FANDOM


Stub 150px
Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst der Fan-Community dieses Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.
Der Grund ist bisher nicht genauer angegeben worden.

Das Titangestein war immer präsent, wurde aber erst bekannt als sich Annie Leonhardt in einem kristallinen Gestein eingeschlossen hat[1].

Später findet Hanji Zoe heraus, dass Annies Kristall und die Mauern aus gleichem Material bestehen[2]. Bei der Untersuchung ist sie überrascht, dass Annies Kristall nicht verdampft, was bei einem Titanenkörper üblich ist, wenn der Titanenwandler sich in einen Mensch verwandelt.

Sie schlägt vor, dass Eren Jäger die Verhärtungsfähigkeit aneignen soll, um die Mauern zu verschliessen und zu verstärken. Jedoch konnte Eren sich nicht verhärten. Erst als er die Ampulle getrunken hat, besitzt er die Fähigkeit.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Attack on Titan (dt.), Band 8, Kapitel 34, Seite 176
  2. Attack on Titan, Band 9, Kapitel 37
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.