FANDOM


Zeke Jäger (Manga)
Zeke Jäger (Anime)


Zeke Jäger (ジーク・イェーガー Jīku Yēgā?) ist der Sohn von Grisha und Dina Jäger und der Kommandant (戦士長 Senshi-chō?) der Krieger. Er hat die Fähigkeit sich in den Tiertitan zu verwandeln.

AussehenBearbeiten

In seiner menschlichen Form hat Zeke einen großen, breiten, gut gebauten Körper mit struppigem, blondem Haar und einem passenden Vollbart. Er trug eine weite Hose mit einer runden Brille und kein Hemd.[1]

PersönlichkeitBearbeiten

Zeke ist sehr intelligent und neugierig. Er versucht mit Mike Zakarius zu kommunizieren, um Informationen über die 3D-Manöver-Apparate zu erhalten und mehr über Mikes Sprache zu erfahren. Er hat die Züge eines Anführers, gibt Befehle und sagt anderen Titanen, was zu tun ist. Während er mit Mike spricht, sagt er dem Titan, dass er ihn nicht essen soll, damit er ihn weiter befragen kann. Wenn seine Befehle nicht befolgt werden, zögert er nicht Gewalt anzuwenden. Dies hat er getan, als ein Titan seinen Befehl ignoriert hat, Mike nicht zu essen.[2]

VergangenheitBearbeiten

Zeke ist allem Anschein nach der Sohn von Grisha Jäger.[3]

Die Identität und die Motive Zekes sind unbekannt, aber es wird von Ymir vermutet, dass der Mann eine Verbindung mit den Kriegern hat, was darauf hinweist, dass er aus ihrer Heimat kommt. Sie bemerkte auch, wie verblüfft Reiner und Berhold waren, als sie ihn das erste Mal sahen, was vermuten lässt, dass er eine Autoritätsperson für die beiden ist.[4]

HandlungBearbeiten

Aufprall der TitanenBearbeiten

Der Tiertitan führt eine Reihe von Titanen an

Der Tiertitan führt eine Reihe von Titanen an

Zeke infiltrierte Mauer Rose und verwandelte die Bewohner des Dorfes Ragako irgendwie in Titanen. Der Tiertitan führte sie dann in einem Angriff innerhalb von Mauer Rose an. Er wird später von Mike Zakarius entdeckt, der sofort die Fremdartigkeit seiner Eigenschaften bemerkt und den Titan mit einem Abnormalen verwechselt. Als Mikes Pferd zu ihm zurückrennt, schnappt sich der Tiertitan dieses unerwartet. Nachdem er Mike bemerkt hat, zerschmettert der Tiertitan das Pferd in seiner Hand und schleudert es auf ihn, um seine Flucht zu verhindern und ihn von dem Dach zu werfen, auf dem er war. Nachdem Mike zum Mund eines Titanen gestürzt ist, befiehlt der Tiertitan den anderen Titanen ihn nicht zu verzehren, damit er Mike über die 3D-Manöver-Apparate befragen kann.

Der Tiertitan nimmt Mikes Pferd in die Hand

Der Tiertitan nimmt Mikes Pferd in die Hand

Ein Titan jedoch widersetzt sich dem Tiertitan und er zertritt seinen Kopf, um Mike zu befreien. Der Tiertitan fährt dann fort Mike zu verhören, aber als er es versäumt aus dem Schock zu antworten, theoretisiert der Tiertitan, dass sie tatsächlich die gleiche Sprache sprechen, aber Mike einfach zu verängstigt ist zu antworten. Nachdem er die Ausrüstung gestohlen hat, erlaubt er den umliegenden Titanen Mike zu verschlingen. Mike schreit vor Entsetzen und Schmerz, während der Tiertitan amüsiert dabei zusieht, dass er tatsächlich reden kann. Es verlässt dann das Gelände, während er über das 3D-Manöver-Apparat nachdenkt.[2]

