FANDOM


Mitabi Jarnach (Manga)
Mitabi Jarnach (Anime)


Ich will ganz ehrlich sein, Junge, dass wir einem Grünschnabel wie dir das Schicksal der Menschheit anvertrauen müssen, beunruhigt mich! Episode 11[2]

Mitabi Jarnach (ミタビ・ヤルナッハ Mitabi Yarunahha?) war ein Elitesoldat, der Eren Jäger bei der Rückeroberung Trosts verteidigte und dabei sein Leben ließ.

Geschichte Bearbeiten

Mitabi war ein talentierter Soldat der Mauern und war Mitglied der Eliteeinheit der Mauergarnison.

Handlung Bearbeiten

Als Elitesoldaten der Mauergarnison werden Mitab, Ian Dietrich und Rico Brzenska von Dot Pixis zusammengerufen, um ihn bei dem Plan, Trost zurückzuerobern, zu unterstützen. Sie sollen dabei Eren beschützen, der als Titan das Loch in der Mauer mit einem Felsen stopfen soll. Rico hegt jedoch Zweifel und fragt Pixis, ob ihre Waffe denn auch wirklich funktionieren wird. Mitabi fragt zudem, ob Pixis sich auch wirklich sicher ist, dass sie sich auf Eren und seine Fähigkeiten verlassen sollen und dass viele Soldaten einen unnötigen Tod sterben werden, wenn Pixis falsch liegt. Pixis macht ihm jedoch klar, dass sie keine Alternative haben. Als Pixis Ian zum Anführer der Gruppe ernennt, haben weder Mitabi noch Rico Einwände. Als die Mission losgeht, rennt das Team über die Mauer in Richtung des Felsbrockens, den Eren später tragen soll. Mitabi verrät Eren dabei, dass es ihn beunruhigt dass sie sich einzig und allein auf ihn verlassen müssen.[3]

Als sie am Ziel angekommen sind und Eren sich in einen Titanen verwandelt, hat er sich nicht unter Kontrolle. Er attackiert Mikasa und knockt sich schließlich selbst aus. Als der Titan regungslos am Boden liegt, ruft Mitabi Ian zu, dass sie sich zurückziehen müssen, da Eren ihnen nicht helfen kann. Ian aber zögert, woraufhin Mitabi Anweisungen von ihm fordert. Er ruft, dass es nicht Ians Schuld ist und dass die Operation von Anfang an zum Scheitern verurteilt war. Er will sich mit seiner Gruppe wieder auf die Mauer zurückziehen, aber Ian befiehlt ihm stattdessen weiter die Titanen in der Nähe zu eliminieren. Als Mitabi und Rico protestieren, erinnert Ian sie daran, dass ihm das Kommando übertragen wurde und dass sie seine Befehle zu befolgen haben.

Auf Ians Befehl ziehen Ricos und Mitabis Truppen erneut aus, um die Titanen in der Nähe zu töten.[4] Allerdings können Mitabi und sein Team die Aufmerksamkeit der Titanen nicht auf sich ziehen, wodurch sie gezwungen sind auf die Titanen zuzulaufen und zu Fuß vor ihnen wegzurennen. So können sie letztendlich doch die Aufmerksamkeit der Titanen auf sich ziehen. Gleichzeitig kommt Eren wieder zu Sinnen und beginnt, den Felsbrocken auf das Tor zuzuschleppen. Von zwei Titanen verfolgt zieht sich Mitabis Team am Boden zurück, aber Mitabi wird schließlich von der Hand eines Titanen zerquetscht und getötet.[5]

Einzelnachweise Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.