FANDOM


Erwin Smith (Anime) Der Titel dieses Artikels ist eine inoffizielle Übersetzung des japanischen Namens.
Die Übersetzung ist so genau wie möglich, aber sollte nicht als offiziell angesehen werden, bis sie unter einer deutschen Quelle erscheint.
Stub 150px
Achtung! Diese Seite enthält Spoiler.
Dieser Artikel beschreibt die Handlung ausführlich. Da die Serie von seinen Wendungen in ihrer Geschichte lebt, kann diese Seite dir die Freude an der Serie nehmen. Falls eine Anime-Seite zu diesem Thema verfügbar ist, solltest du lieber diese lesen, um dich vor Spoilern zu schützen.

Nicolo (ニコロ Nikoro) ist ein Soldat aus Marley, der zu den Soldaten gehört die zu Paradis übergelaufen sind.

Geschichte Bearbeiten

Nicolo ist ein Soldat im Militär von Marley und Teil des ersten Expeditionsteams, das im Jahr 851 per Schiff die Küste von Paradis im Auge behalten soll.

Handlung Bearbeiten

Marley Bearbeiten

In einem Beiboot wird Nicolo an die Küste von Paradis vorgeschickt, um dort die Lage auszukundschaften. Dabei wird er allerdings vom Aufklärungstrupp gefangen genommen. Kurz darauf nähert sich auch das Schiff der Küste, wird aber vom attackierenden Titanen gepackt und an Land gehievt. Daraufhin gibt sich Hanji auf einem Felsen den Soldaten zu erkennen und heißt sie willkommen. Neben ihr steht Nicolo, dem Levi ein Schwert in den Rücken drückt. Während Hanji die Soldaten aufgeregt zu Tee einlädt, ruft Nicolo dem Captain zu sich nicht um ihn zu kümmern sondern die eldischen Teufel zu erschießen. Der Captain wird aber stattdessen von der Soldatin Yelena erschossen und die Soldaten ergeben sich.

Nicolo schreit

Nicolo ruft seinem Kapitän zu, die Feinde zu erschießen

Yelena und Hanji setzen sich tatsächlich zum Tee zusammen und Yelena offenbart, dass sie von Zeke Jäger geschickt wurde um Paradis zu unterstützen. Als Hanji auf diesen Pakt eingeht, sind alle bisher gefangenen Soldaten Marleys gezwungen, mit den Soldaten von Paradis zusammenzuarbeiten. Dabei sind beide Seiten einander zuerst skeptisch, werden aber schließlich warm miteinander. Aufgrund der technischen - und generellen - Rückstände auf Paradis klären die Marley-Soldaten die Bewohner von Paradis über so einiges auf. Dazu gehört auch der Genuss von Meeresfrüchten, die die Bewohner von Paradis so nicht kennen. Da Nicolo ein begnadeter Koch ist, bereitet er diverse Gänge zu und ist missmutig, als die Soldaten des Aufklärungstrupp zuerst skeptisch sind. Als Sasha Braus aber gierig beginnt, einen Hummer zu verschlingen und aufgrund des Genusses den Tränen nahe ist und Nicolo als Gott preist, ist dieser weitaus glücklicher und errötet sogar.[1] Mit anderen Menschen aus Marley eröffnet Nicolo schließlich ein Restaurant auf Paradis, in dem sogar hochrangige Militärpolizisten zu Gast sind.[2]

NicoloTrauert

Nicolo trauert um Sasha

Einige Jahre später wird Sasha bei dem Angriff auf Marley getötet. Als Nicolo, der sich in der Zwischenzeit in sie verliebt hat, davon erfährt, stürmt er zum Friedhof, wo ihm ein Soldat aber den Zugang verwehren will. Jean und Connie setzen sich für Nicolo ein, so dass dieser den Friedhof dennoch betreten kann. Verzweifelt fragt Nicolo, ob Sasha wirklich tot ist, was die beiden ihm bestätigen. Gebrochen kniet Nicolo vor Sashas Grab nieder und Jean verrät ihm, dass er unaufmerksam war und sich daher für Sashas Tod verantwortlich macht. Nicolo behauptet düster, dass sich Jean vor ihm nicht rechtfertigen muss da er nur der Koch war, aber Connie weiß was Nicolo für Sasha empfunden hat und legt ihm mitfühlend die Hand auf die Schulter und dankt ihm für all die Festmahle, die er Sasha bereitet hat.

