FANDOM


Weiblicher Titan
Weiblicher Titan (Anime)

Der Weibliche Titan (女型の巨人 Megata no Kyojin?) ist einer der neun Titanen. Dieser Titan kann Titanen über große Entfernung mit seinen Schreien anlocken. Der aktuelle Träger ist Annie Leonhardt.

FähigkeitenBearbeiten

TitanenrufBearbeiten

Wie der Urtitan und der Tiertitan kann der Weibliche Titan durch eine Fähigkeit, die auf Schreien beruht, Einfluss auf geistlose Titanen ausüben.[2] Diese werden durch die Schreie des Weiblichen Titans angelockt und eilen zu ihm. Annie Leonhardt verwendete diese Fähigkeit, um Titanen auf der Insel Paradis zu den Mauern während des Falles von Mauer Maria zu locken.[3]

Der Nachteil der Anziehungskraft ist, dass, sobald die Titanen, die dem Ruf folgen, ankommen, sie den Weiblichen Titan angreifen und seinen Körper aufessen.[4] Unter normalen Umständen könnte dies zu einer Katastrophe für den Träger des Titanen werden, aber in einigen Fällen kann dieses Phänomen zu ihrem Vorteil genutzt werden. Mit dem 3D-Manöver-Apparat kann der Benutzer des Weiblichen Titan entkommen, während die Titanen den Titanenkörper aufessen und der von den kontinuierlich zugefügten Wunden ausgestoßene Dampf kann als Ablenkung für den Träger dienen, damit dieser entkommen kann. Dies hat Annie Leonhardt so gemacht, um vom Aufklärungstrupp im Baumriesenwald zu entkommen.[5]

Ausdauer und MobilitätBearbeiten

Der Weibliche Titan verfügt auch über sehr große Ausdauer und ist sehr mobil. So hat Annie Leonhardt Reiner Braun und Berthold Fubar von der Küste von Paradis bis zu den Mauern getragen, was eine sehr weite Strecke ist.

VerhärtungBearbeiten

Weiblicher Titan verhärtete Faust

Der Weibliche Titan verhärtet seine Faust

Annies Weiblicher Titan besitzt auch die Fähigkeit seine Haut zu diamantähnlicher Stärke zu verhärten, die bei Kontakt Klingen aus ultrahartem Stahl brechen kann. Sie kann diese Fähigkeit auch nutzen, während sie aus dem Nacken ihres Titans herauskommt, um einen diamantähnlichen Kokon zu erschaffen.[6] Neben ihren defensiven Eigenschaften verleiht Annies Verhärtung ihren Nahkampf-Angriffen eine deutlich stärkere Kraft, wobei ein einzelner gut platzierter Schlag in der Lage ist, einen gegnerischen Titan zu zerstückeln oder sogar zu enthaupten.[7]

Die Fähigkeit des Verhärtens wird zwar dem Weiblichen Titan zugeschrieben, aber auch andere Titanenträger können diese Fähigkeit verwenden. Dazu zählen Zeke Jäger als Tiertitan, Reiner Braun als Gepanzerter Titan und von Eren Jäger als Attackierender Titan.[8][9]

VergangenheitBearbeiten

Der Weibliche Titan wurde, wie alle neun Titanen, nach dem Tod von Ymir Fritz in die Welt gebracht. In den 1700 Jahren nach ihrem Tod wurde der Weibliche Titan im Besitz eines oder mehrerer der kriegführenden eldischen Häuser gehalten, die dem Urtitanen unterstanden. Nach diesen siebzehn Jahrhunderten, als Karl Fritz, der 145. König der Familie Fritz, die Konflikte von Eldia aufgab und nach Paradis umzog, wurde der Weibliche Titan von der Nation Marley während des großen Titanen-Krieges eingenommen.[10][11]

Um das Jahr 843 wurde Annie Leonhardt ausgewählt die Macht des Weiblichen Titans zu erben. Sie würde später ihren Weiblichen Titan in einem Krieg zwischen Marley und einer feindlichen Nation benutzen.[12]

Im Jahr 845 schickte die Nation von Marley Annie, Reiner Braun, Berthold Fubar und Marcel Galliard über den Ozean auf die Insel Paradis als Beginn der Paradis Island Operation. Ihr Weiblicher Titan war für die riesigen Mengen an Titanen verantwortlich, die während ihres Sturzes die Mauer Maria eindrangen.[3]