Der Tiertitan schaut sich die Zerstörung der Burg Utgard an

Der Tiertitan schaut sich die Zerstörung der Burg Utgard an

Der Tiertitan wird später wieder gesehen, als er außerhalb der Burg Utgard umherwandert, wo mehrere Mitglieder des Aufklärungstrupps von Titanen gefangen gehalten werden, obwohl Titanen normalerweise nachts nicht aktiv sind. Dann klettert er die Mauer Rose hinauf und beobachtet die Titanen, die den Turm von weitem umgeben.[5] Nachdem der Aufklärungstrupp die meisten größeren Titanen getötet hat, wirft der Tiertitan große Steine ​​auf den Turm und tötet Lynne und Henning mit ihren verbliebenen Pferden. Kurz darauf beginnen doppelt so viele Titanen vorzurücken, während der Tiertitan von der Mauer Rose aus brüllt. Nanaba bemerkt bei ihren Angriffen die ungewöhnlich strategische Methode, die darauf hinweist, dass der Tiertitan die Aktionen der anderen Titanen kontrolliert. Während die Titanen Utgard überschwemmen, steigt der Tiertitan auf der anderen Seite der Mauer Rose herab.[6]

Am nächsten Tag, während Reiner und Berthold Eren und Ymir gefangen halten, stellt Ymir fest, wie betäubt die beiden schienen, als sie den Tiertitan zum ersten Mal in Utgard gesehen hatten, als ob sie wüssten, was es war. Sie geht auch davon aus, dass dies ein Schlüsselfaktor für ihre Rückkehr in ihre Heimat ist.[4] Kurz darauf stoppt der Tiertitan im Bezirk Shiganshina und Zeke kommt aus seinem Nacken hervor und scheint etwas zu erwarten. [1]

Der Aufstand Bearbeiten

Tierträger Shiganshina

Zeke spricht zu Reiner und Berthold

In Shiganshina kommt es zu einem Streit zwischen Reiner, der umkehren will, um Annie zu befreien, und Zeke, welcher die Eroberung der Koordinate priorisiert. Um den Zwist beizulegen, bekämpfen sie sich in Titanenform, wobei der Tiertitan der klare Sieger ist. Während Berthold den benommenen Reiner aus seinem Titanenkörper birgt, verlässt Zeke seinen Titanenkörper und murmelt, dass sie Annie später retten können. Er verrät, dass die Koordinate klaren Vorrang hat und sie nur warten müssen, bis sie zu ihnen kommt.[7]

Rückkehr nach Shiganshina Bearbeiten

Der Tiertitan erscheint vor Shiganshina

Der Tiertitan erscheint vor Shiganshina

Nachdem die Krieger ihre Meinungsverschiedenheiten aus dem Weg geräumt haben, warten sie auf der Mauer Maria auf die Ankunft des Aufklärungstrupps. Zeke rät Reiner und Berthold sich keine Sorgen um Annie zu machen, da sie sie nicht foltern können, ohne ihre Titanenkräfte zu aktivieren. Er theoretisiert weiter, dass sie sich wahrscheinlich nur versteckt und im Verborgenen trainiert. Zeke merkt, dass die beiden damit nicht zufrieden sind und fragt sie, ob sie ihre Entschlossenheit verloren haben. Er bietet an, dass sie erneut gegeneinander kämpfen, aber er droht Reiner auch, dass ein anderer seinen Titanen erhalten könnte. Weil keiner von ihnen einen Kampf gegen ihn riskieren will, versucht er die beiden dazu zu bewegen, diese „verfluchte Geschichte“ zu beenden. Kurz darauf taucht der Karrentitan auf, der ihnen mitteilt, dass der Aufklärungstrupp sich nähert.[8]

