Fandom



Der sprechende Titan war ein Mensch, der einer Glaubensgemeinschaft angehörte.

HandlungBearbeiten

VorgeschichteBearbeiten

Als Mensch gehört er einer Glaubensgemeinschaft in Rebellio an, wo er sich zu Ymirs Leuten zählt. Seine Gemeinde verehrt Ymir Fritz, in der Ymir die Anbetungsfigur übernahm. Ymir ist nicht Ymir Fritz, sondern wird von ihren „Anhängern“ so genannt.[1]

Der Kampf um TrostBearbeiten

Während der 34. Expedition traf Ilse Langner auf den sprechenden Titan, der zu ihrem Erstaunen nicht angreift, sondern sogar mit ihr spricht. Er bringt die Worte Ymirs Leute hervor und spricht sie mit Ymir an, weil sie äußerlich der Person ähnelt. Er verbeugt sich sogar vor ihr. Als Ilse ihm schreiend fragt, warum Titanen Menschen fressen, krallt er sich ins Gesicht und reibt dabei Hautfetzen ab. Dann frisst er sie auf. Später legt er die Leiche in einem Baumstamm. Das Treffen mit dem Titan hat Ilse in einem Notizbuch niedergeschrieben. Später fanden Levi und Hanji Zoe das Buch.[2]

TriviaBearbeiten

  • Er ist der erste Titan der Serie, der sprechen kann.
  • Der Titan von Frau Springer konnte ebenfalls sprechen.
  • Er kann verschiedene Emotionen zeigen, was unter Titanen einzigartig ist.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Attack on Titan, Band 22, Kapitel 89
  2. Attack on Titan, Band 5, Sonderkapitel 2
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.