HandlungBearbeiten

Der weibliche TitanBearbeiten

Armin trifft den weiblichen Titan

Armin trifft auf den Weiblichen Titan

Fünf Jahre später erscheint Annies Weiblicher Titan während der 57. Expedition hinter die Mauern.[13] Mit dem Verdacht, dass Eren Jäger den Urtitan auf irgendeine Weise geerbt hat, ändern die Krieger ihr Ziel. Statt die Eldia auf Paradis auszulöschen, wollen sie den Urtitan zurückerobern. Nachdem sie von Erens vermeintlicher Position in der Expedition von einem Kriegskameraden gehört hat, greift Annie zuerst auf der Suche nach Eren die rechte Flanke der Formation an und achtet dabei darauf, dass sie keine Soldaten des Aufklärungstrupps tötet, bevor sie nicht dessen Gesicht gesehen hat. Damit will sie sicherstellen, dass sie nicht versehentlich Eren Jäger tötet. Mit der Fähigkeit ihres Weiblichen Titan versammelt sie viele Titanen, die ihrer Spur folgen, die große Teile der rechten Flanke ins Chaos stürzen und auslöschen.[14]

Nachdem Annie sich etwas durch die Formation gearbeitet hat, trifft sie auf Armin Arlert und deckt sein Gesicht auf.[15] Aus Gründen, bei denen sie sich nicht sicher ist, schont sie Armins Leben und setzt ihre Suche nach Eren fort. Armin verfolgt sie mit Reiner und Jean und informiert sie über seine Theorie über Erens Position in der Formation. Als sie auf den Weiblichen Titan losstürmen, um ihren Kameraden etwas Zeit zu verschaffen, lässt sich Reiner von ihr mit Absicht fangen und ritzt ihr Armins Vermutung auf die Hand.[16] Daraufhin ignoriert sie die drei und begibt sich zur Mitte der Formation.[17]

Als die Nachricht vom plötzlichen Angriff auf die rechte Flanke Erwin Smith erreicht, wechselt er die Richtung der Expedition in den nahegelegenen Baumriesenwald, wo er und die Veteranen des Aufklärungstrupps eine Falle für den Weiblichen Titan mit einem speziellen Fessler stellen. Der Weibliche Titan betritt den Wald und trifft bald auf Eren in der Spezialeinheit unter Levis Führung. Sie verfolgt die Spezialeinheit für einige Zeit, wird aber schließlich in Erwins Falle gefangen.[18]
Der weibliche Titanen wird gefangen

Der Weibliche Titan wird gefangen

Als sie gefangen wird, benutzt sie ihre Fähigkeit sich zu verhärten, um sich vor weiteren Schüssen zu schützen.[19] Nachdem sie die Pläne gehört hat, sie aus ihrem Nacken zu ziehen, nutzt sie die wahre Fähigkeit des Weiblichen Titan und schreit nach Titanen in der Gegend, die zu ihr kommen sollen.[2] Eine Horde von Titanen aus allen Richtungen beantwortet ihren Ruf und beginnen ihren Titanenkörper zu essen, sodass das der Aufklärungstrupp keine andere Wahl hat, als die Titanen zu vertreiben. In dem Chaos entkommt Annie mithilfe des 3D-Manöver-Apparats und verfolgt Eren in ihrer menschlichen Form.[20] Nachdem sie Gunther Schultz mit ihren Klingen getötet hat, verwandelt sie sich ein zweites Mal in den Weiblichen Titan und kämpft gegen die Mitglieder der Spezialeinheit.[21] Die Mitglieder der Spezialeinheit können ihr das Augenlicht nehmen, was den Titanen kurzzeitig bewegungsunfähig macht. Das wollen die drei ausnutzen, aber durch Priorisierung ihrer Heilung kann sie Eld Jinn, Oluo Bozado und Petra Ral töten, da sie in kürzester Zeit ein Auge wiederhergestellt hat.[22]