Als der Aufklärungstrupp in Shiganshina eintrifft, lassen die Krieger ihre Falle zuschnappen. Zeke verwandelt sich in den Tiertitan im Territorium von Mauer Maria. Mit sich verwandelt er auch dutzende gewöhnliche Titanen, die als Barriere fungieren und dem Aufklärungstrupp den Rückweg abschneiden. Direkt nach seiner Verwandlung packt der Tiertitan einen Felsbrocken, den er auf das innere Tor von Mauer Maria schleudert und dieses somit unpassierbar macht, sodass der Aufklärungstrupp mit dem gepanzerten Titanen und dem kolossalen Titanen in Shiganshina eingesperrt sind.[9] Während er voranschreitet, brüllt er und befiehlt kleineren Titanen, die Pferde des Aufklärungstrupps anzugreifen, während die größeren Titanen einen Kreis um den Eingang des Bezirks Shiganshina bilden, um die Soldaten an der Flucht zu hindern.[10]

Episode 53-Handlung

Zeke schleudert Felsen

Nach einiger Zeit erhält Zeke das Signal von Reiner, der als gepanzerter Titan brüllt, ein Fass mit Berthold nach Shiganshina zu werfen.[8] Nachdem er dies getan hat, beginnt er, Felsen, die ihm der Karrentitan gebracht hat, mit seinen Pranken zu zermalmen und sie in einem überraschenden Fernangriff auf die Siedlung vor den Toren Shiganshinas zu schleudern, wo die Veteranen seine Titanen bekämpfen und die frischen Rekruten des Aufklärungstrupps mit den Pferden ausharren. Der erste Wurf löscht bereits einen Großteil der Veteranen aus, die am Rand der Siedlung in den Kampf gegen Zekes kleinere Titanen verwickelt sind. Da er nicht alle Feinde sofort ausschalten konnte, erkennt Zeke, dass er etwas zu hoch gezielt hat, bezieht sich bei dem Wurf aber auf einen Test und behauptet, dass er letzten Endes auf ein perfektes Spiel aus ist.

Kurz darauf erkennt der überraschte Zeke, dass die verbliebenen Überreste des Aufklärungstrupps ihre Pferde bestiegen haben und geradewegs auf ihn zureiten. Enttäuscht darüber, dass ihnen nicht mehr als ein Selbstmordangriff eingefallen ist, bereitet Zeke daraufhin einen weiteren Steinwurf vor, während Erwin und die Rekruten Signalraketen in seine Richtung abfeuern, um seine Treffgenauigkeit wenigstens ein wenig zu verfälschen. Mit einem letzten anspornenden Schrei führt Erwin seine Untergebenen in den Selbstmordritt gegen den Tiertitanen. Direkt nachdem er seinen Schrei ausgestoßen hat, erreicht der Steinhagel des Tiertitanen sie und neben dutzenden anderen Todesopfern wird auch Erwin von einem Felsen im Bauch getroffen und stürzt zu Boden.[11]

ZekeWirdBeschossen

Zeke wird von den letzten verzweifelten Reitern angegriffen

Zeke bereitet direkt einen zweiten Wurf vor, denkt dabei aber darüber nach, welch Schande es ist, dass König Reiss der Menschheit ihre Erinnerungen genommen hat, da sie die gleichen Fehler daher immer und immer wieder begehen. Mit den Worten, dass sie am Ende auch ihre Alten und Kinder in den Selbstmordangriff schicken werden und sich einreden werden, dass sie, wenn sie ohnehin schon sterben, wenigstens ehrenhaft sterben sollten, zerquetscht der Tiertitan frustriert den Felsbrocken in seiner Hand. Erst dann beruhigt er sich und erinnert sich selbst daran, dass er nicht sein Vater ist und daher den Spaß in allen Dingen sehen muss. Er bereitet einen neuen Felsen zum Wurf vor und schleudert ihn dem Militär entgegen. Der Wurf löscht einen Großteil der heran reitenden Soldaten aus. Die Felsprojektile werfen Staub auf und der Tiertitan ruft triumphierend, dass er gesiegt hat und darüber hinaus noch eine neue Wurftechnik verwendet hat. Dann aber legt sich der Staub und Zeke erkennt, dass noch drei weitere Rekruten auf ihn zureiten und ihre Signalraketen abfeuern, um seine Sicht zu trüben.