Nicolo hingegen fragt nun Connie, wie dieser mit der Situation klarkommt und Connie behauptet traurig, dass er und Sasha wie Zwillinge waren und ihm diese Hälfte von sich selbst fortgerissen wurde. Plötzlich taucht Sashas Familie am Grab auch und nachdem Nicolo ihnen Zeit gegeben hat, spricht er Sashas Vater an. Er verrät, dass er viel für Sasha gekocht hat und bittet daher darum, für ihre Familie kochen zu dürfen. Gerührt willigt Sashas Vater ein und die beiden schütteln die Hände.[3]

Als Offiziere der Militärpolizei, unter ihnen auch Nile Dawk, sein Restaurant besuchen, schlägt Nicolo ihnen einen besonderen Wein vor.[2]

Schließlich nimmt die Braus-Familie Nicolos Angebot an und besuchen ihn in seinem Restaurant. Dort bereitet Nicolo gerade das Festmahl vor, dass er Sashas Vater versprochen hat. Familie Braus wird von Gabi und Falco begleitet - nichtwissend dass es Marley-Kindersoldaten sind und Gabi Sasha getötet hat. Falco und Gabi sind nervös, da sie Nicolo unbedingt treffen wollen weil er aus Marley stammt. In der Küche verrät ein Bediensteter Nicolo, dass er Besuch hat und als Nicolo nach draußen tritt, sieht er Hanji und ihre Gruppe. Onyankopon verrät, dass die Anti-Marley-Freiwilligen unter Arrest stehen und sie mit ihm sprechen müssen. Nicolo führt sie daher in einen separaten Raum, in dem einige Weinflaschen in einem Regal stehen. Der Raum ist eigentlich den Anführern der Militärpolizei vorgesehen und aus diesem Grund ist Jean an dem Wein interessiert, über dessen Qualität es innerhalb des Militärs einige Gerüchte gibt.

Nicolo schlägt zu

Nicolo will Gabi töten

Als Nicolo sieht, wie Jean eine Flasche in die Hand nimmt, reißt er sie ihm aus der Hand und ruft scheinbar zornig, dass man einen solchen Wein nicht an Eldia verschwenden sollte. Dieser Ausbruch überrascht die Gruppe, da sie dachten, dass sie über diese Feindseeligkeiten hinweg wären. Nicolo muss nun zur Braus-Familie zurückkehren und bittet Hanjis Gruppe, solange zu warten. Während des Essens schieben Gabi und Falco einen Vorwand vor um sich vom Tisch zu entfernen und Nicolo in der Küche aufzusuchen. Gabi verrät Nicolo, dass sie aus Marley stammen und Krieger-Kadetten sind. Als sie ihm verrät, dass sie sich nach dem Angriff auf Rebellio auf das Luftschiff der Gegner geschlichen haben, wird Nicolo hellhörig und fragt geschockt, ob sie etwa eine Soldatin getötet haben. Gabi bestätigt dies stolz, woraufhin Nicolo ausrastet, die Weinflasche packt, die er Jean abgenommen hatte, und mit voller Kraft nach Gabi schlägt. Falco kann Gabi zur Seite ziehen, wird aber von der Flasche am Kopf getroffen, welche zerbricht und sein Gesicht in Wein badet.

Nicolo packt nun auch Gabi und tritt in den Hauptraum zurück, wo er der geschockten Braus-Familie Gabi vor die Füße wirft. Während er den ohnmächtigen Falco hält, ruft er Herrn Braus fahrig zu, dass Gabi für den Tod seiner Tochter verantwortlich ist. Er offenbart, dass Gabi eine Marley-Kindersoldatin ist und Sasha im Luftschiff erschossen hat. Er hält Sashas Vater ein Küchenmesser hin, damit dieser Rache nehmen kann und bietet an, es selbst zu tun wenn Herr Braus es nicht kann. Das Chaos im Nebenraum wird von Armin beobachtet, der sofort Hanji und die anderen dazuruft. Als Nicolo sich von der Gruppe konfrontiert sieht, hält er Falco die Klinge an den Hals und droht, ihn zu töten. Gabi ruft verzweifelt, dass Falco nichts damit zu tun hatte, was dem vor Trauer wahnsinnigen Nicolo beweist, dass Falco Gabi wichtig ist. Er kreischt, dass Sasha ihm auch wichtig war und dass sie ihn vor dem Krieg bewahrt hat und ihm bewiesen hat, dass es seine Bestimmung ist, Koch zu sein.

