Fandom


Nanaba (Manga)
Nanaba (Anime)


Nanaba war ein Mitglied des Aufklärungstrupp und wurde im Kampf gegen die Titanen auf Burg Utgard getötet.

Persönlichkeit Bearbeiten

Nanaba ist sehr ruhig und redet nur, wenn man sie anspricht. Als die Mauer Rose gefallen ist, ist sie verzweifelt, aber nimmt schnell wieder ihren ganzen Mut zusammen.

Sie ist sehr treu und riskiert ihr eigenes Leben, um sogar das Leben von Rekruten zu schützen. Sie verschwendet auch keinen zweiten Gedanken darüber, ihre Kameraden zu retten. Sie und Mike Zakarius ermuntern sich, ein Vorbild für die Rekruten zu sein. So strahlt sie Entschlossenheit aus.

Laut Eld Jinn gehört Nanaba zu den wenigen Überlebenden vom "Vorfall vor fünf Jahren", neben Hanji Zoe, Erwin Smith, Levi und Mike. Dies ist auch der Grund, warum sie die wahren Gründe der 57. Expedition kennt und verantwortungsvollen Aufgaben, wie z.B. das Bewachen der neuen Kameraden, übernimmt. Erwin vertraut ihr sehr.

Geschichte Bearbeiten

Nanaba ist eine Rekrutin des Aufklärungstrupps und ist schon seit über fünf Jahren - vor dem Fall von Shiganshina - in der Einheit.[1] Sie ist Teil des Teams von Mike Zakarius.[2]

Handlung Bearbeiten

Die 57. Expedition hinter die Mauern Bearbeiten

Nanaba ist Teil der 57. Aufklärungsmission des Aufklärungstrupps und erreicht mit ihrer Gruppe schließlich den Baumriesenwald.
NanabaWald

Nanaba im Baumriesenwald

Als einige Mitglieder des Aufklärungstrupps in den Wald hineinreiten, bleiben Nanaba und weitere Soldaten am Waldrand und schwingen sich dort in die Bäume. Von dort aus sollen sie die Aufmerksamkeit der nahen Titanen auf sich ziehen und diese notfalls auch bekämpfen, wenn sie versuchen den Wald zu betreten. Nanaba übernimmt dabei die Befehlsgewalt über einige frischen Rekruten. Nach einiger Zeit merkt Krista Lenz besorgt an, dass einer der Titanen langsam versucht, den Baum hinaufzuklettern, aber Nanaba verrät ruhig, dass sie sich im Notfall ja einfach weiter in den Gipfel schwingen können. Zudem geht sie nicht davon aus, dass sie noch lange ausharren müssen und der Befehl zum Rückzug bald kommen wird. Tatsächlich wird dieser Befehl kurz darauf gegeben und der Trupp kehrt nach Karaness zurück.[1]

Aufprall der Titanen Bearbeiten

NanabaTrifftKameraden

Nanabas Trupp trifft auf Gelgars Trupp

Nachdem Annie Leonhardt als der weibliche Titan enttarnt wurde, kommt der Verdacht auf dass es weitere Titanenwandler unter den Rekruten der ehemaligen 104. Trainingseinheit gibt. Diese werden daher zu einem Anwesen im Südbezirk von Mauer Sina gebracht und dort unter Bewachung von Mikes Einheit gestellt ohne dass ihnen der Grund dafür genannt wird. Während Nanaba mit Thomas und Mike auf einem Turm patroulliert, erkennen sie dass sich von Süden einige Titanen nähern und gehen davon aus, dass Mauer Rose zerstört wurde. Auf Mikes Befehl mobilisiert Nanaba die Rekruten und befiehlt ihnen, sich vorzubereiten und Pferde zu satteln damit sie die umliegenden Höfe und Dörfer vor der Titaneninvasion warnen können. Während die Rekruten sich vorbereiten, kehrt Nanaba zu Mike zurück und behauptet düster, dass die Menschen verloren haben. Mike aber behauptet, dass die Menschen erst besiegt sind, wenn sie aufhören zu kämpfen. Gemeinsam verlässt Team Mike und die 104. Einheit auf Pferden das Anwesen, aber als sich die Titanen ihnen zu sehr nähern, trennt sich Mike von ihnen um Zeit zu verschaffen.[2]

NanabaKampf

Nanaba wirft sich in den Kampf

Nanaba und ihr Team reiten an der Mauer entlang und suchen erfolglos nach Löchern, durch die die Titanen eingedrungen sein könnten, stoßen schließlich aber auf Gelgars Team das aus der entgegengesetzten Richtung kommt und ebenfalls keine Löcher gefunden hat. Da die Nacht einbringt, suchen die Soldaten Deckung in den nahegelegenen Ruinen von Burg Utgard.

Während sie sich dort ausruhen um wieder zu Kräften zu kommen, wird die Burg aber plötzlich von Titanen umschwärmt und angegriffen. Um zu verhindern dass die Titanen die Burg niederreißen oder die unbewaffneten Rekruten der ehemaligen 104. töten können, schwingen sich Nanaba, Gelgar, Lynne und Henning mit ihrer 3D-Manöver-Ausrüstung herab um die Titanen zu bekämpfen und zu töten.[3] Dabei werden Lynne und Henning aber von einem Felsbrocken getötet, der vom Tiertitanen auf die Burg geschleudert wurde. Zudem stürmen weitere Titanen aus dem Wald auf die Burg zu. Nachdem Nanaba und Gelgar die Leichen ihrer gefallenen Kameraden geborgen und auf den Turm zurückgebracht haben, werfen sie sich erneut in den Kampf. Nanaba merkt verärgert an, dass der Tiertitan mit ihnen zu spielen scheint.

NanabaErwischt

Die Titanen erwischen Nanaba

Obwohl Nanaba und Gelgar die Titanen merklich dezimieren können, stumpfen langsam ihre Klingen ab und ihr Gasvorrat geht auch zu Ende. Nanaba und Gelgar sammeln sich an der Turmwand aber Gelgar wurde im Gefecht verletzt und kann sich nicht länger festhalten. Er stürzt hinab und fällt direkt in die Hände eines Titanen. Um ihren Kameraden zu retten springt Nanaba auf den Titanen hinab und rammt ihm ihre Klingen in den Nacken. Dadurch kann sie Gelgar zwar retten, aber ihre Klingen splittern vollends. Zudem hat Nanabas 3D-Manöver-Ausrüstung kein Gas mehr und Nanaba kann sich somit nicht wieder nach oben schwingen. Sofort wird sie von Titanen umschwärmt und gepackt, die an ihr herumkauen und sie in Fetzen reißen. Während Nanaba stirbt schreit sie völlig panisch, bis ihr von einem Titanen der Kopf abgebissen wird. Auch Gelgar wird direkt im Anschluss getötet.[4]

Einzelnachweise Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.