Marco dieses Gespräch ab und fragten den beiden worüber sie sprachen. Außerdem fragte er was Reiner mit seiner "Titangestalt" meinte und ob Berthold "das Loch, das wir geöfnet haben" sagte. Dann sagte Reiner vorsichtig, dass alles was sie sagten ein Scherz war. Marco wurde laut und fragte ob Reiner verrückt sei und dass ihm so ein Scherz garnicht ähnlich sei. Er ergänzte, dass beide sich au die Operation konzentrieren sollen und dass schon Titanen kommen. Dann entfernte sich Marco von Reiner und Berthold. Während er sich entfernte, blicke Marco wiederholt zurück und zählte im Kopf eins und eins zusammen. Er stellte fest, dass es Titanen getarnt als Menschen gibt. So schloss er zum beispiel zusammen, dass der Kolossale Titan vermutlich ein Mensch ist, da er auftaucht und dann wieder verschwindet. Daraufhin stürzte sich Reiner auf Marco und hielt ihn auf dem Boden fest. Marco schrie auf und sagte Reiner, dass es doch ein Scherz sei. Reiner merkte an dass Marco nicht schwer vom Begriff ist und vermutlich die Situation schon verstanden hat und dass das nicht gut ist.

Der weibliche Titan[]

Rückkehr nach Shiganshina[]

Beziehungen[]

war mit Jean zusammen.

Einzelnachweise[]

Advertisement