FANDOM


Erwin Smith (Anime) Der Titel dieses Artikels ist eine inoffizielle Übersetzung des japanischen Namens.
Die Übersetzung ist so genau wie möglich, aber sollte nicht als offiziell angesehen werden, bis sie unter einer deutschen Quelle erscheint.

Wall Sina, Goodbye: Part Two (Wall Sina, Goodbye (後編) Wall Sina, Goodbye (Kōhen)?) ist die siebte OVA-Episode des Attack on Titan Anime. Die Serie wurde

Veröffentlichung

Die Episode wurde von Wit Studio und Production I.G. produziert und am 9. April 2018 veröffentlicht. Zusammen mit der sechsten OVA-Episode erzählt die Episode den Lost Girls-Abschnitt Wall Sina, Goodbye und adaptiert dabei den Attack on Titan: Lost Girls Manga.[1]

In Japan wurde die Episode mit einer speziellen Ausgabe von Band 25 der Hauptserie veröffentlicht.

Zusammenfassung

Nachdem Annie Leonhardt Kemper Boltzs Leiche gefunden hat, beschließt Annie seinen Mord zu vertuschen und Carlie Stratmann ausfindig zu machen, um zu verhindern, dass der Fall ihre Mission beeinträchtigt. Als sie die Kutsche zurück zu Elliot G. Stratmanns Haus nimmt, wird sie von zwei Privatdetektiven, Waldo Richter und Lou, entführt, die von Elliot angeheuert wurden, um Carlie zu finden, aber jetzt Schurken geworden sind und versuchen ihn zu erpressen. Sie enthüllen ihren Plan, sie zu töten und ihren Körper im Industriegebiet von Stohess zu entsorgen, aber auf dem Weg bricht Annie aus, indem sie sich in den weiblichen Titan verwandelt.

Annie befragt den verletzten Wald über Carlies Aufenthaltsort, aber beide werden erschossen und von Lou verlassen. Wald überlebt lange genug, um Annie den Ort zu erzählen und Annie stürmt den Ort und befreit Carlie. Sie sprechen und Carlie enthüllt, dass sie die Produzentin von Koderoin ist, wobei ihr Vater der Handelsführer und Kemper ein Händler ist. Sie hatte beschlossen, die Produktion zu stoppen und mit Kemper zu gehen, aber er hatte sie verraten und für Lösegeld entführt; später mit Wald und Lou. Annie hilft Carlie mit einer gefälschten Genehmigung in die Mauer Rose zu entkommen und trifft sich später mit Elliot, erzählt ihm von Carlies Flucht, ihrem Wissen über den Handel mit Koteroinen, und dass Elliot derjenige ist, der Kemper getötet hat. Annie kehrt in die Kaserne des Militärpolizeiregiments zurück, legt einen falschen Bericht über den Fall vor und beschließt, ihre derzeitige Mission abzuschließen.

Handlung

Annie sitzt neben Kemper Boltzs Leiche

Annie sitzt neben Kemper Boltzs Leiche

Der Nachbar des Toten schlägt wütend an die Tür, während Annie zur Tür rennt, um diese zu schließen und zu verriegeln. Sie schafft es und der Nachbar kehrt in seine eigene Wohnung zurück. Eine Lizenz für den Betrieb von Pferdekutschen in der Brieftasche des Mannes bestätigt Annie, dass es Kemper Boltz ist und die Tatsache, dass der Körper noch warm ist, zeigt, dass er erst kürzlich gestorben ist. Annie überlegt, ob sie seinen Tod der Militärpolizei melden sollte oder nicht, aber angesichts des Risikos, mit dem Mord in Verbindung gebracht zu werden, beschließt sie, anonym zu berichten, nachdem sie Carlie Stratmann gefunden hat.

Annie denkt an die Zeit zurück, als sie sich ihrem Vater widersetzte. Während ihres anstrengenden Trainings hatte Annie ihren Vater gnadenlos angegriffen und verletzt. Seit diesem Tag läuft ihr Vater hinkend, stolz auf die Stärke, die Annie gezeigt hatte.

Nachdem der Nachbar eingeschlafen ist, sperrt Annie Kempers Leiche ein und kehrt zum Wagen zurück, wobei sie sich über das Motiv des Täters Gedanken macht. Sie erinnert sich an eine Besprechung in den Militärpolizeikasernen zurück und erinnert sich, dass die Droge Koderoin erst kürzlich im Bezirk Stohess eingeführt wurde, nachdem es in der Hauptstadt in Umlauf gekommen war. Sie fragt sich, wie Carlie und Kemper einen so großen Vorrat an Koderoin haben konnten und sie beschließt für weitere Fragen zu Elliot G. Stratmanns zurückzukehren.

Einzelnachweise

  1. „"Attack on Titan - Wall Sina, Goodbye" Anime DVD Previewed“. Crunchyroll.com (auf Englisch) am 6. Dezember 2017. Abgerufen am 22. Dezember 2017.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.