Fandom


Gepanzerter Titan (Anime) Das Thema dieses Artikels hat keinen offiziellen Namen.
Es ist ein von Fans vergebener Name als Ersatz für dessen Fehlen und sollte nicht als Teil des Attack on Titan-Universums betrachtet werden.


Frau Tybur ist die Trägerin des Kriegshammertitanen und ein Mitglied der Tybur-Familie. Sie ist die Schwester von Willy Tybur.[1]

Aussehen Bearbeiten

MenschenformBearbeiten

Frau Tybur ist eine Dame von unauffälliger Erscheinung. Sie ist relativ groß mit dunklen Augen. Ihre Haare sind dunkel und leicht wellig, zu einem Zopf zusammengebunden und ihre Gesichtszüge sind klein und hager. Sie trägt ein schwarz-weißes Kleid von bescheidenem Design.

TitanenformBearbeiten

Als der Kriegshammertitan besitzt Frau Tybur einen muskulösen männlichen Körper, der vergleichbar hoch mit dem attackierenden Titan ist. Der Kopf ihres Titanen ist von einer zweiten Hautschicht bedeckt, die wie eine Kapuze aussieht, die ihre Ohren und einen Großteil ihres Gesichts bedeckt, wobei nur ihre Augen, ihr Mund und ihr Kiefer durch ein segmentiertes Hautgewebe freigelegt sind. Ihr Titan trägt einen massiven Kriegshammer aus einer gehärteten Titan-Substanz, der etwa doppelt so hoch wie ihr Titan ist.

VergangenheitBearbeiten

Irgendwann innerhalb der letzten dreizehn Jahre erbte sie die Macht des Kriegshammertitanen, obwohl ihr Erbe dieser Macht ein streng gehütetes Geheimnis blieb.[2] Nachdem sie die Erinnerungen ihrer Vorgänger geerbt hatte, teilte sie ihr Wissen mit ihrem Bruder Willy Tybur, der von den Offenbarungen, die sie geerbt hatte, verblüfft war.[3]

Handlung Bearbeiten

MarleyBearbeiten

Der War Hammer Titan verwandelt sich

Frau Tybur verwandelt sich in den Warhammer-Titan

Als die Tybur-Familie nach dem Marley-Mittlerer Osten-Krieg in Rebellio für das bevorstehende Festival ankommt, schließt sich Frau Tybur ihrer Familie an, um sich in der Stadt niederzulassen. Der Besitzer des militärischen Hauptquartiers wird über ihre Identität als Kriegshammertitan informiert und er wird später angewiesen, das Gelände zu verlassen.[4] Frau Tybur schließt sich ihrer Familie an, um Willy Tyburs Inszenierung aus dem Hintergrund zu sehen, als die Nacht des Festivals gekommen ist, wo er das Wissen über den Großen Titan-Krieg teilt, welches er von ihr erhalten hat. Plötzlich kommt die Vorstellung zum Erliegen, als der attackierende Titan aus dem Gebäude hinter der Bühne hervorbricht und Willy Tybur tötet und einen Amoklauf beginnt. Frau Tybur überlebt die Zerstörung der Bühne und ehrt ihren Bruder für seine Arbeit und beginnt ihre Verwandlung in den Kriegshammertitanen. Doch der attackierende Titan dreht sich um, um sie zu attackieren, bevor ihre Verwandlung abgeschlossen werden kann. Sie schafft es jedoch wieder die Kontrolle über den Kampf zu gewinen, indem sie die Macht ihres Titanen benutzt, um den Angreifer auf einem massiven Stab aus gehärteter Titanensubstanz zu spießen, während sie ihren Körper regeneriert.[5]
Mikasa greift den Warhammer-Titan an

Mikasa greift den Warhammer-Titan von hinten an

Nachdem sie ihren Titan vollständig regeneriert hat, generiert Frau Tybur den charakteristischen Kriegshammer ihres Titanen, um den attackierenden Titanen zu besiegen. Er entzieht sich ihrem ersten Schlag, ist aber in einer Falle von Stacheln gefangen, die vom Kriegshammer erschaffen wurden. Ohne den attackierenden Titanen zu konsumieren, um den gestohlenen Gründer zu gewinnen, enthauptet Frau Tybur den Feind und entlarvt ihn als Eren Jäger, den Usurpator des Urtitanen, im Nacken des Angreifers. Sie fragt Eren, ob er noch irgendwelche letzten Worte hat, und in diesem Moment ruft er Mikasa, die einen Überraschungsangriff startet. Unwissend vom Gegenangriff werden acht explosive Stäbe in den Nacken des Warhammer-Titans geschossen.

Frau Tyburs Kriegshammertitan fällt nach dem vernichtenden Schlag zusammen, ist aber nicht tödlich verletzt, da Frau Tybur sich nicht im Nacken ihres Titanen, sondern in einem Kristallpanzer unter der Erde befindet, der durch einen Nervenstrang mit dem Titanen verbunden ist. Eren kann dies aber schnell erkennen und reißt den Kristall daher aus dem Boden, so dass Frau Tybur die Verbindung zu ihrem Titanen verliert und nun im Inneren ihres Kristalls Eren ausgeliefert ist. Ihr einziger Vorteil ist, dass Eren den Kristall nicht durchbrechen kann. Als Porco Galliard Eren mit seinen Krallen angreift, benutzt Eren spontan Frau Tybur als Schild und erkennt das Porcos Kiefer und Krallen den Kristall zerstören können. Nachdem Eren und Mikasa es geschafft haben Porco zu schwächen, stopft Eren Frau Tybur in den Kiefer von Porcos Titan, hält diesen über sich und drückt ihn zusammen. Dadurch werden Frau Tybur und ihr Kristall zerquetscht. Eren trinkt das Blut das aus dem Kiefer von Porcos Titan heraus läuft und erhält dadurch die Kraft des Kriegshammertitanen.[5]

FähigkeitenBearbeiten

TitanenwandlerBearbeiten

Frau Tybur hat die Fähigkeit sich in den Kriegshammertitanen (戦槌の巨人 Sentsui no Kyojin?) zu verwandeln.

  • Strukturelle Härtung: Die Fähigkeit von Frau Tyburs Kriegshammertitanen ist es massive Strukturen aus gehärteter Titan-Substanz zu erzeugen. Diese Fähigkeit geht von Bodenzacken, die klein genug sind, um von anderen Titan-Gegnern unbemerkt zu bleiben oder massiven Säulen, die groß genug sind, um die 15-Meter-Titanen anzugreifen. Diese strukturelle Verhärtung erlaubt es dem Kriegshammertitanen auch Objekte wie Waffen zu erschaffen, insbesondere den Kampfhammer, nachdem ihr Titan benannt wurde.[5]
  • Regeneration: Wie auch bei allen anderen Titanenwandlern ist Frau Tybur in der Lage alle im Kampf erhaltenen Wunden zu regenerieren. Nachdem sie ohne Abwehrmaßnahmen eine verheerende Anzahl von Schlägen aus dem attackierenden Titanen erhalten hatte, war sie in der Lage, das fehlende Fleisch und die Gliedmaßen ihres Titanen innerhalb von Minuten vollständig zu regenerieren.[5]

Getötete PersonenBearbeiten

Fehlgeschlagene VersucheBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.