Da niemand mehr an seiner Seite ist, verwandelt sich Eren in den Attackierenden Titan und kämpft mit dem Weiblichen Titan.[6] Die beiden kämpfen für einige Zeit, aber Eren ist verblüfft, als er Annies Kampfhaltung erkennt. In diesem Moment schaltet Annie den Attackierenden Titan aus und erobert Eren. Als sie aus dem Wald flieht, verfolgen Mikasa Ackermann und Levi sie und machen den Weiblichen Titan erfolgreich bewegungsunfähig, sodass sie Eren retten können. Sie machen den Titanen soweit unfähig, dass er sie während der Expedition nicht mehr verfolgen kann.[23]
Annie kämpft gegen Eren

Annie kämpft gegen Eren

Einige Tage später wird Annie Leonhardt von dem Aufklärungstrupp im Bezirk Stohess wegen Armins Verdacht ihrer Identität als Weiblicher Titan in die Enge getrieben.[24] Ohne Hoffnung auf Flucht verwandelt sie sich ein letztes Mal in den Weiblichen Titan und versucht zu fliehen, aber der Attackierende Titan verfolgt sie.[25] Nach einem kurzen Kampf macht die Annie Eren bewegungsunfähig und versucht die Mauer Sina hochzuklettern, aber Eren wirft Mikasa erfolgreich zu ihrer Position, wo sie die Finger des Weiblichen Titan durchschneidet und sie auf den Boden fallen lässt.[26] Während der Attackierende Titan und der Aufklärungstrupp näher kommen, um Annie aus dem Nacken des Weiblichen Titan zu befreien, nutzt Annie die Fähigkeit ihres Titans, sich in eine kristallartige Substanz einzuschließen, um den Verhören zu entgehen.[27] Annies Kristall wird später in den Untergrund gebracht und der Weibliche Titan so vorübergehend unbrauchbar gemacht.[28]

Als die Paradis Island Operation endet, unternehmen die Krieger nichts, um Annie vor ihren Entführern zu retten.[29] Vier Jahre später gibt es immer noch keine Anzeichen für die Rückkehr des Weiblichen Titan.[30]


TrägerBearbeiten

AktuellBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Attack on Titan Character Encyclopedia (Seite 145)
  2. 2,0 2,1 Attack on Titan Manga: Kapitel 27 (Seite 27-33)
  3. 3,0 3,1 Attack on Titan Manga: Kapitel 96 (Seite 16-17)
  4. Attack on Titan Manga: Kapitel 27 (Seite 40)
  5. Attack on Titan Manga: Kapitel 28 (Seite 11-13)
  6. 6,0 6,1 Attack on Titan Manga: Kapitel 28 (Seite 40)
  7. Attack on Titan Manga: Kapitel 29 (Seite 23-24)
  8. Attack on Titan Manga: Kapitel 81 (Seite 23-26)
  9. Attack on Titan Manga: Kapitel 67
  10. Attack on Titan Manga: Kapitel 86 (Seite 17 - 19)
  11. Attack on Titan Manga: Kapitel 86 (Seite 32)
  12. Attack on Titan Manga: Kapitel 95 (Seite 20-22)
  13. Attack on Titan Manga: Kapitel 22 (Seite 32)
  14. Attack on Titan Manga: Kapitel 24 (Seite 12)
  15. Attack on Titan Manga: Kapitel 23 (Seite 7-9)
  16. Attack on Titan Manga: Kapitel 23 (Seite 36-39)
  17. Attack on Titan Manga: Kapitel 23 (Seite 41)
  18. Attack on Titan Manga: Kapitel 26 (Seite 32-35)
  19. Attack on Titan Manga: Kapitel 27 (Seite 21)
  20. Attack on Titan Manga: Kapitel 28 (Seite 10)
  21. Attack on Titan Manga: Kapitel 28 (Seite 14-20)
  22. Attack on Titan Manga: Kapitel 28 (Seite 35-41)
  23. Attack on Titan Manga: Kapitel 30 (Seite 14-30)
  24. Attack on Titan Manga: Kapitel 31 (Seite 36-39)
  25. Attack on Titan Manga: Kapitel 32 (Seite 41-45)
  26. Attack on Titan Manga: Kapitel 33
  27. Attack on Titan Manga: Kapitel 33 (Seite 41-42)
  28. Attack on Titan Manga: Kapitel 34 (Seite 33)
  29. Attack on Titan Manga: Kapitel 70 (Seite 43)
  30. Attack on Titan Manga: Kapitel 93 (Seite 15)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.