Nicolo verhaftet

Jean und Connie packen Nicolo

Gabi ruft, dass Sasha ihre Freunde in Rebellio getötet hat, was Nicolo aber nicht interessiert. In diesem Moment bittet Herr Braus Nicolo um das Messer, welches Nicolo ihm überrascht gibt. Anstatt Gabi zu töten, behauptet Herr Braus jedoch, dass Sasha von klein auf zum Jagen erzogen wurde und er sie aus dem Wald geschickt hat um einen anderen Lebensweg zu finden. Herr Braus behaupten nun aber, dass die Welt ein einziger großer Wald ist, und dass Sasha bei dem Versuch getötet wurde, andere zu töten. Er sieht die Schuld bei sich selbst, da er Sasha von zuhause weggehen lassen hat und behauptet, dass sie die Kinder nicht für die Verbrechen der Vergangenheit bestrafen können, sondern dass die Erwachsenen diese Last schultern müssen. Auch Sashas Mutter behauptet ernst, dass Nicolo Falco loslassen soll, was dieser auch tut. Er lässt sich widerstandslos von Jean und Connie ergreifen, während Sashas Eltern sich um den bewusstlosen Falco kümmern.

Während man sich um Falco und Gabi kümmert, murmelt Nicolo düster, dass der Hauptgang jetzt sicher kalt ist. Zudem rät er Hanji, Falcos Mund mit Wasser auszuwaschen, da etwas Wein hineingeflossen ist. Er murmelt aber, dass es bestimmt schon zu spät ist und als Hanji geschockt fragt, was mit dem Wein ist, antwortet Nicolo missmutig, dass die Weinflaschen mit Zekes Rückenmarksflüssigkeit versetzt wurde.[4]

Finaler Handlungsabschnitt Bearbeiten

Während Hanji und Connie versuchen, Falcos Mund auszuwaschen, packt der wütende Jean Nicolo und rammt ihn gegen die Wand. Er fragt, was genau Nicolo mit dieser Aussage meint und Nicolo verrät, dass er zwar keine Beweise hat, dass die Erkundungsflotte aber unglaublich viele dieser Weinflaschen geladen hatte und dies zu viele Flaschen für eine einfache Erkundungsmission waren. Zudem wurde Nicolo von Yelena beauftragt, den Wein für hochrangige Militäroffiziere aufzubewahren. Nicolo behauptet, dass jeder Marley-Soldat weiß, wie Zekes Rückenmarksflüssigkeit funktioniert und dass es ihnen einmal möglich war, eine feindliche Hauptstadt in nur einer Nacht zu zerstören, indem sie 100 mit Zekes Flüssigkeit versehene Eldia in die Stadt schickten und Zeke sie per Schrei in Titanen verwandelte.

NicoloVerhört

Jean verhört Nicolo

Jean erkennt nun auch, dass Nicolo zuvor nur so unhöflich war um zu verhindern, dass Jean oder Connie den vergifteten Wein trinken. Nicolo murmelt, dass er nicht mehr lange zu leben hat, wenn Yelena erfährt dass er geredet hat. Er entschuldigt sich zudem bei Herrn Braus dafür, fast ein Kind getötet zu haben. Plötzlich stürmen bewaffnete Truppen, angeführt von Flocke Forster, in den Raum. Nicolo überlegt, wie die Gruppe sie gefunden haben kann und erkennt dann in der Menge seinen Mitarbeitet Grior. Er fragt geschockt, ob Grior die Feinde etwa hergeführt hat und Grior behauptet, dass Nicolo sich zu sehr mit den Eldia angefreundet hat und Grior ihm daher Dinge verschwiegen hat. Als Hanji ruft, dass sie die Theorie haben dass der Wein vergiftet war, entgegnet Grior dass Nicolo dafür keinerlei Beweise hat. Hanji, Nicolo und ihre Kameraden werden daraufhin gefesselt und aus dem Restaurant gebracht, wo sie bereits Kutschen erwarten die sie nach Shiganshina bringen sollen.[5]

Einzelnachweise Bearbeiten