Er tötet die verbliebenen drei Rekruten mit einem letzten Felsenwurf, doch als er zur Seite blickt, erkennt er, dass seine Titanen gefallen sind. Im selben Moment rast Levi aus dem Rauch auf ihn zu und obwohl Zeke versucht, sich zu wehren, ist Levi ihm haushoch überlegen. Während Levi den geschockten Tiertitanen systematisch blendet und ihn dann mit rasend schnellen Attacken langsam in Stücke schneidet, weiß Zeke nicht, wie ihm geschieht. Krachend geht der Tiertitan zu Boden und obwohl Zeke noch versucht, seinen Nacken zu verhärten, ist er zu langsam und wird von dem zornigen Levi aus dem Tiertitanen herausgeschnitten. Hasserfüllt zischt er, dass Titanenwandler sich nicht in ihre Titanenform verwandeln können, so lange sie regenerieren.

ZekeLeviAusgeliefert

Zeke ist Levi ausgeliefert

Daher sticht Levi die Klinge tiefer in Zekes Schädel, so dass sie unter dem Auge wieder heraustritt. Er will Zeke jedoch noch nicht töten, da er Titanenserum besitzt und damit einen seiner Kameraden – egal wie schwer verwundet er oder sie auch sein mag – in einen Titanen verwandeln und ihm Zeke zum Fraß vorwerfen könnte. Bevor dies geschehen kann, rast jedoch der Karrentitan heran. Er packt Zeke mit seinem Maul und sprintet davon, während Levi ihnen ungläubig hinterherschaut. Zeke schreit seinen übrigen Titanen zu, dass sie Levi töten sollen und murmelt dann, dass Levi ihn zwar fast besiegt hätte, seine Waffen aber fast aufgebraucht sind und er daher auch fallen wird, so dass die Krieger letzten Endes gewonnen haben. Levi ist seinerseits nicht willens, das Versprechen, das er Erwin gegeben hat, zu brechen und zieht daher entschlossen seine Klingen, um die heranstürmenden Titanen zu töten und die Verfolgung von Zeke aufzunehmen.[12]

FähigkeitenBearbeiten

TitanenwandlerBearbeiten

Zeke ist in der Lage sich in einen 17-Meter-Titan zu verwandeln, der als der Tiertitan (獣の巨人 Kemono no Kyojin?) bezeichnet wird. Er benutzte diese Form, als er die Einwohner von Ragako in Titanen verwandelte. Es ist nicht bekannt, wie er seine Macht erlangte. Er behält seinen menschlichen Geist, auch wenn er sich verändert, was ihm erlaubt in seiner Titanenform erlaubt schwierige Aufgaben zu erledigen und sogar zu sprechen.

Der Tiertitan wirft ein Pferd

Der Tiertitan wirft ein Pferd

Einige seiner Fähigkeiten sind:

  • Reden und Titanenkontrolle: Er ist in der Lage ohne Probleme in seiner Titanenform zu sprechen, redet beiläufig mit anderen Titanen und gibt ihnen Befehle, denen sie folgen.[2]
  • Regeneration: Wie alle Titanen hat der Tiertitan die Fähigkeit jede Wunde an seinem Körper mit enormer Geschwindigkeit zu regenerieren.
  • Präzision: Die Präzision des Tiertitans ist unübertroffen. Er warf ein Pferd genau auf Mike erlangte einen großen Treffer von der Mauer Rose aus auf Lynne und Henning in der Burg Utgard.[6] Er scheint auch geschickte Hände zu besitzen, da es ihm gelang, Mikes 3D-Manöver-Apparat zurückzuholen, ohne ihn oder die Ausrüstung zu beschädigen.[2]

Getötete Personen Bearbeiten

Indirekt Bearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Es scheint so, als hätte er bisher nur wenig bis gar keinen Kontakt mit den Menschen innerhalb der Mauern gehabt, da er sich über den 3D-Manöver-Apparat wundert.[2]
  • Sein Name wurde in dem Trailer zur zweiten Hälfte der dritten Staffel offenbart.

EinzelnachweiseBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.